Min Jin Lee ist eine koreanisch-amerikanische Schriftstellerin.

Sie wurde 1968 in Seoul/Südkorea geboren. Ihre Familie emigrierte 1976 in die USA. Sie verbrachte als Kind viel Zeit in den Bibliotheken ihrer neuen Heimatstadt New York. Min Jin Lee studierte Geschichte und Jura und arbeitete vor ihrer hauptberuflichen Tätigkeit als Autorin mehrere Jahre als Firmenanwältin in New York.

Ihr Roman "Ein einfaches Leben", in dem sie das Schicksal koreanischer Einwanderer in Japan thematisierte, stand stand auf der Shortlist des National Book Award und auf allen Bestsellerlisten der USA.

Die Autorin lebt in New York.
Wikipedia Link
Dieser Artikel basiert auf einem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0. Eine Liste der Autoren ist hier verfügbar.
Bücher

Bücher von Min Jin Lee

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (21.09.2018 )

Zwanzig Jahre Arbeit stecken in diesem großen, umwerfenden Buch, das in zwanzig Ländern erscheint: Sunja, Tochter eines Fischers, wird genau im falschen Moment schwach, genau beim falschen Mann. Um keine Schande über ihre Familie zu bringen, verlässt sie Korea und bringt ihre Söhne Noa und Mozasu fernab der Heimat in Japan zur Welt. Koreanische Einwanderer, selbst in zweiter Generation, leben dort als Menschen zweiter Klasse. Während Sunja...