1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

2. Leseabschnitt - Kap. 6-10 (S.83-169)

Dieses Thema im Forum "Leserunde zu 'Die Todesbotin' - ab 01.05.19" wurde erstellt von Helmut Pöll, 27. April 2019.

  1. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    6.025
    Zustimmungen:
    7.207
    2. Leseabschnitt - Kap. 6-10 (S.83-169)
     
  2. Amena25

    Amena25 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    181
    Stellas Faszination, was Viktors Großvater betrifft, macht sie mir noch unsympathischer und unverständlicher.
    Die Zustände in der Flüchtlingsunterkunft sind sehr anschaulich und sehr erschreckend beschrieben. Verzeih meine Unwissenheit, Thomas, aber gibts oder gab es in dem Gebäude tatsächlich so eine Unterkunft? Ich kenne Tempelhof noch aus der Zeit, als es tatsächlich noch als Flughafen fungierte. Riesenaußmaße!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  3. Thomas Elbel

    Thomas Elbel Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    35
    Das ist exakt so, wie ich es beschrieben habe. Bilder kann man auf Google bewundern. Ich habe einfach nur das beschrieben, was ich dort gesehen habe. Mittlerweile sind die letzten allerdings in das neue Containerdorf auf dem Rollfeld gezogen. Weiß ich auch, weil das meine wöchentliche Joggingstrecke ist. Angesichts der Tatsache, dass die Flüchtlingswelle dann ja doch wieder verebbt ist und viele Familien in reguläre Wohnverhältnisse abgewandert ist, frage ich mich manchmal, ob die dortige Anlage mittlerweile nicht völlig überdimensioniert ist.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  4. wal.li

    wal.li Gold Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2014
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    777
    Als das Mädchen am Anfang den Koffer mitgehen ließ, habe ich mir gleich gedacht, das geht nicht gut aus. Aber ist sie die, die verstarb? Sie hieß doch Nicoleta. Paulica ist laut Untersuchung die Tote, aber wo ist dann Nicoleta geblieben?
    Die Flüchtlingsunterkunft ist für mich kaum vorstellbar. Auch die Situation von Flüchtlingen nicht. Ich glaube, viele hier haben vergessen, wie gut es ihnen geht.
    Das Stella den Großvater so toll findet, gefällt mir nicht so sehr. Wenn ich Viktor wäre, würde ich zusehen, dass ich meinen Kopf langsam aber sicher aus der Schlinge ziehe. Oder kommt da noch was?
    Und schon ist der Staatsschutz da, wie der eingeführt wurde, hat mir gut gefallen. Herrlich, diese Spielchen zwischen denen, die auf ihre Fälle bestehen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  5. wal.li

    wal.li Gold Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2014
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    777
    Vielleicht ist das Flüchtlingsheim überdimensioniert, doch was, wenn noch eine Welle anrauscht. 2015 war wahrscheinlich auch deshalb schwierig, weil die ganze Infrastruktur abgebaut wurde als nach den Osteinwanderern erstmal kaum noch welche kamen.
     
  6. Amena25

    Amena25 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    181
    Ich glaube, das kommt im nächsten Abschnitt: Achtung Spoiler!
     
  7. Amena25

    Amena25 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    181
    Janine Geigulat ist herrlich nervtötend beschrieben. Auch wenn Gundolf Seidel kein Sympathieträger ist, aber wenigstens bietet er der Reporterin die Stirn!
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • List
  8. Mamskit

    Mamskit Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    117
    Ich finde die Handlungsschauplätze in diesem Leseabschnitt sehr faszinierend: die Flüchtlingsunterkunft, mit ihrem bedrückenden "Schuhkarton"- Ambiente und vor allem das alte Krankenhaus. Solche "Lost Places" haben eine ganz besondere Anziehungskraft, in letzter Zeit ist es ja auch sehr angesagt, dort zu fotografieren. Das sind immer tolle Aufnahmen.

    So geht es mir auch. Ich finde Stelle sehr unangenehm. Ob man wohl auch einmal den Menschen hinter diesem kalten Gehabe kennenlernt?

