Verliebt im Schneegestöber

Buchseite und Rezensionen zu 'Verliebt im Schneegestöber' von Mia Sole
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Verliebt im Schneegestöber"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:299
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "Verliebt im Schneegestöber"

  1. Ein romantisches Wintermärchen

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 22. Feb 2021 

    Regina , Anfang vierzig , ist komplett überarbeitet und da zudem ihre Schwester Johanna sich den Fuß gebrochen hat kommt eine Auszeit gerade recht . Sie nehmen die Einladung ihrer Freundin Serena an , die in den Bergen mit ihrem Mann ein Wellnesshotel führt . Dort trifft Regina auf ihren Jugendfreund Angelo , der dort mit seiner Tochter Urlaub macht .

    Ich bin sehr gut in das Buch hinein gekommen . Dabei ist der Schreib - und Erzählstil sehr flüssig , bildhaft und leicht zu lesen . Die Protagonisten sind sehr sympathisch nur Regina hat mir mit ihren Bevormundungen ihrer Schwester gegenüber nicht ganz so gelegen . Aber Regina ändert langsam ihr Verhalten und sie wurde für mich dadurch gewinnend . Die Spannung steigert sich langsam und nach der Hälfte des Buches zieht sie dann richtig an .

    Fazit : Die Kapitel wechseln sich zwischen Regina und Angelo ab .Die Autorin hat den Flair der verschneiten Berge sehr gut und bildhaft beschrieben . Dazu die Kälte und dann das Luxusresort , einfach traumhaft . In diesem Liebesroman ist die ganze Bandbreite der Gefühle vorhanden . Die Story ist charmant , witzig und mit der Zeit wird wird sie immer spannender . In dieser Geschichte spielen Serena und ihr Mann eine Nebenrolle . Vielleicht hören ja die Leser*innen schon bald wieder etwas von ihnen . Diese schöne Story kann ich auf jeden Fall empfehlen . Mit einer heißen Tasse Kakao und einer Kuscheldecke liest er sich besonders gut . Das Buch ist der zweite Band . "Verliebt in Limone" braucht der Leser*in nicht unbedingt kennen weil das Buch in sich abgeschlossen ist , zudem gibt es Rückblenden .