Unter dem Eis: Kriminalroman (Judith-Krieger-Krimis, Band 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Unter dem Eis: Kriminalroman (Judith-Krieger-Krimis, Band 2)' von Gisa Klönne
NAN
(0 Bewertungen)

In diesem Zimmer ist Kriminalkommissarin Judith Krieger schon einmal gewesen. Es gehört einer alten Klassenkameradin von ihr: einer Vogelforscherin mit einer Vorliebe für Eisvögel namens Charlotte, die offenbar in einem Museum aus Erinnerungen lebt. Denn in der Villa im Kölner Nobelstadtteil Bayenthal scheint die Zeit nach dem Tod von Charlottes Eltern stehen geblieben zu sein. Selbst die vielen Puppen im Zimmer, die Krieger einmal bei einer Geburtstagsfeier vor unendlich vielen Jahren zu sehen bekam, als sich Charlotte um ihre Freundschaft bemühte, schauen sie noch wie damals aus ihren seltsam toten Glasaugen an. Damals hat Krieger Charlottes Freundschaftsangebot ausgeschlagen, jetzt kann sie die „Schuld“ von damals wieder gut machen. Denn Charlotte ist verschwunden. Obwohl die Kommissarin noch Urlaub hat, kümmert sie sich um den Fall, der sie nach Kanada verschlägt. Wurde Charlotte hier von einem rätselhaften Bekannten umgebracht?

Parallel zu dem Verschwinden Charlottes entfaltet Gisa Klönne in ihrem packenden Roman Unter dem Eis die Geschichte vom Verschwinden mehrerer Jungen, und allmählich erst kommt Licht ins Dunkel der verschiedenen Erzählstränge. Der Eisvogel wird im Verlauf der Geschichte immer mehr zur Metapher für den ambivalenten Zustand zwischen Leben und Tod, in dem die Vermissten für ihre Angehörigen zu schweben scheinen. Denn einem alten Mythos zufolge taucht das gefiederte Tier mit den roten Augen aus dem Diesseits manchmal auch ins Jenseits ab. Unter dem Eis ist ein kühler Krimi inmitten der Metropole Köln im heißen „Jahrhundertsommer“ -- ein äußerst spannender und klug komponierter Roman, der faszinierend zwischen den unterschiedlichsten Extremen hin- und herpendelt. Beste Krimiunterhaltung. --Stefan Kellerer

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:448
EAN:9783492309523