Wunderkerzen

Buchseite und Rezensionen zu 'Wunderkerzen' von Anne Hertz
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Wunderkerzen"

Als Tessa ihren liebeskranken Nachbarn mit einem Kuchen voller Wunderkerzen aufheitern will, fliegt plötzlich ihr Haus in die Luft. Tessa ist höchst verdächtig. Nur Philip, der beste Anwalt der Stadt, kann sie vor der Haft retten. Allerdings ist er ihr Ex. Und die beiden sprechen nur noch vor Gericht miteinander...

Autor:
Format:Hörbuch-Download
Seiten:0
EAN:

Rezensionen zu "Wunderkerzen"

  1. Irrungen und Wirrungen...

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 29. Jun 2019 

    Eigentlich will Anwältin Tessa nur eine gute Tat vollbringen. Doch als sie mit einem Kuchen voller Wunderkerzen vor der Tür ihres liebeskranken Nachbarn steht, kommt alles anders – er hat die Trennung von seiner Freundin wirklich nicht gut verkraftet und den Gashahn aufgedreht … Die Explosion pulverisiert das Mehrfamilienhaus und befördert Tessa in Untersuchungshaft. Hier kann sie nur einer rausholen: Philip, der beste Strafverteidiger der Stadt. Da gibt es allerdings ein Problem: Die liebenswerte Chaotin und der Karrieremann waren mal ein Paar. Haben sich vor Jahren im Streit getrennt. Und sprechen seitdem nur noch vor Gericht miteinander…

    Tessa neigt in ihrer chaotischen Art sowieso schon zu Schwierigkeiten jeder Art. Nun aber sitzt sie richtig in der Klemme. Sie und ihr Nachbar stehen in Verdacht, das Haus, in dem sie wohnen, vorsätzlich in die Luft gesprengt zu haben - Ärger mit dem Vermieter ist dem vorausgegangen, und zur Tatzeit waren auch nur die beiden im Haus. Dass der Nachbar gerade versucht hat, sich mit dem Kopf im Gasofen liegend umzubringen und Tessa rein zufällig mit einem Kuchen mit brennenden Wunderkerzen zu Besuch kam, hält die Polizei jedenfalls für eine billige Ausrede. Und so landet Tessa tatsächlich da, wo sie sonst höchstens einmal ihre Mandanten besucht: im Gefängnis.

    Eine Anklage am Hals, keine Wohnung mehr, und auch das Büro zerstört, in dem sie und ihre Freundin als Anwältinnen arbeiten. Tessas Leben wurde innerhalb von einer Sekunde auf den Kopf gestellt. Sie braucht jedenfalls einen guten - und bezahlbaren - Strafverteidiger. Da fällt Tessa nur einer ein - leider. Philip, von dem sie sich vor einigen Jahren getrennt hatte, der aber der Grund dafür ist, dass Tessa seither keine neue Beziehung eingegangen ist. Sie hängt irgendwie immer noch an ihm, und es widerstrebt ihr zutiefst, ihn anzurufen. Doch was bleibt ihr anders übrig?

    So kommt es nach all der Zeit zu einem Wiedersehen, und Tessa engagiert ihn nicht nur als Anwalt in eigener Sache, sondern nimmt auch noch sein Angebot an, erst einmal ein Büro in seiner gutgehenden Kanzlei zu beziehen, bis sie und ihre Freundin wieder über eigene Räumlichkeiten verfügen. Natürlich kommt es hier zu einigen schrägen / witzigen / verzwickten Begegnungen, zumal Philip inzwischen mit einer anderen, stets perfekt gestylten, Anwältin nicht nur eine eigene Kanzlei führt sondern auch verlobt ist und Tessa auch 1-2 andere Liebeskandidaten umschwirren. Es wird jedenfalls ein langer Weg um herauszufinden, wer am besten mit wem oder auch nicht liiert sein sollte...

    Ein leicht zu lesender, flotter Schreibstil lässt die Erzählung nur so vorbeirauschen, und die vielen Irrungen und Wirrungen halten einen auch ständig bei der Stange. Die Charaktere sind recht oberflächlich gehalten aber meist sympathisch, Tessa als Hauptcharakter wirkte liebenswert, wenn auch zuweilen zu chaotisch oder blauäugig für meinen Geschmack...

    Mirja Boes liest die gekürzte Hörbuchfassung (4 Stunden und 11 Minuten) meist sehr unterhaltsam, passagenweise wirkte der Vortrag allerdings auch mal etwas lustlos oder zu schnell, so dass einzelne Silben fast verschluckt wurden. Insgesamt jedoch ließ sich der Roman gut hören.

    Ich bekam, was ich erwartete: eine nette Unterhaltung für zwischendurch...

    © Parden