Liebe LeserInnen und Leser, dies ist der Web-Fragenbeanworter von Thomas Elbel, Autor des Berlin-Thrillers "Der Todesmeister". Zurzeit bin ich leider nicht online. Aber wenn ihr wollt, könnt Ihr mir hier eine Frage nach dem Piepton hinterlassen.
Piiiiiiiiiiiep.

Bücher von Thomas Elbel

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18.03.2019 )

Berlin ist ein gefährliches Pflaster ... doch das wahre Böse lauert vor den Toren der Stadt!

Berlin-Neukölln: Ein Deutschtürke liegt erschossen in seinem Handyladen. Kurz darauf findet man nach einer Explosion in einer verlassenen Kinderklinik die Leiche eines jungen Flüchtlings. Spuren legen eine Verbindung zu dem Mord in Neukölln nahe. Der Staatsschutz vermutet einen terroristischen Hintergrund und reißt beide Fälle an sich. Viktor...

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (20.11.2017 )

An der Oberbaumbrücke wird die Leiche eines jungen Mädchens angespült. Der Körper weist grausame Folter- und Missbrauchsspuren auf. Es handelt sich um die Nichte des Berliner Justizsenators, und sie scheint nicht das einzige Opfer zu sein: Im Internet tauchen Videos auf, in denen junge Frauen auf perverse Weise zu Tode gequält werden. Viktor von Puppe, frisch aus dem Innenministerium zum Berliner LKA gewechselt, und seine Kollegen stehen...

Verlag: Piper Taschenbuch (12.03.2013 )

Das Jahr 2135. Um ihr Überleben in einer verwaisten Metropole zu sichern, dealt die siebzehnjährige Cooper Kleinschmidt mit der Droge Teer. Eine Droge, die ihren Usern außergewöhnliche Kräfte verleiht und nur durch die Tötung eines Malach gewonnen werden kann, jener gottgleichen Wesen, die über außergewöhnliche Macht verfügen und im »Elysion« außerhalb der alten Städte leben. Als Cooper auf ihrer Jagd nach Teer auf einen Malach trifft, der...

Aktuellste Rezensionen zu Büchern von Thomas Elbel

Vollständige Rezension zu 'Die Todesbotin' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Die Todesbotin von Thomas Elbel
4
von: milkysilvermoon - 05.06.2019

Berlin: Es gibt wieder etwas zu tun für Oberkommissar Viktor (von) Puppe (36), Kriminalhauptkommissar Kenji „Ken“ Tokugawa (38) und Oberkommissarin Begüm Duran (32), denn das Böse lauert vor den Toren der Stadt. Der Deutschtürke Oktay Yavuz (35) wird erschossen in seinem Handyladen aufgefunden. Kurze Zeit später taucht nach einer Explosion in einer verlassenen Kinderklinik die Leiche eines...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Die Todesbotin' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Die Todesbotin von Thomas Elbel
3
von: parden - 26.05.2019

Der zweite Fall für Viktor von Puppe vom LKA Berlin und seine Kollegen Kenji Tokugawa und Begüm Duran hat es wieder in sich. Als in einem Handyladen der Besitzer erschossen aufgefunden wird, verhält sich die türkischstämmige Begüm sehr seltsam - noch seltsamer jedenfalls als sonst schon. Das Handy des Ladenbesitzers steckt sie nach kurzer Begutachtung heimlich in ihre Tasche und unternimmt...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Die Todesbotin' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Die Todesbotin von Thomas Elbel
5
von: Sassenach123 - 20.05.2019

Wann kommt Teil drei?

Die Todesbotin von Thomas Elbel

Bereits in " Der Todesmeister" konnte Thomas Elbel mich von seinem Können überzeugen. Auch sein zweiter Thriller um Viktor Puppe, Ermittler des Berliner LKA, konnte er mich begeistern. Er trifft perfekt eine Mischung aus Spannung und lockerem Ton, die das lesen zu einem echten Spaß werden lassen, wobei der Nervenkitzel nicht...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Die Todesbotin' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Die Todesbotin von Thomas Elbel
5
von: Amena25 - 19.05.2019

Im Vergleich zum ersten Band ,,Der Todesmeister“ geht es hier nicht ganz so blutig und grauenerregend zu, jedoch keineswegs weniger spannend.
Wer das multikulturellen Berliner Ermittlertrio kennenlernt, wird es lieben oder überzeichnet finden. Oberkommissar Viktor von Puppe, adelig und mit einem noch lebenden SS-Großvater belastet, hat nun seinen Platz im LKA gefunden. Er besticht durch...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Die Todesbotin' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Die Todesbotin von Thomas Elbel
4
von: Mamskit - 12.05.2019

Ein Handyverkäufer wird ermordet, in einem verlassenen Krankenhaus explodiert irrtümlich eine Bombe, die eigentlich für ein Attentat vorgesehen war. Beide Fälle sind miteinander verknüpft und das aus dem ersten Band bereits bekannte Team um Viktor Puppe beginnt zu ermitteln. Pikanterweise scheint der Bruder der Kommissarin Begüm in den Mordfall an dem Handyverkäufer verwickelt zu sein und...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Die Todesbotin' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Die Todesbotin von Thomas Elbel
4
von: wal.li - 05.05.2019

