What if we Drown (University of British Columbia, Band 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'What if we Drown (University of British Columbia, Band 1)' von Sarah Sprinz
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "What if we Drown (University of British Columbia, Band 1)"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:400
Verlag: LYX
EAN:9783736314481

Rezensionen zu "What if we Drown (University of British Columbia, Band 1)"

  1. Großartiger Reihenauftakt

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 19. Nov 2020 

    Inhalt: „What if we drown“ ist der Auftaktband der „University of British Columbia”-Reihe, Das Buch der Autorin Sarah Sprinz erscheint am 30.102020 bei LYX. Die Bände lassen sich unabhängig voneinander lesen, da in jedem Buch ein anderes Pärchen im Vordergrund steht.
    Für einen Neuanfang zieht Laurie einmal quer durch Kanada. Nach dem tragischen Tod ihres Bruders möchte sie nach drei Jahren endlich nach vorne schauen und das Traumstudium ihres Bruders beginnen. Direkt in den ersten Tagen hat sie einen kleinen Unfall mit dem angehenden Arzt Sam. Die Anziehung und das Gefühl verstanden zu werden sind sofort da. Dann allerdings erfährt sie, dass Sam nicht nur ihr Tutor sein wird, sondern auch, dass er mehr über die Nacht des Todes von ihrem Bruder weiß, als sie je geahnt hat.

    Meinung: Das Cover gefällt mir sehr gut. Das Grau ist eine eher ungewöhnliche Farbe für ein New Adult Buch, aber mir gefällt es. Ich finde, dass das Cover perfekt zur Stimmung des Buches passt. Der Schreibstil ist toll. Ebenso der Aufbau der Geschichte. Ich mochte die Zwischenkapitel total gerne. Sie hatten etwas ganz eigenes. Dadurch hat man nochmal einen besseren Einblick in Lauries Seelenleben bekommen und es hatte ein bisschen was philosophisches. Passenderweise wurde das gesamte Buch aus ihrer Sicht geschrieben. Laurie hat mir super gut gefallen. Man erlebt wie sie sich weiter entwickelt und mit der Zeit wächst, aber auch die schwachen Momente und in denen sie stolpert und fällt und dann wieder aufsteht und weiter macht erlebt man mit ihr. Man kann mit ihr lachen und weinen. Auch Sam fand ich toll. Er hatte ebenfalls seine guten und seine schlechte Zeiten. Obwohl man nicht aus seiner Perspektive liest, konnte ich seine Gedanken und Gefühle gut nach empfinden. Er ist definitiv einer, den man gerne zu seinen Bookboyfriends zählen möchte.
    Dass die Autorin Medizin studiert, merkt man in diesem Buch. Gerade das macht es irgendwie auch besonders. Hier hat man das Gefühl, dass man wirklich mit den Charakteren zusammen anfängt Medizin zu studieren und man nebenbei auch noch ein bisschen was lernen kann. Auch das Land Kanada wird mit seiner Landschaft toll dargestellt. Besonders gut haben mir auch die Freiheitsgedanken zum Thema kiten gefallen. Ich hatte ein bisschen gehofft, dass dieses Thema ein bisschen mehr im Buch vorkommt. Die Nebencharaktere sind auch toll ausgearbeitet. Am liebsten würde ich sofort in Lauries WG einziehen.
    Nicht nur Sam hat Bookboyfriend-Potenzial sondern auch Emmett, Lauries WG-Mitbewohner, hat sich jetzt schon in mein Herz gestohlen. Ich kann es kaum erwarten im zweiten Band die Geschichte von ihm und Lauries bester Freundin Amber zu erfahren.

    Fazit: Eine großartige Geschichte! Es gibt was zum schmunzeln, was zum weinen und tolle Entwicklungen von den Charakteren. Die Beschreibungen haben mich unbedingt nach Kanada und in diese WG reisen lassen wollen. Band 2 und 3 muss ich unbedingt lesen! Band 2 „What if we stay“ erscheint am 26.02.2021 und Band 3 erzählt die Geschichte von Lauries anderer Mitbewohnerin Hope und erscheint am 25.06.2021.