Willi und das Geheimnis der Ostseepiraten

Buchseite und Rezensionen zu 'Willi und das Geheimnis der Ostseepiraten' von Micha Krämer
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Willi und das Geheimnis der Ostseepiraten"

Diskussionen zu "Willi und das Geheimnis der Ostseepiraten"

Format:Broschiert
Seiten:167
Verlag: amadeusmedien
EAN:9783942256025

Rezensionen zu "Willi und das Geheimnis der Ostseepiraten"

  1. Micha Krämer - Willi und das Geheimnis der Ostseepiraten

    4
    (4 von 5 *)
     - 15. Apr 2014 

    "Hurra! Wir haben geerbt!" Willi Sauerbach und seine Freunde können es kaum fassen. Willis Mama und sein Onkel Ewald haben eine alte Pension auf der Ostseeinsel Rügen geerbt.
    Doch bereits bei ihrer Ankunft in dem baufälligen Feriendomizil geschehen merkwürdige Dinge. Anwalt Becker wird im Keller niedergeschlagen. Die Bremsen des Sauerbach'schen Autos werden manipuliert. Einmachgläser zerbrechen und sind plötzlich wieder ganz. Unheimliche Geräusche in der Nacht!

    Gibt es etwa eine Verbindung mit dem Diebstahl des Schädels von Klaus Störtebeker, dem berühmtesten Piraten der Ost- und Nordsee, aus einem Hamburger Museum? Und was hat der letzte Gast der Pension, der alte Titje, mit all dem zu tun? Eine harte Nuss für die Freunde.

    Ein geheimnisvolles, altes Hotel, die Suche nach einem Piratenschatz, dunkle Machenschaften im Hafen und zwielichtige Gestalten sind die "Zutaten" zu diesem dritten spannenden Abenteuerbuch aus der "Willi-Reihe" von Micha Krämer.

    (Klappentext)

    Auf ins nächste Abenteuer. Dieses mal begleiten wir die Vier Freunde an die Ostsee. Wie schon bei „Willi und das Grab des Drachentöters“ ist es die Mischung aus Abenteuer, Krimi und Geheimnissen die mir gefällt. Ebenso, dass wieder eine Legende in Verbindung zur Geschichte steht. So gibt es auch bei „Willi und das Geheimnis der Ostseepiraten“ wieder die eine oder andere Überraschung. Bleibt mir zum Abschluss nur noch zu sagen: Ich hoffe, dass es noch weitere Abenteuer um Toni, Willi, Husti und Ralle geben wird.