Wilder Wurm entlaufen

Buchseite und Rezensionen zu 'Wilder Wurm entlaufen' von Veronica Cossanteli
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Wilder Wurm entlaufen"

Gekürzte Ausgabe, Lesung. 242 Min.
Audio CD
Wer Schoßhündchen mag, ist hier falsch!
Ein Job muss her und zwar schnell! George braucht ein neues Rad. Er wird sich auf gar keinen Fall auf das peinlich pinke Gefährt seiner großen Schwester setzen. Seine Freunde würden sich ja totlachen! Der Aushilfsjob auf der Wormestall Farm kommt daher genau im richtigen Moment - auch wenn es dabei nicht gerade ums Stallausmisten bei süßen Ponys geht... Denn auf der Farm gibt es ein Schwein mit zwei Köpfen, einen Baby-Kraken und jede Menge andere Wesen, von denen niemand wissen darf. Denn sie sind a) zum Teil bereits ausgestorben, b) zum Teil Fabelwesen und c) ...gefährlich. Deshalb ist es auch eher ungünstig, dass Mortifer, der Riesenlindwurm, entlaufen ist ...
Schräger, spannender Hörspaß für alle Tierfreunde!

Martin Baltscheit ist Autor, Illustrator, Schauspieler und ein witziger, rasanter und immer wieder für Überraschungen sorgender Hörbuchsprecher, der 2013 den Deutschen Hörbuchpreis gewann. Mit Viechern aller Art ist er per Du!

Format:Audio CD
Seiten:0
EAN:9783839840696

Rezensionen zu "Wilder Wurm entlaufen"

  1. Ein gelungenes Fantasyabenteuer für Kinder!

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 18. Nov 2018 

    Ein Job muss her und zwar schnell! George braucht ein neues Rad und er wird sich auf gar keinen Fall auf das peinlich pinke Gefährt seiner großen Schwester setzen. Seine Freunde würden sich ja totlachen! Der Aushilfsjob auf der Wormestall Farm kommt daher genau im richtigen Moment - auch wenn es dabei nicht gerade ums Stallausmisten bei süßen Ponys geht... Denn auf der Farm gibt es ein Schwein mit zwei Köpfen, einen Baby-Kraken und jede Menge andere Wesen, von denen niemand wissen darf. Denn sie sind a) zum Teil bereits ausgestorben, b) zum Teil Fabelwesen und c) ...gefährlich. Deshalb ist es auch eher ungünstig, dass Mortifer, der Riesenlindwurm, entlaufen ist...

    George ist ein ganz normaler Junge, der mit seinen beiden älteren Schwestern und seiner Mutter zusammenlebt. Die Geldmittel der Familie sind eher bescheiden, seit Georges Vater sie verlassen hat, und so kann es auch nicht verwundern, dass nicht 'mal eben' ein neues Fahrrad gekauft werden kann, als sein eigenes George direkt vor dem Süßigkeitenladen geklaut wird. Nicht abgeschlossen, okay, aber wer rechnet denn ernsthaft mit solch einer Dreistigkeit?

    Um Geld zu verdienen, würde George fast alles tun, und so bewirbt er sich auch für den Aushilfsjob auf der Wormestall Farm. Obwohl er nicht wirklich daran geglaubt hat, bekommt er tatsächlich diesen Job, bei dem von Beginn an deutlich wird, dass hier manches anders läuft als auf anderen Farmen. Die Menagerie ist genauso ungewöhnlich wie die Menschen, die dort leben, doch George wird allmählich vertraut mit den Tieren und den zuweilen recht skurrilen Vorgängen. Ein herrlicher Kontrast zu dem oft langweiligen und eher trübseligen Alltag, und alles könnte wunderschön sein, wenn sich da nicht plötzlich einige Probleme ergeben würden...

    Ein ungeplanter Neuzugang auf der Farm kostet George fast das Leben, ein wilder Wurm entflieht und macht das Städtchen unsicher, eine besessene Taxidermistin lässt sich nicht von der Suche nach möglichst ungewöhnlichen Tieren abbringen, die sie ausstopfen kann und Georges neue Mitschülerin Prudence scheint etwas zu ahnen von den Vorgängen auf der Wormestall Farm, die doch unbedingt geheim gehalten werden müssen. Georges Leben gestaltet sich also zunehmend turbulent, bis die Lage sich scheinbar unlösbar zuspitzt...

    Ein herrliches Fantasyabenteuer hat Veronica Cossanteli hier kreiert - mit harmlosem Beginn und dann mit zunehmend schräger Handlung, witzig und spannend zugleich. Martin Baltscheit liest die vier Stunden und drei Minuten lange Hörbuchfassung grandios. Unaufgeregt aber mit exzellenter Nuancierung der Stimme gibt er den einzelnen Charakteren einen individuellen Anstrich und einen hohen Wiedererkennungswert. Durch den angenehmen Vortrag nimmt der Sprecher dem teilweise hohen Tempo der Handlung auch die Spitze, so dass Kinder (Altersempfehlung 9-12 Jahre) dem Geschehen besser folgen dürften.

    Für mich eine tolle Entdeckung, die Spaß gemacht hat. Hier gebe ich gerne eine deutliche Empfehlung!

    © Parden