Von den Grenzen der Erde

Buchseite und Rezensionen zu 'Von den Grenzen der Erde' von Rebekka Mand
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Von den Grenzen der Erde"

816 n. Chr.
Lynn, Tochter eines irischen Kleinkönigs, kann den Toten auf dem Pfad ins Jenseits folgen. Als Kind von Nordmännern ins ferne Norwegen verschleppt, versucht sie, ihre zweifelhafte Gabe zu beherrschen und zurück nach Hause zu gelangen, um ein Versprechen einzulösen und das Vermächtnis ihres Vaters anzutreten.
Der von seiner Familie geächtete Seemann Eirik Karrsson wittert in Lynn seine Chance, es endlich zu Ruhm und Reichtum zu bringen und seinen Fluch zu besiegen.
Gemeinsam machen sie sich auf die abenteuerliche Reise und lernen schnell, dass es mehr zu fürchten gibt, als nur einander.
Zwei Menschen. Zwei Geschichten.
Ein Ziel: Die Suche nach einem geheimnisumwobenen Schatz. Und sich selbst.

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:450
EAN:9781503167315

Rezensionen zu "Von den Grenzen der Erde"

  1. Nordmänner und so

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 19. Nov 2015 

    Eine Abenteuergeschichte im historischen Outfit erwartet den geneigten Leser. Spannend und unterhaltsam erzählt Rebekka Mand über die Welt der Wikinger. Es geht um Liebe und Intrigen. Es gibt blutige Kämpfe um Ehre und das nackte Überleben. Und da ist noch dieser geheimnisvolle Schatz und eine Zwischenwelt, die eigentlich nur den Toten vorbehalten ist.
    Die Geschichte ist nicht zu hundert Prozent ein Historienroman. In Maßen finden sich dort auch Fantasyelemente und eine Lovestory.

    Die mir vorliegende Printfassung ist leider sehr klein gedruckt. Wer ein Lesegerät besitzt, sollte tatsächlich lieber zur Ebook-Fassung greifen. Inzwischen gibt es wohl auch eine neue Printausgabe mit größerer Schrift und entsprechend mehr Seiten.