    Ich finde es spannend,wie hier scheibchenweise immer mehr Informationen ans Licht kommen, sei es,was den Fall angeht oder das Privatleben der Charaktere. Sehr spannend!
     
  9. Thomas Elbel

    Thomas Elbel Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    35
    Ich weiß nicht, wie das anderswo war, aber hier in Berlin herrschte nach der ersten großen Welle lange administratives Chaos. Die langen Schlangen vor der Ausländerbehörde, wo die Leute häufig tagelang kampieren mussten, sind legendär. Fairerweise muss man natürlich sagen, dass hier in Berlin auch Zehntausende zu betreuen waren.
     
  10. Thomas Elbel

    Thomas Elbel Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    35
    Als Promo-Video zum ersten Teil hatte ich mich an solchen Lost Places gefilmt. Das Ergebnis findest du hier: Und bei der Filmerei bin ich dann auch noch gleich zweimal beinahe festgenommen worden, weil alle diese Orte natürlich eigentlich off limits sind.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  11. Mamskit

    Mamskit Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    117
    Das passt ja!
    Wie gesagt - tolle Locations und mal etwas anderes als die üblichen Touristenattraktionen. Wenn ich einen Ruhrgebietskrimi lese - ich wohne dort - möchte ich auch nicht immer im Hintergrund Zechentürme ragen sehen....
     
  12. parden

    parden Forumlegende

    Registriert seit:
    13. April 2014
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    3.427
    Da ich mir anhand der Beschreibung im Buch nicht wirklich vorstellen konnte, wie das ausschaut(e), habe ich natürich gegoogelt - ist ja wirklich irre. Da leb(t)en die Flüchtligen monate- oder jahrelang in oben offenen Räumen... Big Brother ist ja echt nichts dagegen.
     
  13. parden

    parden Forumlegende

    Registriert seit:
    13. April 2014
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    3.427
    DAS habe ich mich auch gefragt. Ein Missverständnis? Ist Nicoleta entkommen?
     
  14. parden

    parden Forumlegende

    Registriert seit:
    13. April 2014
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    3.427
    So, der zweite Abschnitt ist gelesen, und ich blicke immer noch nicht durch. Aber wie sollte ich auch? Die Polizei tut es ja schließlich auch nicht... Dass der Staatsschutz jetzt übernimmt - bei der Situation in Richters Büro hatte ich irgendwie ein Déjà-vü... Da spielt keiner mit offenen Karten, v.a. der Oberstaatsanwalt nicht, der bei Stella jetzt wohl versch... hat. Ist der überzeugt davon, dass der Fall in eine andere Abteilung gehört oder will er nur Victor eins auswischen? Der kennt das Spielchen ja aber auch schon und deshalb ist für ihn klar, dass sie eh weiter ermitteln werden...
     
  15. Thomas Elbel

    Thomas Elbel Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    35
    Genau. Das meint der Unterkunftsleiter Herr Breitert mit dem Verweis auf Benthams Panoptikum.
     
  16. milkysilvermoon

    milkysilvermoon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2017
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    506
    Ja, so geht es mir auch. Bin sehr gespannt, welche Geheimnisse aus dem Privatleben noch ans Licht kommen werden.
     
  17. milkysilvermoon

    milkysilvermoon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2017
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    506
    Bevor ich heute weiterlese, lasse ich noch schnell meinen Eindruck zum zweiten Abschnitt da. Ich durchschaue die Geschichte auch noch nicht so ganz, aber das ist ja gerade das Spannende.

    Mir ist schon beim ersten Band aufgefallen, dass einiges an Recherche im Buch steckt. Das merkt man auch hier wieder, finde ich.
     
  18. milkysilvermoon

    milkysilvermoon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2017
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    506
    Das Video habe ich mir schon damals beim Lesen vom ersten Teil angeschaut. Echt interessant.
     
  19. Thomas Elbel

    Thomas Elbel Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    35
    Und just der allererste Teil ist die alte Klinik aus der Todesbotin. Und dann wäre ich beim Verlassen derselben ironischerweise auch noch von der Polizei erwischt.
     
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...