Wings of Silver

Buchseite und Rezensionen zu 'Wings of Silver' von Camilla Läckberg
3
3 von 5 (3 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Wings of Silver"

Faye hat alles erreicht, was sie sich erträumt hat: Ihr verhasster Exmann Jack sitzt im Gefängnis und kann ihr nichts mehr anhaben. Mit ihrem Unternehmen Revenge ist sie sehr erfolgreich, und sie selbst hat sich ein neues Leben in Italien aufgebaut, fernab von ihrer Vergangenheit. Doch plötzlich droht alles zusammenzubrechen: Ihrem Exmann ist die Flucht gelungen, und Faye weiß: Wenn er sie findet, ist nicht nur ihr Leben in Gefahr. Faye muss sich zur Wehr setzen. Mit der Hilfe ihrer engsten Vertrauten riskiert sie alles, um die zu beschützen, die sie liebt. Und dafür ist Faye bereit, jede Grenze zu überschreiten.

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:352
Verlag:
EAN:9783471351741

Rezensionen zu "Wings of Silver"

  1. Gelungene Fortsetzung

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 15. Aug 2020 

    Faye hat alles erreicht. Ihr Unternehmen Revenge schreibt schwarze Zahlen. Ihre Tochter Julienne und ihre Mutter sind in einem kleinen Dorf in Italien in Sicherheit. Und doch ist es nicht alles so sicher, wie es scheint. Scheinbar versucht jemand die Aktienmehrheit ihres Unternehmens zu erlangen. Versuche den anonymen Käufer zu identifizieren laufen ins Leere. Und doch verkaufen immer mehr Frauen, auch solche die Faye persönlich kannte, ihre Aktien an den Unbekannten.

    Doch es kommt noch schlimmer. Fayes Ehemann gelingt die Flucht aus dem Gefängnis. Faye ist klar, sie muss sich jetzt umso mehr vorsehen und fürchtet die Rache von Jack, dem sie damals alles genommen hatte.

    Wie bereits im ersten Teil "Golden Cage" geht es hier um Faye und ihren Rachefeldzug. Auch in diesem Teil erfahren wir von den düsteren Ereignissen in ihrem Leben, die sicher eine Teil dazu beigetragen, dass sie eine so starke Frau geworden ist. In Rückblenden wird von den Erlebnissen Fayes in ihrer Kindheit und Jugend erzählt. Auch die laufenden Geschehnisse tragen zu einem großen Teil der Spannung bei und lassen einem beim Lesen kaum Zeit für eine Pause. Das ist zum Teil auch den ungeahnten Ereignissen geschuldet. Es passieren Dinge mit den man nicht gerechnet hat. Und es gibt Begebenheiten im Leben Fayes bei denen man beim Lesen einfach kein gutes Gefühl hat.

    Ich fand dieses Buch sehr spannend, unvorhersehbar und war öfter auch mal einfach überrascht. Von mir gibt es eine unbedingte Leseempfehlung und verdiente vier Lesesterne.

  1. Luxusfrauen auf Rachetour

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 06. Aug 2020 

    Aus dem goldenen Käfig ist Faye erfolgreich ausgebrochen, an Ehemann Jack hat sie sich gerächt - und wie! Das haben die Leser von Camilla Läckbergs "Golden Cage" mitverfolgen können. Im Nachfolgeband "Wings of Silver" geht es erneut um Rache - diesmal auf beiden Seiten. Denn gerade als Faye sich nicht nur ein neues Leben aufgebaut hat, sondern auch als Unternehmerin den nächsten großen Schritt mit der Expansion in die USA unternehmen will. Nach eher belanglosen One night Stands hat sie zudem einen Mann kennengelernt, mit dem sie sich eine Zukunft vorstellen könnte. Könnte gar nicht besser laufen? Dann gäbe es ja auch kein Buch von der schwedischen Rächerinnen-Spezialistin Läckberg.

    Die Alarmglocken schrillen gleich mehrfach: Faye droht die Mehrheitsanteile an ihrem Unternehmen "Revenge" zu verlieren. Irgendjemand macht ihren Aktionärinnen ein Angebot, das sie nicht ablehnen können oder wollen - was bedeutet das für die Expansionsstrategie? Noch alarmierter ist Faye, dass es sich nicht um Zufallskäufe handelt, sondern ein Unbekannter die Mehrheit von "Revenge" anstrebt. Kandidaten gibt es da durchaus, schließlich ist Faye seinerzeit nicht zimperlich vorgegangen, um beruflichen Erfolg mit privater Rache zu verbinden (mehr dazu in meinem Blog: https://skandinaviaspannung.blogspot.com/2019/04/vom-goldenen-kafig-zum-...

    Das ist aber nicht alles: Fayes Ex-Mann Jack, wegen Mordes an der gemeinsamen Tochter zu einer langen Haftsstrafe verurteilt, ist bei einem Gefangenentransport ausgebrochen und auf der Flucht - zusammen mit einem weiteren Mann, den Faye nur zu gut kennt. Zudem stellt eine Polizistin Nachforschungen an, die für Faye unangenehme Folgen haben könnten.

    Um das Ruder noch einmal herumzureißen, findet Faye Verbündete unter Frauen, die eigentlich ein eher ambivalentes Verhältnis zu ihr haben dürfen. Doch sei es Pragmatismus, sei es echte Frauensolidarität - als Rächerinnen schließen sie sich zusammen und verfolgen gemeinsame Interessen, die vor allem gegen ihre (Ex-) Männer gerichtet sind.

    Daneben wird in Rückblenden mehr über die Vergangenheit Fayes bekannt, als sie noch Mathilda hieß. Dabei wird klar: Auf Rache hat sie sich schon verstanden, bevor sie sich selbst neu erfand. Im Vergleich zum ersten Buch hat "wings of Silver" etwas zu viele champagnerlastige Momente - es wirkt schon etwas seltsam, wenn Karrierrefrauen den Lifestyle von trophy wives pflegen. Besonders subtil geht die Autorin nicht vor, aber ein solider und spannungsreicher Roman ist ihr auch diesmal gelungen. Und der letzte Satz macht klar: Damit dürfte der Rachezug noch nicht vorbei sein.

  1. durchwachsener Thriller

    bewertet:
    2
    (2 von 5 *)
     - 02. Aug 2020 

    Faye hat alles erreicht, was sie sich erträumt hat: Ihr verhasster Exmann Jack sitzt im Gefängnis und kann ihr nichts mehr anhaben. Mit ihrem Unternehmen Revenge ist sie sehr erfolgreich, und sie selbst hat sich ein neues Leben in Italien aufgebaut, fernab von ihrer Vergangenheit. Doch plötzlich droht alles zusammenzubrechen: Ihrem Exmann ist die Flucht gelungen.

    Fazit:
    Teil 2 konnte mich nicht ganz so überzeugen, wie der erste Teil. Denn es ist in meinen Augen nicht mehr wirklich ganz ein Thriller. Im Großteil des Buches steht eine Liebesgeschichte auch auch Romantik im Vordergrund. Leider macht diese Liebesgeschichte einen sehr inszenierten Eindruck auf mich - dadurch wirkt das ganze etwas unglaubwürdig.
    Der eigentliche Thriller steht eigentlich im Hintergrund.
    Zum Schluss gibt es dann aber dennoch ein würdiges und auch spannendes Ende.
    Im Großen und Ganzen konnte mich der Thriller aber nicht wirklich überzeugen. ist ist