Was uns verbindet: Roman einer Familie

Buchseite und Rezensionen zu 'Was uns verbindet: Roman einer Familie' von Shilpi Somaya Gowda
4.5
4.5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Was uns verbindet: Roman einer Familie"

Format:Taschenbuch
Seiten:432
Verlag:
EAN:9783462054330

Rezensionen zu "Was uns verbindet: Roman einer Familie"

  1. Ergreifende Familiengeschichte

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 15. Nov 2020 

    MEINE MEINUNG
    In ihrem jüngsten Roman »Was uns verbindet« erzählt die kanadische Bestsellerautorin Shilpi Somaya Gowd die ergreifende Geschichte einer Familie, die durch eine unerwartete Tragödie ihren Zusammenhalt verliert und auseinanderbricht. Es ist zugleich aber auch eine anrührende und fesselnde Coming-of-age Geschichte, die sehr zum Nachdenken anregt.
    Äußerst einfühlsam und anschaulich zeigt die Autorin auf, welche einschneidenden Veränderungen ein derartiger Schicksalsschlag nach sich zieht, wie jeder einzelne mit Schmerz, Trauer und Schuldgefühlen umgeht und ganz individuell versucht mit dem schmerzvollen Verlust umzugehen. Gekonnt und voller Empathie zeichnet die Autorin das facettenreiche Portrait einer zerbrochenen Familie in einem tragischen Ausnahmezustand, lässt uns teilhaben an ihren leidvollen Erfahrungen und ihrem langen Weg zurück in den Alltag und in eine hoffnungsvolle Zukunft, die schließlich auch die Familie wieder zusammenfinden lässt.
    Aus drei verschiedenen Perspektiven begleiten wir die individuelle, aufwühlende Reise von Jaya, Keith und ihrer Teenager-Tochter Karina mit all ihren Tiefen, Abgründen und Kämpfen mit ihren inneren Dämonen aber auch ihren hilfreichen Erkenntnissen auf ihrem Weg aus der schmerzvollen Lebenskrise. Zudem erleben wir in einer weiteren Perspektive die Gedanken und Einschätzungen von Prem, der aus einem fernen Ort das weitere Schicksal seiner Familie verfolgt.
    Rasch ist man von der eindringlichen und aufwühlenden Geschichte gefesselt und verfolgt gebannt das beklemmende Schicksal der verschiedenen Charaktere und ihrem verzweifelten Ringen um Normalität und neuem Halt im Leben. Sehr differenziert und authentisch hat die Autorin ihre Figuren ausgearbeitet. Auch ihre schrittweise Entwicklung zeigt sie sehr glaubwürdig auf. Während Jaya völlig aus der Realität abdriftet und Trost in der Spiritualität findet, konzentriert sich Keith auf seine Karriere. Die eigentliche Hauptfigur des Romans ist die junge Karina, deren Schicksal sehr berührt und zu Herzen geht. Sehr ergreifend und empathisch schildert die Autorin, die verschiedenen leidvollen Stationen in ihrem weiteren Leben, ihre schweren Schuldgefühle, Einsamkeit und ihre Suche nach Geborgenheit, Zugehörigkeit, Liebe und Trost, die sie auf Abwege führt und ihr weitere herbe Enttäuschungen beschert. Sehr nachdrücklich bringt die Autorin uns Karinas Kampf gegen ihre inneren Dämonen näher, konfrontiert uns mit den dunklen Abgründen ihrer instabilen Psyche und lässt uns aber schließlich auch an ihrem wachsenden Selbstvertrauen teilhaben und dem Wiederentdecken ihrer eigenen Stärke.
    Die Autorin beendet ihren aufwühlenden, sehr nachdenklich stimmenden Roman mit einem bewegenden und hoffnungsvollen Ausklang.

    FAZIT
    Ein eindringlich geschriebener, bewegender Roman mit einer aufwühlenden Familiengeschichte. Sehr lesenswert!

  1. Ein bewegender Familienroman

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 20. Aug 2020 

    Jaya und ihr Mann Keith haben zwei Kinder : Karina und Prem , er ist der jüngere von den beiden . Sie sind eine glückliche ganz normale Familie bis eines Tages ein Unglück geschieht als Karina dreizehn war ...

    Der Schreib - und Erzählstil ist ruhig und feinfühlig . Die Kapitel sind nicht allzu lang , sie wechseln zwischen den einzelnen Familienmitgliedern ab . Die Charaktere passen sehr gut in das Buch hinein . Jedes der Familienmitglieder ist auf seine Art sympathisch . Karinas Schicksal hat mich von Anfang an berührt . Die Spannung baut sich allmählich auf , allerdings waren mir doch einige Stellen etwas zu langatmig . So zog sich die Geschichte dann doch hin .

    Fazit : Es ist ein sehr berührender und bewegender Roman . Die Geschichte fängt 2007 an und endet im Mai 2016 . Das Buch umfasst die Geschichte der einzelnen Familienmitglieder , von der Vergangenheit bis in die Gegenwart . Das Cover passt zum Inhalt des Buches , da auch das Wasser eine sehr große Rolle spielt . Der Inhalt ist eher ernst weil es zwischendurch dramatisch wird .Es ist eine Story über Menschen die zueinander gehören , sich verlieren und in eine schönere Zukunft blicken .