Un Lon Dun

Buchseite und Rezensionen zu 'Un Lon Dun' von China Miéville
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Format:Taschenbuch
Seiten:592
Verlag: BasteiLübbe
EAN:9783404205882
Leser dieses Buches gefiel auch:
Das Gleismeer: Roman von China Miéville
China Miéville
Taschenbuch
Perdido Street Station: Roman von China Miéville
China Miéville
Taschenbuch
Stadt der Fremden: Roman von China Miéville
China Miéville
Taschenbuch
Der eiserne Rat von China Miéville
China Miéville
Taschenbuch

Rezensionen zu "Un Lon Dun"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 20. Apr 2017 

    Phantastisches London wie es keiner kennt

    Zwei Londoner Mädchen gelangen auf mysteriöse Weise in Londons Vis-a-Vis-Stadt: Un Lon Dun. Seltsame Gestalten leben hier, Dinge die in London zum Müll gehörten, sind hier auf wundersame Weise zum Leben erwacht. Während die Beiden noch staunend ihre Umgebung erkunden, erfahren sie, dass diese ungewöhnliche Welt bedroht ist. Doch eines der Mädchen ist die Schwasie, die Auserwählte, die das Unglück abwenden kann - so steht es in dem Buch der Prophezeiungen. Doch dann kommt alles anders als vorhergesagt...
    Miéville beschwört eine Welt herauf, die nur so bevölkert ist von utopischen Lebewesen und Gegenständen. Novemberbäume, die für einige Zeit Feuerwerkseffekte konservieren; Schwaflinge, gesprochene Worte die sich materialisieren und nach einiger Zeit wieder verschwinden; Rabjats, gefährliche Mülltonnen-Leibwächter; Fensterspinnen, deren Körper ein Fensterrahmen ist, wo sich dahinter ein oder mehrere Räume verbergen; undundund. Doch während das ,Inventar' des Buches wie auch die Sprache (Hut ab vor der Übersetzerin! schlurfraschelpatschte steht bestimmt nicht im Wörterbuch) vor phantastischen Ideen nur so strotzt, ist die dahinterstehende Geschichte nicht ganz so überraschend und ideenreich. Einer Stadt droht der Untergang, ein Mädchen versucht sie mit Hilfe seiner Freunde zu retten, dazu einige Verräter und außerordentliche blauäugige unwissende Mithelfer - fertig ist die Story. Viele Wendungen sind zu vorhersehbar oder einfach unglaubwürdig (Unschirmissimos Lügengeschichte, Mörtels Weigerung den Tatsachen ins Auge zu sehen...) - etwas mehr von dem Einfallsreichtum den die Erschaffung Un Lon Dons erkennen lässt, hätte der Geschichte gut getan. Trotzdem ist es ein schönes Lesevergnügen, der einen anschließend kaputte Regenschirme und kleine leere Milchkartons mit anderen Augen betrachten lässt :-).

 
?>