ekaterine togonidze

  1. Anjuta

    Rezension Rezension (4/5*) zu Einsame Schwestern von Ekaterine Togonidze.

    Zwei Seelen, die sich Raum, Körper, Leben teilen Ekaterina Togonidze stellt den Leser mit diesem Roman vor eine ganz besondere Herausforderung, nämlich sich in ein Personal hineinzudenken, das ein einfach undenkbares Schicksal hat und Leben führt. Es handelt sich um ein siamesisches...
  2. Literaturhexle

    Rezension Rezension (4/5*) zu Einsame Schwestern von Ekaterine Togonidze.

    Ein Leben, das berührt Bereits das Cover dieses im Septime-Verlag erschienenen Buches ist besonders: Ein sehr ästhetisch anmutendes Foto zweier junger Frauen, der Kopf auf selber Höhe, die Körper aber in vertikal unterschiedliche Richtungen weisend. Die Augen verborgen, der Körper bedeckt...
  3. Leseglück

    Rezension Rezension (5/5*) zu Einsame Schwestern von Ekaterine Togonidze.

    Untrennbar verbunden und doch einsam Wie fühlt es sich an, wenn man mit seiner Zwillingsschwester einen Körper teilen muss? Zunächst ein verstörender Gedanke. In ihrem Debütroman: "Einsame Schwestern" der Georgerin Ekatarine Togondize wird das Leben eines siamesischen Zwillingspaars...
  4. parden

    Rezension Rezension (5/5*) zu Einsame Schwestern von Ekaterine Togonidze.

    Auch ich bin ... ein Mensch! Lina und Diana sind Zwillinge. Doch auch wenn Zwillinge keine allzu seltene Laune der Natur sind - die beiden Mädchen sind etwas Besonderes. Sie teilen sich von der Taille abwärts einen Körper - sie sind siamesische Zwillinge. Hinzu kommt, dass sie nicht etwa wie...
  5. milkysilvermoon

    Rezension Rezension (5/5*) zu Einsame Schwestern von Ekaterine Togonidze.

    Zwei Herzen, zwei Seelen, ein Körper Die 16-jährige Lina und ihre gleichaltrige Schwester Diana führen ein einsames Leben. Die siamesischen Zwillinge sind von der Taille abwärts miteinander verbunden. Von der Außenwelt abgeschirmt, wohnen die beiden mit ihrer Großmutter in einem kleinen Haus...
  6. Querleserin

    Rezension Rezension (5/5*) zu Einsame Schwestern von Ekaterine Togonidze.

    Ein Schicksal, das betroffen macht Die jugendlichen siamesischen Zwillinge Lina und Diana, die von der Taille an verbunden sind (zwei Beine und zwei Arme, aber auch zwei Herzen und Köpfe) leben im postsowjetischen Georgien - von ihrer Großmutter versteckt. Ihre Mutter Elene starb bei ihrer...
  7. Sassenach123

    Rezension Rezension (5/5*) zu Einsame Schwestern von Ekaterine Togonidze.

    Zwei Seelen teilen sich ein Leben Zwei Seelen teilen sich ein Leben Ekaterine Togonidze - Einsame Schwestern Ekaterine Togonidze hat in Georgien mit diesem Roman als erste Schriftstellerin das Thema " Körperliche Behinderung" aufgegriffen. 2012 erhielt sie bereits eine besondere...
  8. Renie

    Fazit

    Wie hat Euch der Roman gefallen?
  9. Renie

    Autorenchat (englisch)

    Hier geht es zum Autorenchat. https://whatchareadin.de/community/threads/ekaterina-togonidze.14515/
  10. Renie

    Fragen an Ekaterine Togonidze

    Eure Fragen an die Autorin in Deutsch zur Übersetzung
  11. Renie

    4. Leseabschnitt: Seite 122 bis Ende

    4. Leseabschnitt: Seite 122 bis Ende
  12. Renie

    3. Leseabschnitt: Seite 79 bis Seite 122

    3. Leseabschnitt: Seite 79 bis Seite 122
  13. Renie

    2. Leseabschnitt: Seite 41 bis Seite 78

    2. Leseabschnitt: Seite 41 bis Seite 78
  14. Renie

    1. Leseabschnitt: Anfang bis Seite 40

    1. Leseabschnitt: Anfang bis Seite 40
  15. Helmut Pöll

    Vorstellungsrunde

    Mit "Einsame Schwestern" stellen wir Euch ein Buch der georgischen Journalistin und Autorin #ekaterine togonidze vor, das im kleinen Wiener Literaturverlag Septime erschienen ist. Septime will nach Aussage von Verleger Jürgen Schütz "schöne Bücher" machen. @Renie und ich haben ihn auf der...