In Berlin wurde der Besitzer eines Handyladens erschossen. Er hatte Schulden. Ob die Tat irgendetwas mit seiner türkischen Herkunft zu tun hatte, ist unbekannt. Pikant dagegen ist, dass es sich bei dem Schuldeneintreiber, der kurz vor der Tat im Laden war, um den Bruder der Kommissarin Begüm Duran handelt. Diese bekommt eine Mitteilung, dass ihr Bruder bedroht wird und geht erstmal eigene Wege...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Die Todesbotin' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Die Todesbotin von Thomas Elbel
5
von: Xanaka - 22.04.2019

Als Nicoletta den einsamen Koffer in der Straßenbahn stehen sieht, ist es für sie der größte Glücksfall überhaupt. Auch wenn sie nicht weiß, was drin ist, der Inhalt würde ihr helfen, die nächsten Tage zu überstehen. Und wenn es ihr dann noch gelingen würde, den Koffer ungesehen in ihren Unterschlupf in einer verlassenen Kinderkrankenhaus in Weißensee zu bringen, wäre das Glück perfekt. Ihr...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Die Todesbotin' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Die Todesbotin von Thomas Elbel
5
von: claudi-1963 - 17.04.2019

"Was Menschen Übles tun, das überlebt sie, das Gute wird mit ihnen oft begraben." (William Shakespeare)
In seinem Handyladen wird der Deutschtürke Oktay Yavuz erschossen aufgefunden, von der Tatwaffe fehlt jede Spur. Am Tatort findet Begüm Duran auf dem Handy des Toten eine prekäre Nachricht, die sie sofort handeln lässt. Währenddessen gehen Victor Puppe und Ken Tokugawa...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Der Todesmeister' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Der Todesmeister von Thomas Elbel
5
von: Xanaka - 25.03.2018

Der Leichenfund eines jungen Mädchens unweit der Oberbaumbrücke in Berlin schockt die Stadt. Ihr Körper ist durch grausame Folter- und Missbrauchsspuren gekennzeichnet. Noch brisanter wird der Fall als sich herausstellt, dass es sich beim dem Opfer um die Nichte des Berliner Justizsenators Max Stade handelt.

Der Fall wird dem LKA übertragen. Hier ermitteln Kenji Tokugawa und Begüm Duran...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Der Todesmeister' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Der Todesmeister von Thomas Elbel
4
von: milkysilvermoon - 19.03.2018

An der Oberbaumbrücke in Berlin wird die Leiche der 16-jährigen Katharina Racholdt angespült. Der grausam zugerichtete Körper der Nichte des Berliner Justizsenators weist Spuren von Folter und Missbrauch auf. Und sie ist nicht das einzige Opfer. Die Ausreißerin Jenny Steenbergen gerät auch in die Fänge, ihr droht bald ebenso der Tod. Viktor von Puppe, der gerade erst aus dem Innenministerium...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Der Todesmeister' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Der Todesmeister von Thomas Elbel
3
von: parden - 17.03.2018

Das Grand Guignol war von 1897 bis 1962 ein einzigartiges Theater in Paris, spezialisiert auf Horror. Als Vorläufer beispielsweise der Splatter-Filme der Moderne wurden dort auf der Bühne sehr realistisch inszenierte Gräueltaten aufgeführt, bei denen durchschnittlich jeden Abend zwei Zuschauer in Ohnmacht fielen. Das Grand Guignol dieses Thrillers jedoch ist anders. Sich an den alten Stücken...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Der Todesmeister' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Der Todesmeister von Thomas Elbel
4
von: wal.li - 01.03.2018

Viktor Puppe (eigentlich von Puppe) bemüht sich um eine Abordnung an die Mordkommission. Sein neuer Chef ist misstrauisch, was will der Jurist bei den normalen Ermittlern. Allerdings herrscht Personalmangel und so weist er seinen neuen Mitarbeiter dem Team bestehend aus Kenji Tokugawa und Begüm Duran zu. Schon bald wird den dreien der Fall einer am Spreeufer angespülten Mädchenleiche...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Der Todesmeister' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Der Todesmeister von Thomas Elbel
5
von: Amena25 - 28.02.2018

Der Prolog schildert die Gefangenschaft und Misshandlung eines Mädchens, was zunächst nach Schema F aussieht. Überraschend in diesem Thriller ist, dass dem Mädchen kurz darauf die Flucht gelingt – die allerdings nur von kurzer Dauer ist.
Als an der Oberbaumbrücke in Berlin die Leiche eines jungen Mädchens angespült wird, die grausame Folter- und Missbrauchsspuren aufweist, findet man...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Der Todesmeister' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Der Todesmeister von Thomas Elbel
5
von: Querleserin - 26.02.2018

Als ich den Klappentext zum Thriller "der todesmeister" gelesen habe, war ich unsicher, ob ich an der Leserunde teilnehmen sollte. Die Leiche eines jungen Mädchens, gefoltert und vergewaltigt, wird in der Nähe der Oberbaumbrücke in Berlin gefunden.

Gewalt und Missbrauch bei Kindern ist ein Thema, das ich als Mutter zweier Mädchen lieber meide. Doch die erste Leseprobe und die Aussicht,...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Der Todesmeister' von Thomas Elbel lesen
Rezension zu Der Todesmeister von Thomas Elbel
2
von: Mikka Liest - 25.12.2017

Die Grundidee der Geschichte ist in meinen Augen wirklich originell: und zwar greift Thomas Elbel hier die Gattung des "Grand Guignol" auf, die zurückgeht auf ein Pariser Theater, das von 1897 bis 1962 Stücke mit grotesk übersteigertem Horror zeigte – quasi der Vorläufer moderner Splatterfilme. Die Stücke waren so blutig, entsetzlich und realistisch, das für gewöhnlich in jeder Vorstellung...
Mehr lesen