1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Morton Rhue

Tags:
  1. supportadmin
    Morton Rhue (* 5. Mai 1950 in New York City; eigentlich Todd Strasser) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller. Sein Künstlername ist nach eigenen Angaben ein Wortspiel aus den französischen Wörtern Mort (Tod = Todd) und Rue (Straße = Strasser).

    Seine Kindheit verbrachte er auf Long Island. Nach seiner Schulzeit studierte Morton Rhue zuerst an einem College in New York, welches er jedoch bald wieder verließ. Wenig später lebte er in Europa, wo er seinen Lebensunterhalt als Straßenmusiker verdiente. Als er wieder in die USA zurückkehrte, begann er Literatur am Beloit College im US-Bundesstaat Wisconsin zu studieren, wo er 1974 seinen Abschluss machte. Danach arbeitete er einige Jahre lang sowohl als Zeitungsreporter für den Middleton Times Herald-Record als auch für die Firma Compton Advertising als Werbetexter.

    Damals schrieb er schon Kurzgeschichten, die in The New York Times, The New Yorker oder im Esquire veröffentlicht wurden. 1978 wurde sein erster Roman mit dem Titel Angel Dust Blues veröffentlicht. Mit diesem verdiente er so viel Geld, dass er sich eine Glückskeksfabrik kaufen konnte, von deren Gewinn er 12 Jahre leben konnte.

    In den USA hat er sich durch weitere zahlreiche Publikationen sowie durch mehrere Romane für Jugendliche einen Namen gemacht. Im deutschen Sprachraum wurde er vor allem durch das Buch Die Welle bekannt, das zum Lektürekanon in vielen Schulen gehört. Rhue greift in seinen Büchern kontroverse Themen wie den Nationalsozialismus, Gewalt an Schulen oder Obdachlosigkeit auf und bearbeitet sie für Jugendliche.

    Morton Rhue lebte mit seiner Frau und seinen beiden Kindern 15 Jahre in New York City und lebt seit 25 Jahren in Larchmont, New York.

    Bücher von Morton Rhue

    Sie nennen sich "Asphalt Tribe" und leben auf den Straßen von New York. Die 15-jährige Maybe erstattet schonungslos Bericht über ihren Überlebenskampf, über Momente der Angst und des Glücks, über Aussichtslosigkeit und Zukunftsträume.

    Connor hat das Schlimmste noch vor sich. Aber auch der Anfang war schon schlimm genug. Vor acht Stunden ist der Ich-Erzähler von Morton Rhues Roman Boot Camp von einem Mann und einer Frau aus dem Ferienhaus seiner reichen Eltern heraus gekidnappt worden, jetzt sitzt er gefesselt in einem Wagen. Aber die Entführer wollen gar kein Lösegeld...

    Ausgabe: 1999 Aus der Amazon.de-Redaktion Wäre Die Welle ein Roman, man könnte den Inhalt des Buchs kaum glauben. Aber so (oder doch zumindest ähnlich) ist es wirklich passiert, in der Klasse des Lehrers Ron Jones

    Aktuellste Rezensionen zu Büchern von Morton Rhue

    Vollständige Rezension zu 'Asphalt Tribe' von Morton Rhue lesen
    Rezension zu Asphalt Tribe von Morton Rhue
    4
    von: Mikka Liest - 02.02.2017

    Der Autor wird den meisten wohl noch aus der Schule bekannt sein! Aus seiner Feder stammt das vielfach preisgekrönte und gerne als Lektüre verwendete Buch "Die Welle", in dem es um ein missglücktes soziales Experiment geht, mit dem ein Lehrer seinen Schülern eigentlich nur zeigen wollte, wie es...
    Mehr lesen

    Bücher:
    Morton Rhue

    Share This Article

Comments

To make a comment simply sign up and become a member!
Die Seite wird geladen...