Wo Liebe ist, ist auch ein Weg (Mischief-Bay-Serie 4)

Buchseite und Rezensionen zu 'Wo Liebe ist, ist auch ein Weg (Mischief-Bay-Serie 4)' von Susan Mallery
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Wo Liebe ist, ist auch ein Weg (Mischief-Bay-Serie 4)"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:424
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "Wo Liebe ist, ist auch ein Weg (Mischief-Bay-Serie 4)"

  1. komplizierte Familie

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 19. Feb 2021 

    Wo Liebe ist, ist auch ein Weg ist der vierte Band der Mischief Bay Reihe von Susan Mallery. Hier treffen wir auf Harper, die sich als virtuelle Assistentin ihren Lebensunterhalt verdient. Sie lebt mit ihrer Tochter Becca und ihrer Mutter Bunny zusammen. Lucas, den wir aus dem Vorgängerband kennen ist einer ihrer Kunden.

    Bunny besteht darauf, dass die Familie an erster Stelle zu stehen hat und macht Harper immer wieder Vorwürfe, zu viel zu arbeiten. Dabei tut die eh schon mehr als man so als Hausfrau sonst machen würde. Da wird jede Mahlzeit mit komplett ausdekorierten Tischen gefeiert, jeder einzelne, auch noch so kleine Feiertag wird mit passender Deko des Hauses gewürdigt und natürlich ist alles handgemacht und nichts gekauft. Bunny ging mir mit ihren lebensfremden Ansprüchen immer wieder gewaltig auf den Keks und dass Harper sich so wenig dagegen wehrt fand ich manchmal auch recht anstrengend.

    Harpers Schwester Stacey ist das genaue Gegenteil von ihr. Sie arbeitet in der Medizinforschung und hat Probleme mit ihrem Sozialverhalten. Ihr Mann Kit gibt ihr Halt und daher hat sie eingewilligt ein Kind zu bekommen. Jetzt ist sie schwanger und sich hundertprozentig sicher, die Erziehung ihrer Tochter niemals auf die Reihe zu bekommen.

    Ich muss schon sagen, die drei sind schon sehr speziell, jede auf ihre Art und Weise. Auch Becca hat ihre typischen Teenagerprobleme, vor allem, da ihr Vater sie komplett ignoriert.

    Aber im Gegensatz zu den Vorgängerbänden fand ich sich hier die Eigenheiten noch in einem ertragbaren Rahmen. Auch hier verändern sich die Charaktere, lernen mit ihren Zwängen zurechtzukommen und sich zu verändern. Wobei ich sagen muss, dass mein Lieblingscharakter definitiv Dean war, der ist einfach genial.

    Ich bin gespannt, ob es noch mehr aus dieser Reihe geben wird, im Moment sieht es nicht so aus. Ich würde mich durchaus freuen noch mehr davon zu lesen.

    Von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung für diesen schönen Roman.