Venus undercover

Buchseite und Rezensionen zu 'Venus undercover' von Joy Franklin
NAN
(0 Bewertungen)

In der flirrenden Hitze von Los Angeles liegt die Leiche eines toten Escortgirls.
Venus de Franco, Polizistin bei der Sitte des LAPD, soll helfen, den brutalen Mord aufzuklären.
Keine einfache Aufgabe, ist sie doch eigentlich vollends damit beschäftigt, ihr kompliziertes Liebesleben in den Griff zu kriegen.
Eine heiße Affäre voller Lust und purem Sex lenkt sie immer wieder von der Arbeit ab.

Trotzdem gelingt es Venus, sich gemeinsam mit ihrer Partnerin Nancy auf die Fersen des Mörders zu heften. Bald schon findet sie heraus, dass im sonnigen L.A. nicht alles Gold ist, was glänzt. Undercover wird sie in die Escort-Agentur Esmeralda Girls eingeschleust, kurz darauf geschieht ein weiterer Mord. Ein gefährliches Spiel von Tod und Verlangen nimmt seinen Lauf …

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:187
EAN:

Rezensionen zu "Venus undercover"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 31. Mär 2017 

    Venus Undercover - Eine Staatsanwältin rächt sich

    Ehemänner sind vor allem dann gute Liebhaber, wenn sie ihre Frauen betrügen. (Marilyn Monroe)
    In Los Angeles, wird die Leiche eines Escortgirls gefunden, auffällig ist die Tötungsart. Mit einem spitzen Gegenstand wurde ihr direkt ins Herz gestochen, nach dem man sie zu vor aufs brutalste vergewaltigt hatte. Venus de Franco und ihre Kollegin Nancy vom LAPD sollen ermitteln. Keine einfache Aufgabe den Venus ist gerade vollstens beschäftigt ihr Liebesleben mit ihrem Chef Dex Fromm in den Griff zu bekommen. Den diese Liebesaffäre mit dem verheirateten Kollegen besteht aus pure Lust und Leidenschaft. Als die beiden von seiner Ehefrau in flagranti erwischt werden, lässt sie die Staatsanwältin all ihre Macht spüren. So wird Venus nach einem zweiten Mord Undercover in die Escortagentur Esmeralda Girls in San Diego eingeschleust. Kann Venus einen erneuten Mord verhindern? Und was hat es mit dem sonderbaren Ring auf sich, den alle Toten trugen?

    Meine Meinung:
    Die Geschichte eine Mischung aus heißer Erotik und spannendem Thrill hat mir recht gut gefallen. Die Ermittlerin fand ich trotz Seitensprung mit ihrem Chef sehr sympathisch. Die Autorin Joy Franklin anscheinend bestehend aus einem Team von zwei Autorinnen, die nicht bekannt sind. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig, man merkt sofort, das es zwei Autorinnen sind, die nicht neu in diesem Metier sind. Die Ermittlungen haben mir sehr gut gefallen, weil es immer wieder wechselt zwischen Erotik und Thriller. Das einzige was mir überhaupt nicht gefallen hat, war das Ende da man im Grunde nur den halben Thriller gelesen hatte. Ich verstehe nicht, warum man das Buch nicht als Gesamtausgabe verkauft, den mit diesem Buch ist, der Fall ja nicht beendet. So ist man darauf angewiesen, den nächsten Teil zu kaufen, um zu wissen, wer der Täter ist. Von daher würde ich dem Leser raten gleich beide Teile zu kaufen, um nicht wie ich enttäuscht dazustehen. Wer Erotik gepaart mit Spannung und fesselndem Thriller liebt, der wird sich mit diesem Buch sicher wohlfühlen. Von mir für diesen ersten Teil 4 von 5 Sterne. Teil 2 unter " Venus undercover-Die Erotik des Todes" erhältlich.