david vogel

  1. Helmut Pöll

    Rezension (5/5*) zu Eine Ehe in Wien: Roman von David Vogel.

    Häuslicher Pschoterror Rudolf Gortweil ist ein junger Mann, der in Wien Mitte der 1920er Jahre lebt. Er ist Jude, mittellos und träumt von einer großen Karriere als Schriftsteller. Zwar hat er schon einige kleinere Achtungserfolge vorzuweisen, der große Durchbruch mag sich aber nicht...
  2. Helmut Pöll

    Lesemontag 15.01.18

    Übermorgen ist wieder #lesemontag bei uns. Für alle Neuen: am Lesemontag stellen wir uns unsere aktuellen Bücher vor. Das ist eine gute Gelegenheit neue und interessante Geschichten zu entdecken. "Eine Ehe in Wien" von David Vogel war trotz des unspektakulären Titels eine bestürzende...
  3. Literaturhexle

    Rezension (5/5*) zu Eine Ehe in Wien: Roman von David Vogel.

    Ein unspektakulärer Titel für ein spektakuläres Buch „Auf dem Gang erwachte rumorend der Wasserhahn. Sofort erfüllte der Lärm die gesamte Umgebung, drang in die noch morgendlich dämmrigen Zimmer und sickerte durch den Schlummerschleier auch in Rudolf Gordweils Körper ein.“ (S. 7) So lauten...
  4. Helmut Pöll

    lesemontag 08.01.18

    Übermorgen ist wieder #lesemontag auf whatchareadin. Bei mir wird es noch "Eine Ehe in Wien" von #david vogel im Rahmen unserer Leserunde sein. Die Leserunde läuft hier: https://whatchareadin.de/community/forums/eine-ehe-in-wien/
  5. Helmut Pöll

    Vorstellungsrunde

    In seinem Meisterwerk beschreibt David Vogel in sensibler wie schonungslos offener Sprache die Liebesqualen eines angehenden Schriftstellers und erzählt dabei von nichts Geringerem als vom Kern des Daseins: Rudolf Gordweil ist im Wien der zwanziger Jahre einer Femme fatale verfallen. Von Woche...