Vampire Island

Buchseite und Rezensionen zu 'Vampire Island' von Katja Piel
5
5 von 5 (3 Bewertungen)

Ibiza – Sonne, Strand und Party. Das versprechen sich die Schwestern Cassandra und Samantha von ihrem gemeinsamen Urlaub.
Doch dann passiert so viel mehr: Ein mysteriöser Mann tritt in Cassandras Leben.
Sie kann sich seiner geheimnisvollen Aura nicht entziehen und beginnt, die Beziehung zu ihrem langjährigen Verlobten in Frage zu stellen.

Gleichzeitig muss Samantha eine folgenschwere Entscheidung treffen und ein Familiengeheimnis lüften.
Zum Start der actiongeladenen Reihe um die Vampirclans auf Ibiza gerät Cassandra zwischen Fronten, die seit Jahrhunderten verhärtet sind.
Drogen sind im Spiel, Drogen, die Vampirblut enthalten ...
Zwei der wichtigsten Regeln werden gebrochen: Töte niemals einen Menschen. Und: Verliebe dich nie in die falsche Frau.

Erotisch, düster und romantisch; das ist Vampire Island

Von der Autorin der Kuss der Wölfin Trilogie und dem Thriller Tod auf Ibiza. Mit Vampire Island startet eine düstere und leidenschaftliche Romanreihe.

270 Seiten



Weitere Bücher von Katja Piel

Kuss der Wölfin Reihe (Gestaltwandler & Werwölfe):
Kuss der Wölfin - Die Trilogie (Gesamtausgabe Band 1-3)
Kuss der Wölfin - Die Ankunft (Band 1)
Kuss der Wölfin - Die Suche (Band 2)
Kuss der Wölfin - Die Begegnung (Band 3)
Kuss der Wölfin - VENATIO - Orden der Finsternis (Kurznovelle)
Kuss der Wölfin - VENATIO - Krieger der Dunkelheit
Tod auf Ibiza
Keine Zeit für die Liebe

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:268
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "Vampire Island"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 20. Mai 2015 

    Vampirreihe die man lesen sollte

    Inhalt: Ein Mord der nicht sein darf, schon gar nicht so, dennoch passiert er und damit kommt die Vampirgesellschaft ins Grübeln. Eine Liebe die beginnt, aber auch nicht sein darf. Kein Mensch und ein Vampir, dürfen dies, dennoch passiert es…

    Mein Fazit: Die Autorin Katja Piel rief zu einer Leserunde auf Lovelybooks auf. Im Zuge auf die bevorstehende Veröffentlichung (2015) des ersten Bandes ihrer kommenden Vampirreihe, hat sie eine Kurznovelle geschrieben, diese durften einige Leser vorab schon mal genießen und dazu gehörte auch ich. Kennengelernt hatte ich die Autorin über FB und dort so einiges über ihre Werke von anderen auch schon gelesen und gehört, da war, als sie diese Anfrage startet für mich glasklar, da machst du mit und Schwups bekam ich auch schon die ersten Zeilen. Gleich von Beginn an, hat sie mich gefangen genommen mit ihrer Schreibweise, dass ich es gar nicht abwarten konnte, weitere Zeilen der Novelle zu lesen und als ich dann fertig war, ja, da hatte Katja mich vollends davon überzeugt und nun wird sie mich auch nicht mehr los und ich habe ihre Buchreihe „Vampire Island“, aus der eben jene Novelle stammt, auf meine Wunschliste gesetzt.

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 07. Mai 2015 

    Diese Serie macht süchtig...

    Diese Serie macht süchtig! Fantastisch, spannend & erotisch…
    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes (Band1) von Katja Piel

    Endlich ist er da, der erste Band von Vampire Island! Nachdem ich die Novelle verschlungen habe, konnte ich es kaum abwarten, das Buch zu lesen.
    Die Novelle wurde im ersten Band integriert, somit können die Leser, die die Novelle bisher nicht kennen, direkt in die Geschichte starten und die Leser, die bereits die Novelle gelesen haben, sie nochmals genießen.

