nina george

  1. renee

    Rezension Rezension (4/5*) zu Die Schönheit der Nacht: Roman von Nina George.

    Nicht Versteinern, sondern Tanzen Bei diesem Roman von Nina George handelt es sich um die Geschichte zweier Frauen, die an verschiedenen Stellen ihres jeweiligen Lebens stehend, aufeinandertreffen. Und dieses Aufeinandertreffen dieser beiden brennenden Charaktere löst eine Kettenreaktion in...
  2. ulrikerabe

    Rezension Rezension (5/5*) zu Die Schönheit der Nacht: Roman von Nina George.

    Wie viele rauen kamm eine Frau sein? Claire Cousteau ist Professorin, Mutter, Ehefrau. Ihr Metier ist die Verhaltensbiologie für Fossilien hegt sie ein Faible, seit sie mit 11 Jahren zum ersten Mal das Meer gesehen hat. Das Eheleben mit Gilles wirkt von außen harmonisch, gediegen, doch seit...
  3. N

    Rezension Rezension (5/5*) zu Die Schönheit der Nacht: Roman von Nina George.

    Wie es ist eine Frau zu sein... Ehrlich gesagt hatte ich mich vor Leseantritt gar nicht damit beschäftigt, was mich im Roman erwarten würde, denn das Buch ist aufgrund der Autorin einfach so eingezogen, da mich jedes Werk von ihr bisher verzaubert hat. Doch was ich dann bekam, war so viel...
  4. milkysilvermoon

    Rezension Rezension (5/5*) zu Die Schönheit der Nacht: Roman von Nina George.

    Zwei Frauen auf der Suche Dr. Stéphenie Claire Cousteau ist eine 44-jährige Frau, die auf den ersten Blick alles hat. Sie arbeitet als Verhaltensbiologin an einer Pariser Universität. Mit ihrem Mann Gilles, einem Komponisten, führt Claire seit vielen Jahren eine Ehe. Der gemeinsame Sohn...
  5. Mikka Liest

    Rezension Rezension (5/5*) zu Das Traumbuch: Roman von Nina George.

    Zwischen Tod und Leben Handlung: »Ich liebe dich, ich will dich, für immer und darüber hinaus, für dieses und für alle anderen Leben.« »Ich dich nicht.« Manchmal sind es die dramatischen Ereignisse, oft sind es aber auch die unbedachten Entscheidungen, die zu Wendepunkten im Leben...
  6. wal.li

    Rezension Rezension (4/5*) zu Das Traumbuch: Roman von Nina George.

    Wo bist du? Der 13jährige Sam hat seinen Vater Henri nie kennengelernt, etwas, das er unbedingt ändern will. Er schreibt ihm, doch der Vater taucht nicht auf. Sam erfährt, dass sein Vater einen schweren Unfall hatte und im künstlichen Koma liegt. Jeden Tag besucht Sam seinen Vater und im...
  7. supportadmin

    Werden Autorinnen vom Literaturbetrieb diskriminiert?

    Frauen haben es im Literaturbetrieb schwerer als Männer. Autorinnen werden seltener in renommierten Verlagen verlegt und erhalten auch seltener angesehene Preise. Bis heute ging der Nobelpreis beispielsweise 99 Mal an einen Mann, 14 Mal an eine Frau. Die Autorin Nina George hat einem einem...