klassiker

  1. Literaturhexle

    Genre Genre-Leserunde Klassiker ab 25. März 2020

    Da im Moment viele Leserunden in den Bereichen Gegenwartsliteratur und Kriminalromane anberaumt wurden, halten wir ein kleines Kontrastprogramm für euch in dieser offenen Leserunde bereit. Es darf alles gelesen werden, was schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat und sich die Auszeichnung...
  2. Literaturhexle

    Genre Klassiker-Leserunde ab 25. September 2019

    Hier geht es weiter mit einer Genre-Leserunde Klassiker ab 25. September! Gelesen werden darf alles, was man gemeinhin als Klassiker bezeichnet. Gemäß Wikipedia treffen folgende Eigenschaften auf ein Klassisches Werk zu: lange überregionale Bekanntheit (oft auch generationsübergreifend)...
  3. Literaturhexle

    Genre Genre-Leserunde KLASSIKER ab 25. Mai 2019

    Klassiker-Freunde aufgepasst! Hier geht es ab morgen los mit einer Klassiker-Runde. Gelesen werden darf alles, was sich den Klassiker-Status erarbeitet hat, es dürfen also auch Krimis oder historische Romane oder Dramen oder Erzählungen.... sein. Wir sind neugierig auf jeden Lesetipp! Für...
  4. Literaturhexle

    Genre Genre-Leserunde KLASSIKER ab 25. Februar 2019

    Hier darf ab sofort alles gelesen und vorgestellt werden, was "alt" ist und sich den Ruf, ein Klassiker zu sein, verdient hat. Es darf also ein Roman, eine Novelle, ein Krimi, ein Drama oder, oder, oder.... sein. Bestimmt habt ihr eine ordentliche Auswahl in euren Regalen, um hier...
  5. Helmut Pöll

    Genre Genreleserunde Klassiker - ab 15.09.17

    Es hat schon länger keine Klassiker-Leserunde hier mehr gegeben. Auf Leserwunsch machen wir jetzt mal wieder eine. @Literaturhexle , @Renie , @Xirxe , @Buchplauderer , @Anjuta , @Momo . @Querleserin , @Leseglück
  6. Helmut Pöll

    Lesemontag 12.06.17

    Unser zweiter #lesemontag im Juni steht vor der Tür. Bei mir wird es noch "Der Club der unverbesserlichen Optimisten" sein. Darin geht es um den heranwachsenden Michel, der in den politisch unruhigen 1960er Jahren in Paris aufwächst. Er treibt sich als Bilardspieler früh in den Bistros herum...
  7. lisa 55

    Rezension (5/5*) zu 1984 von George Orwell.

    Genialer Klassiker George Orwell schildert spannend das Schicksal von Winston Smith im fiktiven totalitären Ozeanien. Winston Smith scheint sich anfangs mit dem strikten System arrangiert zu haben. Dass die Bürger Tag und Nacht überwacht werden (Teleschirm), es wird sogar rückwirkend die...
  8. Atalante

    Rezension (5/5*) zu 1933 war ein schlimmes Jahr: Roman von John Fante.

    „Der Arm weiß, wo’s langgeht“ 1933 war ein schlimmes Jahr muss man lesen! Zum einen droht angesichts grassierender Potentatitis auch das Jahr 2017 so zu werden. Zum anderen stellt John Fante (1909-1983) das Schicksal von Einwanderern in den Mittelpunkt seines Romans. Der in Colorado geborene...
  9. parden

    Rezension (4/5*) zu Die Nacht vor Weihnachten von Nikolai Gogol.

    Mit List und Zauberei... Nikolaj Gogol, ein russischer Dichter, der von 1809 bis 1852 lebte, erzählt hier eine volkstümliche, turbulente und humorvolle Weihnachtsgeschichte. In dem ukrainischen Dorf Dikanka ist in der Nacht vor Weihnachten einiges aus dem Lot. Hier kommt es beim jährlichen...
  10. W

    Rezension (4/5*): Morgen kommt der Weihnachtsmann - Aleksia Sidney

    Klein aber fein! In diesem kleinen Sammelband sind 15 Texte zum Thema Weihnachtsmann zusammengetragen worden. Sowohl Klassiker wie Theodor Storms „Knecht Ruprecht“ oder Richard Dehmels „Furchtbar schlimm“ als auch moderne Werke wie Jan Weilers „Der Nikolaus war da“ oder Horst Evers „Der Nikolaus...
  11. Renie

