1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2.   Lesemontag (30.03.) auf whatchareadin
    Jeden Montag lesen wir gemeinsam und stellen unsere aktuellen Bücher vor. Was liest Du? Hier geht's zum Lesemontag.
    Information ausblenden
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

01 Der Rummel

Dieses Thema im Forum "Leserunde zu "Aus dunklen Federn" - ab 9.12." wurde erstellt von Sonja Rüther, 30. November 2015.

  1. Sonja Rüther

    Sonja Rüther Platin Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    372
    "Der Rummel" ist der kleine Appetithappen, den Hanka Jobke zur Einstimmung beigetragen hat.
     
  2. Renie

    Renie Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    4.405
    Aber ein Appetithappen, der es in sich hat. ;) Nach den ersten Sätzen hatte ich noch keine Meinung. Aber dann stellte ich fest, dass mein Lesen immer langsamer wurde und ich mich auf einmal sehr unbehaglich fühlte. So ein menschenleerer Rummel ist schon gruselig, insbesondere mit dieser Geräuschkulisse. Es passiert nichts, aber allein das Szenario reicht aus, um eine unheimliche Stimmung zu erzeugen.

    Die Geschichte hat etwas von einem Epilog zu einem Thriller oder Horrorroman. Es wäre schön, wenn @Hanka diese Geschichte weiter entwickeln könnte. Schließlich möchte ich wissen, was es mit der Person auf dem Karussell auf sich hat.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  3. Hanka

    Hanka Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    35
    Liebe Renie,
    manche Geschichte ist gar keine, auch wenn sie vielleicht so aussieht. Der Rummel ist eine Miniatur, und insofern bleibt es ganz dir überlassen, dir auszudenken, was es mit dem Karussell und der Person auf sich hat ... viel Spaß dabei! :D

    Und lass es mich wissen, wenn du eine besonders schaurige Lösung findest!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  4. Renie

    Renie Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    4.405
    Gemeinheit Ich bin für's Lesen zuständig, Ihr Autoren für's Schreiben ;)
    Kann mal jemand aus der Miniatur eine Geschichte machen?:cool:
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  5. Sonja Rüther

    Sonja Rüther Platin Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    372
    Als Hanka damals meinte, sie hätte noch was ganz Kurzes, habe ich auch nicht damit gerechnet, dass so wenige Sätze so eine Stimmung erzeugen können.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  6. Hanka

    Hanka Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    35
    Da ist was dran ... ich werde für den dritten Teil vielleicht mal einen der Autoren anstacheln, eine Geschichte um die Miniatur zu basteln. Nur für dich. Aber dann nicht beschweren, wenn das erste Opfer @Renie heißt! ;)
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • List
  7. Renie

    Renie Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    4.405
    Oh, der Begriff "Ehrenmord" bekommt eine ganz neue Bedeutung :D
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  8. ManfredsBücherregal

    ManfredsBücherregal Diamant Mitglied
    1. MANFREDs Bücherregal

    Registriert seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    935
    Ich habe auch mehrmals nachgeschaut ob nicht doch auf der nächsten Seite noch was kommt.
    Aber Pustekuchen. Am langem Arm verhungern gelassen :(;)
    Hat jedenfalls ein tolle Stimmung und Atmosphäre erzeugt. Macht auf alle Fälle Lust auf mehr.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  9. Kassandra

    Kassandra Gold Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    229
    So kann man es nicht besser beschreiben. Die Geschichte ist wie ein kleines aber feines Praliné. Ein kurzer Genuss, der viel zu schnell vorbei ist, aber Lust auf mehr Geschichten von @Hanka macht.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  10. Hanka

    Hanka Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    35
    Wie motivierend eure Worte sind! Da suche ich doch gleich mal nach ähnlich deprimierenden Bildern, die sich auf einer halben Seite beschreiben lassen ... kennt jemand ein düsteres Abrisshaus in der Gegend? Oder eine quietschende Schaukel? Ein zersprungenes Spiegelkabinett vielleicht …?
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  11. Kassandra

    Kassandra Gold Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    229
    Wir sind ja auch begeistert von guten Geschichten, ist also reiner Eigennutz ;)
    Mir fiele auf Anhieb nur Astoria ein, aber da haben ASP und Kai Meyer schon was dazu gemacht.
    Die Ruinen von Tschernobyl und inzwischen ja leider auch Fukushima..
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  12. Hanka

    Hanka Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    35
    Was – nebenbei bemerkt – eine Hammergeschichte ist! Leider schreibt Kai Meyer kaum noch Kurzgeschichten. Insofern bin ich sehr froh, dass er für AUS DUNKLEN FEDERN II eine klitzekleine Gruseligkeit aus der Schublade kramte :)
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  13. Kassandra

    Kassandra Gold Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    229
    Kann ich nur bestätigen, ein super Story, auch wenn die KG für die Anthologie schon etwas älter ist, wie er mir verraten hat.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  14. Hanka

    Hanka Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    35
    Stimmt, die Geschichte für ADF II ist schon etwas älter – aber guter Grusel ist ja zeitlos. ;)
    Die Geschichte für ASP hat er exklusiv für dieses Album geschrieben, sie ist m. E. die Jüngste der Meyer’schen Kurzgeschichten.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  15. Renie

    Renie Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    4.405
    Ich habe gerade einen Schokoweihnachtsmann "geköpft". Zählt das auch?
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  16. Hanka

    Hanka Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    35
    Mit ausdruckslosem Gesicht stand er vor dem riesigen Maul, das sich direkt vor ihm öffnete. Er wollte sich umdrehen und weglaufen, wollte um Hilfe schreien und um Gnade betteln, doch die gigantische Hand um ihn war eine Fessel, die er nicht zu sprengen vermochte. Er konnte nicht einmal den Blick abwenden von den spitzen Zähnen, der feuchten Zunge und dem gierigen Ausdruck in der Fratze des Monsters, denn sein Nacken war wie alles an ihm in Schokolade erstarrt ...

    Joah, @Renie, das zählt, denke ich.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • List
  17. Renie

    Renie Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    4.405
    Ganz großes Kino, liebe @Hanka :p + Smiley für "Tränen gelacht"
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  18. parden

    parden Forumlegende

    Registriert seit:
    13. April 2014
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    3.253
    Auch mir hat der Appetithappen gefallen und ja, auch bei mir stellten sich zunehmend die Nackenhaare ein wenig auf. So ein bisschen wie früher in der Schule, wo man für die Klausur oder die Hausarbeit einen kleinen Ausschnitt aus einer Geschichte bekam und dann dazu seine Gedanken, Eindrücke schildern und etwas dazu schreiben sollte, was man denkt, wie es weiter geht oder worum es hier überhaupt geht. Der Fantasie ist hier Tür und Tor geöffnet.

    Aber wieso heißt es oben '...an Hanka Jobke'? Bei den anderen Geschichten steht nur der jeweilige Autorenname ohne 'an' da - oder?

    Übrigens: auch ein ansprechendes Vorwort. Sehr persönlich und damit wirklich authentisch wirkend.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  19. Sonja Rüther

    Sonja Rüther Platin Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    372
    @parden Vielen Dank. Es lautet "...an Hanka Jobke", weil am Ende des Vorworts die Feder weitergereicht wird. ;-)
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
Die Seite wird geladen...