    Zum Buch:

    Zwei Vampirclans auf einer Insel. Verfeindet seit Jahrhunderten. Sie leben nach ihren Regeln als Tagwandler auf Ibiza: 1. Verliebe dich nie in einen Vampir aus dem feindlichen Clan 2. Verliebe dich nie in einen Menschen und 3. Töte niemals einen Menschen

    Vampire Island ist eine Romanserie mit einem roten Faden in ca. 300-seitigen abgeschlossenen Geschichten. Es geht um Intrigen, Macht, Erotik und Liebe.
    Die Autorin entführt uns nach Ibiza. Durch die wunderbare und ortsgenaue Beschreibung hat man das Gefühl, dass sich die fantastische Geschichte tatsächlich genau so abspielen könnte. Die Hauptfiguren Cassandra und Gordon wachsen einem sofort ans Herz, auch die anderen beteiligten Figuren sind einem sofort sympathisch oder auch nicht.

    Was Cassandra nicht ahnt: der Mann, der sie faszinierend anzieht und gleichzeitig mit seinem Verhalten verwirrt, ist ein Vampir und auch Cassandra trägt ein Geheimnis in sich, von dem sie allerdings nichts weiß.

    Es passieren schlimme Dinge und die roten Fäden, die sich durch die Reihe ziehen, werden bereits geschickt gespannt. Dennoch hat man als Leser nicht das Gefühl, es wird mit Cliffhängern gearbeitet. Der erste Band schließt zufriedenstellend ab, aber man ist andererseits neugierig, wie es weitergeht.

    Katja Piel ist es erwartungsgemäß wieder gelungen, mich mit dem Buch zu fesseln. Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen und warte nun sehnsüchtig auf den zweiten Band! Eine eindeutige Kaufempfehlung und 5 Sterne von mir!

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 03. Nov 2014 

    Vampire auf der Sonneninsel

    Nachdem uns Katja Piel mit ihrem Thriller Tod auf Ibiza schon auf die Urlaubsinsel entführt hat, kehrt sie nun mit der Novelle zu ihrer neuesten Serie zurück in den sonnigen Süden. Ein Ort, der nicht nur menschlichen Urlaubern gefällt, sondern auch zwei Vampirclans als Heimat dient.

    Inhalt:
    Zwei zerstrittene Vampirclans haben sich die Urlaubsinsel aufgeteilt und leben dort nach strengen Regeln. Als diese jedoch gebrochen werden, ist nicht absehbar, welche Folgen dies für die alten Familienstruktur und die Geheimhaltung vor den Menschen haben wird.

    Setting und Stil:
    Die Vampirclans haben die gesamte Insel zu ihrem Besitz erklärt und so kommt man im Verlauf der Geschichte auch ziemlich rum. Bildliche Beschreibungen beleben die Handlung und lassen den Leser mitten in die Geschichte eintauchen.
    Katja Piel hat einen sehr eigenen, angenehmen Schreibstil, die Handlung wird zügig vorangetrieben, trotz der Vorstellung vieler Charaktere verliert man nicht den Überblick und die Erotik darf natürlich auch nicht zu kurz kommen. Sie schafft es in die 50 Seiten mehr Inhalt zu packen, als so mancher ihrer Kollegen auf der doppelten Seitenzahl.

    Charaktere:
    Es geht vor allem um Vampire, von denen wir einige kennenlernen. Ein menschlicher Aspekt darf nicht fehlen, der weit über die Bereitstellung von lebenswichtiger Nahrung hinausgeht und einiges an Konfliktpotential enthält. Auf den 50 Seiten wird noch nicht klar, wohin der Weg für die Charaktere führt, es zeigt sich allerdings, dass sich auf der Insel eine interessante Mischung dieser herumtreibt, mit denen man sich ohne weiteres anfreunden kann.

    Geschichte:
    Drei Regeln gibt es, an die sich jeder Vampir zu halten hat. 1. Verliebe dich nie in einen Vampir aus dem feindlichen Clan. 2. Verliebe dich nie in einen Menschen und 3. Töte niemals einen Menschen. Man muss kein Hellseher sein, um zu erraten, dass nicht nur eine dieser Regeln gebrochen wird. Wie es allerdings dazu kommt, was die Clans dagegen unternehmen und warum es vielleicht doch an der Zeit ist, die Regeln anzupassen, wird sich zeigen.

    Fazit:
    Vampire und die Sonneninsel, kann das gut gehen ohne, dass sie anfangen zu glitzern? Eine Frage, die man nach der Novelle mit einem klaren 'Ja' beantworten kann. Die Geschichte erzeugt ideal Vorfreude auf die Bände, die Katja Piel ab 2015 veröffentlichen wird. Eine hervorragende Einstimmung, die Lust auf mehr macht. Für Fans ihrer bisherigen Bücher und für Vampirfans, die eine gehörige Portion Erotik mögen.