Literaturpreise

Hier findest Du Informationen zu deutschen und internationalen Literaturpreisen und den Preisträgern
 
Die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels vergibt seit 2005 jährlich den Deutschen Buchpreis. Ausgezeichnet wird der beste deutschsprachigen Roman des Jahres. Damit soll über die Landesgrenzen hinaus Aufmerksamkeit für deutschsprachige Literatur geschaffen werden, aber auch für das Lesen und das Buch im Allgemeinen. Eine Jury nominiert zunächst aus allen eingereichten Werken 20 Titel für den Deutschen Buchpreis. Daraus wiederum wird eine Shortlist aus sechs Titeln ermittelt. Die Verleihung des Preises erfolgt jährlich zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse im Kaisersaal des Frankfurter Römer. Erst an diesem Abend erfahren die Autoren der Shortlist, wer Preisträger ist. Der Siegertitel erhält 25.000 Euro, alle übrigen Shortlist-Autoren jeweils jeweils 2.500 Euro.
 
Der Nobelpreis für Literatur ist ein schwedischer Literaturpreis, der seit 1901 jährlich von der Schwedischen Akademie vergeben wird. Gestiftet wurde der Preis von dem schwedischen Industriellen Alfred Nobel (1833-1896). Er ist mit neun Millionen schwedischen Kronen dotiert. Nach dem letzten Willen Nobels soll von der Nobel-Stiftung mit dem Preis für Literatur ausgezeichnet werden, wer „das Vorzüglichste in idealistischer Richtung geschaffen hat“. Jeweils im Oktober erfolgt die Bekanntgabe des Preisträgers, die Preisübergabe durch den König von Schweden am 10. Dezember, Nobels Todestag.
 
Der Booker Prize gilt allgemein als wichtigster Literaturpreis der englischsprachigen Welt. Er wird seit 1969 jährlich vergeben. Ausgezeichnet wird der nach Ansicht der Jury beste Roman, der zum einen in englischer Sprache verfasst und zum anderen im Vereinigten Königreich und Irland veröffentlicht wurde. Dem Gewinner winken 50.000 Pfund Preisgeld. Den sechs Autoren, die es auf die Shortlist des Booker Price geschafft haben, jeweils 2.500 Pfund. Noch wichtiger als das Preisgeld dürfte aber sowohl für Gewinner, als auch Shortlist-Autoren die Tatsache sein, dass eine weltweite Leserschaft so gut wie garantiert ist.

Neueste Rezensionen

Neueste Rezensionen

Ein Koffer voller Träume von Kate Alcott
Zur falschen Zeit am falschen Ort von Fenna Willams
Zusammenkunft: Roman von Natasha Brown
A Reason To Stay - Liverpool-Reihe 1 von Jennifer Benkau
Das Loft von Linus Geschke
Der Donnerstagsmordclub: Kriminalroman von Richard Osman
Grace (Oktaven von Paul Lynch
Hundepark: Roman von Sofi Oksanen