Truly (In Love, Band 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Truly (In Love, Band 1)' von Reed, Ava
4.5
4.5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Truly (In Love, Band 1)"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:384
Verlag:
EAN:9783736312968

Rezensionen zu "Truly (In Love, Band 1)"

  1. Schöner YA Liebesroman

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 14. Jul 2020 

    Du stehst auf heiße Typen mit einem dunklen Geheimnis? Und du magst die Serie Monk? Dann ist „Truly“ von Ava Reed genau das richtige Buch für dich.
    Im Buch geht es um die junge Andie, die – mit etwas Verspätung – ihr Studium an der selben Uni wie ihre beste Freundin June beginnt. Nach einem etwas chaotischen Start, findet sie durch einen glücklichen Zufallen ein Zimmer in einer WG. Dort trifft sie täglich auf den geheimnisvollen Cooper, der ihr ganz schön den Kopf verdreht…

    Alleine das Cover ist schon Grund genug das Buch zu lesen. Ich finde das schlichte weiß mit dem Farbenspiel auf den Buchstaben einfach echt Hammer.
    Der Einstieg in die Geschichte ist mir gut gelungen. Ava Reeds Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und man kann kurzweilig ganz in der Story versinken. Protagonistin Andie war mir von Anfang an sympathisch. Sie hat eine harte Zeit hinter sich und man merkt im Laufe des Buches wie stark sie noch daran zu knabbern hat. Besonders toll fand ich allerdings Andies beste Freundin June, die dem ganzen Buch, durch ihre unnachahmliche störrische und direkte Art, etwas Witz und pepp verliehen hat. Alleine wegen June, freue ich mich auf Band zwei.
    Cooper fand ich als Charakter etwas schwierig… den schweigsamen Typ mag ich sonst sehr gerne, ich konnte allerdings seine Zögerlichkeit nicht immer nachvollziehen. Vielleicht lag es daran, dass bis zum Schluss wenig über sein Geheimnis durchgesickert ist.
    Die anderen Jungs in der WG mochte ich auch sehr gerne, besonders Mason. Also wieder ein Grund für Band 2. Von Dylan hat man wenig mitbekommen, kann mir aber vorstellen, dass er gutes Futter für Band 3 liefert.

    Alles in allem fand ich das Buch wirklich gut und kann es weiterempfehlen.

  1. Seiten voller Herzklopfen...

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 05. Jun 2020 

    Ich muss gestehen, dass ich eigentlich kein Freund von New Adult oder Romance bin, weil mir das meist zu unrealistisch ist. Da mir aber so oft von den Büchern von Ava Reed vorgeschwärmt worden ist, wollte ich meine Vorbehalte ablegen und es wagen. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert.

    In der Geschichte geht es um Andie, die an der Harbor Hill University neu anfängt. Ohne Geld, ohne Job, ohne Wohnung versucht sie Fuß zu fassen. Und dann begegnet sie Coop und weiß nicht mehr wo ihr der Kopf steht. Was ist das für ein Typ, der ihr immer wieder über den Weg läuft? Wird sie ihr Leben auf die Reihe bekommen oder elendig scheitern?

    Die Handlung wird uns im steten Wechsel von Andie und Cooper als Ich- Erzähler nahe gebracht. Man ist durch diese Erzählperspektive sehr nah an den Figuren dran, weiß was sie denken und fühlen. Aus diesem Grund kann man sich sehr gut in sie hineinversetzen, mitfühlen- und leiden.

    Das Pärchen steht im Fokus der Handlung und ich mochte beide Figuren sehr gern. Andie ist hübsch, aber nicht modellike, sondern natürlich schön, weshalb man sich ihr nahe fühlt und sie sympathisch findet. Zudem hat sie Köpfchen und steht zu ihren Schwächen. Ich mochte sehr, dass sie sich vom Leben nicht unterkriegen lässt und zum Ende hin über sich hinauswächst. Cooper scheint mir der perfekte Traumtyp. Könnte ich mir einen Traummann backen, hätte er zumindest seine Charaktereigenschaften. Ich mochte, dass er nicht nur der harte Knochen ist, sondern auch einen weichen Kern hat.

    Doch nicht nur die Hauptakteure wissen zu überzeugen, sind die Nebenfiguren doch auch sehr charmant. Das Gekabbel zwischen Mason und June war einfach nur herrlich. Sie sind wie Feuer und Wasser, weshalb ich mich sehr auf ihre Geschichte freue. Bei beiden war schön zu sehen wie sehr sie sich um ihre Freunde kümmern und für diese alles links liegen lassen, um ihnen zu helfen.

    Der Roman ist nicht nur eine Liebesgeschichte, die Gänsehaut verursacht, sondern auch unglaublich witzig, weshalb ich mich beim Lesen auch noch köstlich amüsiert habe. Die Dialoge, besonders zwischen den Freundinnen, sind einmalig. Ava hat so coole Sprüche eingebaut, die man im echten Leben sehr gut anwenden kann, denn auch ich habe einen Orientierungssinn wie eine Essiggurke.

    Das Buch hat mich überzeugt, dass man auch als Genrefremder mal den Genuss von Romance suchen sollte, gerade in der Zeit von Social Distancing.

    Fazit: In meinen Augen hatte "Truly" alles was es braucht um den interessierten Leser hervorragend zu unterhalten, weshalb ich nur eine klare Leseempfehlung aussprechen kann. Klasse!