Zara und Zoë - Die Tochter des Paten

Buchseite und Rezensionen zu 'Zara und Zoë - Die Tochter des Paten' von Alexander Oetker
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Zara und Zoë - Die Tochter des Paten"

Format:Broschiert
Seiten:288
EAN:9783426307694

Diskussionen zu "Zara und Zoë - Die Tochter des Paten"

Rezensionen zu "Zara und Zoë - Die Tochter des Paten"

  1. Eher ein Krimnalroman

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 20. Apr 2021 

    Das Cover scheint Gemeinsamkeiten mit den vorherigen Bänden zu haben. Es ist ein wirklicher Eyecatcher. Der Titel verbindet das visuelle mit der Story & verführt zur Neugier auf den Inhalt.

    Inhalt: Ein Goldtransport und eine Entführung stehen im Mittelpunkt der Erzählung. Die Schwestern Zara & Zoe haben, außer einer winzigen Ausnahme, keine äußerlichen Unterschiede. Charakterlich sind sie, wie es nicht unterschiedlicher sein könnte. Ein langsam ansteigender Spannungsbogen mit überraschendem Plot am Ende, bereiten gute Unterhaltung.

    Fazit: Sehr geeignet für Leser, die ihren Protagonisten gerne über mehrere Bände hinweg folgen und deren Entwicklung schätzen.

    Es ist definitiv von Vorteil die Reihenfolge der Erzählungen einzuhalten. Ein Quereinstieg ist möglich, aber nicht so einfach.

    Der Autor hat hier eine gute Erzählung rund um das Thema Mafia / Frankreich und Besonderheiten bei eineiiger Zwillingen geschaffen.

    Das Buch überzeugt durch sorgfältige Entwicklung & Beschreibung der Pro-& Anta-gonisten sowie deren Umfeld.

    Ein dem Autoren eigener Schreibstil & dessen grammatikalischen Eigenheiten machen diese Lektüre zu etwas Besonderem.

    Hier wird eine menschlich spannende Story mit einem überraschenden Ende präsentiert.

    Der Wunsch nach Suspense, Thrill & fast unerträgliche Spannung wird jedoch nicht bedient. Es handelt sich, meiner Meinung nach eher um ein dem Krimi-Genre zuzuordnender Roman als um einen Thriller.