Zeiten des Sturms

Buchseite und Rezensionen zu 'Zeiten des Sturms' von Nele Neuhaus
4.5
4.5 von 5 (4 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Zeiten des Sturms"

Sheridan Grant wollte alle Brücken hinter sich abbrechen, um ein neues Leben zu beginnen. Mit Paul Sutton, der sie liebt und auf Händen trägt. Weit entfernt von der Willow Creek Farm, und weit entfernt von dem Mann, der ihr Herz gebrochen hat. Doch kurz vor der Hochzeit kommen ihr Zweifel. Sie kehrt zurück nach Nebraska, und völlig unverhofft bietet sich ihr die Chance, den größten Traum ihres Lebens zu verwirklichen. Aber dann holt sie das dunkle Geheimnis aus ihrer Vergangenheit ein, das ihr Leben zerstören kann …

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:486
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "Zeiten des Sturms"

  1. Ein toller Abschluss

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 08. Nov 2020 

    Sheridan Grant wollte mit Paul Sutton ein neues Leben beginnen, weit entfernt von der Willow Creek Farm. Doch dann kommen ihr Zweifel und sie kehrt nach Nebraska zurück. Aber dann holt sie das dunkle Geheimnis aus ihrer Vergangenheit ein.

    Endlich das langersehnte Finale um Sheridan Grant. Für mich war sofort klar, dass ich diesen dritten Band lesen muss.
    Das Buch ließ sich dank des flüssigen Schreibstils sehr gut lesen und ich hatte es trotz der Dicke schnell fertig. Ich war sofort wieder in der Geschichte um Sheridan drin und war total gefesselt.
    Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, sie wurden lebendig und tiefgründig beschrieben und ich konnte mich prima in sie hineinversetzen und mitfühlen, insbesondere natürlich in Sheridan. Ich habe es unheimlich genossen, sie nochmals zu begleiten, denn sie war ein absolut sympathischer Charakter.
    Die Story hat mir sehr gut gefallen. Es gab viel Spannung, viel Gefühl und viel Aufregung. Ich war total gespannt, was Sheridan noch alles erlebt und wie sich alles am Ende für sie fügen wird. Das Ende hat mich dann auch überzeugt und bildete einen prima Abschluss.

    Ein toller Abschluss der Trilogie um Sheridan Grant, den ich verschlungen habe. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

  1. Hoffnung und Mut im Zuge der Vergangenheit

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 09. Okt 2020 

    Sheridan Grant hat ihr altes Leben verlassen um woanders neu anzufangen. Sie lernt Paul Sutton kennen und lieben. Er trägt sie auf Händen. Doch kurz vor der Hochzeit kommen ihr Zweifel und sie verlässt ihn und macht sich wieder auf den Weg zurück zu ihrer Familie nach Nebraska. Sie hofft dort, ihre große Liebe Horatio wieder zu treffen, mit dem sie ein Verhältnis hatte und der für sie seine Familie verlassen wollte – angeblich. Es ist eine turbulente Heimfahrt, denn sie wird hier schon von ihrer Vergangenheit eingeholt und wird entführt. Sie kann sich jedoch befreien und flieht.

    Doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihr, denn als sie zu Hause angekommen ist erfährt sie, dass Horatio mit seiner Familie weggezogen ist. Doch das ist nicht der einzige Schicksalsschlag, den sie zuhause ereilt. Sie hat immer wieder mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen.

    Als ihr ein Bewohner aus dem Dorf Mut zuspricht, sie solle mit ihrer Stimme was anfangen, denn sie hätte das Zeug zu einer sehr guten Sängerin, macht sie sich tags drauf mit einem Demo-Tape auf den Weg, um bei einer Plattenfirma vorstellig zu werden. Sie darf das Auto ihres Vaters nehmen, doch unterwegs hat sie einen Platten und keinen Ersatzreifen dabei. Jasper heißt er und er geht Sheridan fortan nicht mehr aus dem Kopf.

    Währenddessen wird aber auch Marcus Goldstein, Chef von CEMC auf sie aufmerksam, dessen Firma kurz vor dem Ruin steht, der sich zwischenzeitlich auf den Weg nach Nebraska macht um mit Sheridan zu reden. Er sieht Hoffnung, dass er, wenn er Sheridan unter Vertrag nimmt, damit die Firma retten kann.

    Sollte es das Schicksal gut mit ihr und Jasper meinen? Kann sie ihre CD alleine aufnehmen und vermarkten oder spielt ihr Marcus Goldstein zu?