    Rezension (5/5*): Das Städtchen von Hans Adler

    Der österreichische Autor Hans Adler (1880 - 1957) versetzt uns mit seinem Roman „Das Städtchen“ in eine Zeit der Backenbärte, Schmerbäuche, Taschenuhren und Zigarrenqualm – zumindest denke ich an solche Dinge, wenn ich mir das Leben in Österreich während der Epoche k.u.k. (Mitte 19. Jahrhundert...
  12. Helmut Pöll

    Genre Leserunde Klassiker - ab 25.09.2016

    Wir starten mal wieder eine Genreleserunde "Klassiker". Bei mir wird es dieses Buch sein: Das habe ich vor langer Zeit mal gelesen, aber jetzt wieder in meinem Regal entdeckt. Wem die Handlung irgendwie bekannt vorkommt: Francis Ford Coppola hat die Erzählung als Vorlage für seinen Film...
  13. Helmut Pöll

    Haben uns Klassiker noch was zu sagen?

    Die Werke von Thomas Mann, Tolstoi, Dostojewski, Goethe, Voltaire, Dickens und Shakespeare gehören zu den Klassikern der Weltliteratur. Aber haben uns diese Werke so viele Jahre nach ihrer Entstehung überhaupt noch irgendetwas zu sagen? Macht es im Jahr 2016 Sinn Tolstoi zu lesen? Der Publizist...
  14. Sakuko

    Kostenlose (klassische) Buchsnacks für Zwischendurch.

    Habt ihr das auch manchmal, dass ihr keine Lust habt, ein ganzes Buch neu anzufangen? Etwas Zeit zur nächsten Leserunde überbrücken müsst? Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps, was für Novellen und Kurzgeschichten man mal dazwischen schieben kann, wenn man gerade etwas Kürzeres lesen möchte...
  15. Sakuko

    Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde

    Der Rechtsanwalt Utterson erfährt auf einem Spaziergang von einem Freund eine Anekdote über den bösartigen Mr. Hyde, der mit seinem Mandanten und Freund Dr. Jekyll verbunden ist. Utterson sorgt sich um Jekyll, der ein seltsames Testament zu Gunsten von Mr. Hyde gemacht hat und bespricht dies mit...
  16. Sakuko

    The old man and the sea (Der alte Mann und das Meer) - Ernest Hemingway

    Der alte Fischer Santiago hat seit 84 Tagen keinen Fang mehr gemacht. Sein Lehrling wurde von seiner Familie auf ein anderes Schiff geschickt, weil der alte Mann als unglücklich gilt. Als er am nächsten Tag hinausfährt, bekommt er den größten Fang seines Lebens an die Leine. Das Buch bedient...
  17. Querleserin

    Rezension (5/5*) zu Das Mißverständnis: Roman von Irène Némirovsky.

    Über das Scheitern einer Liebe Vorne weg Irène Némoriovsky ist die Tochter eines jüdischen Bankiers, die in Kiew geboren wurde. Während der Oktoberrevolution emigrierte ihre Familie nach Paris, wo sie mit ihrem ersten Roman "David Golder" berühmt wurde.Während des 2.Weltkrieges wurde sie...
  18. Tiram

    Rezension (5/5*) zu Das Mißverständnis: Roman von Irène Némirovsky.

    Dies ist das erste Buch von Dies ist das erste Buch von Irène Némirovsky. Jahrzehntelang wurde es nicht als Buch gedruckt, nur in einer Zeitschrift veröffentlicht. Dabei war hier schon ihr großes Talent erkennbar. Ives hatte als Sohn reicher Eltern eine glückliche Kindheit. Die Eltern...
  19. P

    Rezension (5/5*) zu Romeo und Julia. Tragödie in fünf Aufzügen von William Shakespeare.

  20. Momo

    Rezension (5/5*) zu Tess: Roman von Thomas Hardy.

    Mir hat das Buch von Thomas Mir hat das Buch von Thomas Hardy wiedermal sehr gut gefallen. Ich habe es als sehr gesellschaftskritisch erlebt. Auch hier behandelt er die Stellung einer Frau aus dem Ende des 19. Jahrhunderts und den gesellschaftlichen Konventionen. Hardy hat sich, wie aus dem...