Von Liebe erweckt - Blood Dynasty (Vampir-Romance 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Von Liebe erweckt - Blood Dynasty (Vampir-Romance 2)' von Megan Erickson
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Von Liebe erweckt - Blood Dynasty (Vampir-Romance 2)"

Blut, Action, Leidenschaft

Celia hat ihre Eltern nie gekannt und sich immer wie ein Waisenkind gefühlt. Alles was sie will ist ein normales Leben. Aber diesen Wunsch muss sie endgültig aufgeben, als sie plötzlich von einem Vampir angegriffen wird. Idris, der zum Clan der Gregorie gehört, kann Celia in letzter Sekunde retten. Doch auch er hat nicht nur Gutes im Sinn - denn als Tochter seines Erzfeindes, soll sie eigentlich der Preis für Idris' Freiheit sein. Wenn es nicht plötzlich gewaltig zwischen den beiden knistern würde ... Das Feuer der Leidenschaft verändert alles. Aber ausgerechnet jetzt versucht die Familie, nach der Celia sich immer gesehnt hat, sie zu töten. Und es ist Idris Aufgabe, sie erneut zu retten.

Die spannende und heiße Fortsetzung zu "Vom Schicksal bestimmt - Blood Dynasty". eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:205
Verlag: beHEARTBEAT
EAN:

Rezensionen zu "Von Liebe erweckt - Blood Dynasty (Vampir-Romance 2)"

  1. Besser als Band eins

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 29. Aug 2019 

    Inhalt: In dem zweiten Band "Von Liebe erweckt" der "Blood Dynasty" von Megan Erickson geht es nun um Athans Bruder Idris. Er bekommt den Auftrag Celia zu beschatten. Als sie angegriffen wird rettet er sie im letzten Moment. Bis zu diesem Augenblick wusste sie nichts von der Welt der Vampire und das obwohl ihr Vater einer der mächtigsten Vampire ist. Zwischen ihnen entsteht Leidenschaft. Diese ist allerdings alles andere als angebracht. Schließlich ist Celias Vater nicht nur irgendein Vampir, sondern der Erzfeind von Idris und seinem Bruder. Wird er sie trotzdem retten, als ausgerechnet Celias Familie versucht sie zu töten?

    Meinung: Das Cover gefällt mir ganz gut, sogar besser als das Originalcover. Dank der schönen roten geschwungenen Schrift und dem weißen Untertitel passt es sehr gut zum ersten Band. Allerdings muss ichzugeben, dass mir das Cover vom ersten Band besser gefällt. Wie auch schon der Vorgänger, wurde auch dieser Band von Susanna Arens übersetzt. Auch wenn mir dieser Teil besser gefallen hat, muss ich leider sagen, dass ich auch hier wieder den Schreibstil etwas platt und langweilig fand. Erneut ist mir negativ aufgefallen, dass öftersmal, wenn auch zum Glück nicht allzu oft, wie im ersten Band, die Wörter "fi**en" oder "harter Schw*" verwendet worden sind. In die Geschichte kommt man schnell rein. Ich rate definitiv dazu zuerst den ersten Band zu lesen. Zwar geht es hier um andere Hauptpersonen, aber dieser Band schließt direkt an Band 1 an. Es wäre schon gut alle Informationen aus dem ersten Band zu haben. Vom Mädchen-weiß-nichts-von-der-Vampirwelt-und-wird-von einem-Vampir-in-diese-Welt-entführt-Prinzip ist es nichts Neues, aber es entscheidet sich schon von der Storyline vom ersten Teil. Zwar gehört Celia, genauso wie Tendra zu den Menschen, die auf sich alleingestellt und eher einsam sind, trotzdem sind die beiden nicht wirklich zu vergleichen. Celias Charakter kam mir realistischer und etwas ausgearbeiteter vor. Ihre Reaktion auf die Quellen und Vampire kam sehr viel echter rüber. Gerade ihre Panikattaken haben gezeigt, dass sie sich der Gefahr bewusst ist und ihr alles zu viel ist. Das Ganze hat sie echter und authentisch wirken lassen.
    Idris hat mir vom Charakter her auch besser als Athan gezeigt. Er macht eine Wandlung durch. Wenn man bedenkt ,was er seit dem vorherigen Band alles durchgemacht hat, ist das eine tolle Entwicklung. an lernt ihn sowohl am Tiefpunkt als auch Höhepunkt kennen. Seinen Charakter hat es definitiv gestärkt.
    Leider hat mir das Ende nicht ganz so gut gefallen. Während es am Anfang etwas zäher war, überschlugen sich die Ereignisse gegen Ende zu sehr und ich fand es ein bisschen zu konstruiert.

    Fazit: Man sollte den ersten Band auf jeden Fall vorher gelesen haben, um auch alles zu verstehen, da es an diesem anknüpft. Wirklich komplett überzeugen konnte mich der Band leider nicht, aber er ist definitiv besser als sein Vorgänger. Jeder der den ersten Band mag wird diesen Teil auch mögen.