    Fazit / Meinung.
    Eingeteilt ist das Buch in drei große Hauptkapitel, die wiederum in Unterkapitel eingeteilt sind, mal etwas Länger, mal etwas kürzer. Jedes Kapitel erzählt von einem anderen Bundesstaat, wo Sheridan sich gerade aufhält. Erzählt wird es aus der Sicht von Sheridan. Leider kenne ich die beiden Vorgängerbände nicht, aber das hat mich beim Lesen dieses Buches nicht weiter gestört. Im Gegenteil, es macht jetzt schon Lust, auch die beiden ersten Bände von Sheridan zu lesen.

    Tolles Buch, sehr gut, verständlich und flüssig geschrieben. Sogar die Geschehnisse des 11. September 2001 kommen hierbei nicht zu kurz.

    Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne!!

  1. Das Ende einer Triologie

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 16. Aug 2020 

    Das Ende einer Triologie liest sich gut und flüssig. Wobei ich die voderen beiden Bücher nicht kenne, kam ich gut rein und wurde in der Geschichte mitgenommen.

    Sheridan Grant hat viel erlebt in den 6 Jahren. Gerade am Anfang des Buches ist es eher ein Thriller als ein Roman. Bei soviel Spannung fragt man sich dann was in den restlichen 3/4 des Buches noch passieren kann. Beim Lesen dachte ich noch das man mit dieser Vorgeschichte alleine mindesens 1 Buch füllen konnte... Jetzt weiß ich das es noch 2 Teile von voher gibt...

    Während ich das Buch las vermisste ich die voderen Teile nicht. Der Anfang reichte aus , um alles zu wissen was nötig ist und evtl noch vieles Spannend zu halten. Ich weiß ja nicht was alles in den voderen Büchern erzählt wurde. So wurde ihr erstes Ereignis oder grausames Erlebnis erst zum Schluss aufgeklärt und begleitete das Buch als großes Geheimniss.

    Meiner Meinung nach finde ich die letzten 6 Jahre, die Sharidan erlebt hat nicht nur grausam sondern auch übertrieben. Vielleicht bin ich da naiv, aber ich hoffe das niemand sowas erleben muss oder auch in sein Leben erleben musste. Schon eines dieser Erergnisse reichen aus um ein Leben zu zerstören, aber Sheridan ist da wirklich von Eines ins Nächste gezogen worden.

    Es ist daher gut zu wissen, dass dieser Roman erfunden ist, daher konnte ich diese Übertreibungen etwas ausblenden und mich in die Geschichte mitziehen lassen. Wichtig ist die gute Schreibweise des Autors, die mich mitnimmt in die Welten und das tut das Buch. Daher ist es ein schönes Buch für den Strand, im Urlaub oder auch zu hause.

  1. Gute Fortsetzung nach langer Pause

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 06. Aug 2020 

    Sheridan Grant hat nach den schlimmen Ereignissen den Kontakt zu ihrer Familie komplett abgebrochen. Nicht nur, dass sie die Ereignisse selbst immer noch nicht verarbeitet hat, möchte sie auch Ruhe in das Leben ihrer Familie bringen. Auch gibt sie sich indirekt die Schuld an den damaligen Geschehnissen.

    Ruhe, Geborgenheit und auch inneren Frieden möchte sie bei Paul finden. Paul der Arzt, der sie irgendwie gerettet hat und nun heiraten möchte. Auch wenn er um einiges älter ist, kann sich Sheridan anfänglich eine Ehe mit ihm vorstellen. Aber je näher der Termin rückt, umso größer wird ihre Unsicherheit und ihre Sorge mit der Hochzeit doch einen Fehler zu begehen.

    Erst ihre Entführung durch Ethan Dubois macht ihr klar, sie kann den alten Geschichten nicht entkommen, sie muss sich ihnen stellen und auch bei ihrer Familie reinen Tisch machen. Einen Plan, was sie mit ihrem Leben dann macht, hat sie allerdings immer noch nicht.

    Ob es Sheridan Grant gelingt ihr Leben in die richtige Bahn zu lenken und letztlich auch noch was Vernünftiges daraus zu machen, lest selbst.

    Als ich 2014 das erste Buch über Sheridan Grant las, wollte ich unbedingt mehr über sie erfahren. 2016 folgte dann der nächste Band und mit dem Ende war klar, es konnte so nicht enden. Leider hat es dann vier Jahre gedauert, bis der letzte Teil der Trilogie erschienen ist. Aufgrund dieser langen Zeitspanne fiel es mir wirklich schwer in das Buch zu kommen. Gerade am Anfang war es bei den vielen Personen schwierig sich zurecht zu finden. Lesern dieses Buches empfehle ich für das Verständnis unbedingt die beiden Vorgängerbände zu lesen.

    Nichtsdestotrotz hat mir die Geschichte von Sheridan Grant gut gefallen und ich empfehle sie nur zu gerne weiter. Von mir gibt es verdiente vier Lesesterne.