This Time Next Door (Oakland Hills Book 2) (English Edition)

Buchseite und Rezensionen zu 'This Time Next Door (Oakland Hills Book 2) (English Edition)' von Gretchen Galway
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "This Time Next Door (Oakland Hills Book 2) (English Edition)"

Twenty-six-year-old Rose Devlin may shop in the plus-size department, but she's never had a problem attracting men--with disastrous consequences. Recovering from her latest mistake, Rose has sworn off casual sex and moved to California to grow up, help her best friend, and make something of herself.

When Rose asks the cute-but-geeky guy next door to help her land a job in high tech, she never expects to unearth his quiet strength, stunning accomplishments--and hidden talents.

With a secret in her own past, Rose tries to keep her distance, but she finds that nerdy Mark isn't so nerdy when the lights go out. And that maybe, just maybe, she's not too grown up to risk one more disaster...

NEW TO THE OAKLAND HILLS ROMANCE SERIES? You can start with any of the novels! Each book is its own story with a HEA ending.

Format:Kindle Edition
Seiten:393
Verlag: Eton Field
EAN:

Rezensionen zu "This Time Next Door (Oakland Hills Book 2) (English Edition)"

  1. Happyend am Weihnachtsabend

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 24. Dez 2014 

    Rose Devlin ist mit ihrer schwangeren Freundin Blair nach Kalifornien gezogen. Blairs Freund hat die Nachricht von der Schwangerschaft nicht vertragen und glänzt durch Abwesenheit. Das stört Blairs Nicht-Schwiegermutter allerdings wenig. Sie stellt Blair das Haus zur Verfügung und freut sich auf den Enkel. Das weiß der nerdige Nachbar Mark zunächst nicht. Er findet Blair ganz faszinierend, hat aber den Eindruck sie und Rose verbindet mehr als nur Freundschaft. Irgendwie ist Rose schon von Mark angezogen, aber so richtig über ihren Ex-Freund John ist sie auch noch nicht hinweg. Und im Übrigen ist John der abwesende Vater, der dann wieder auftaucht und das Chaos perfekt macht.

    Ein schönes Buch, das im Sommer beginnt und rechtzeitig am Weihnachtsabend endet, natürlich gibt es ein gutes Ende. Und wenn man die Beschreibung liest, ist es keine Kunst zu ahnen, wie es kommen wird. Dennoch bietet der Roman vorzügliche leichte Unterhaltung. Zwar manchmal etwas gestelzt findet sich aber meist im rechten Moment ein zartes Prickeln, ein warmes Leuchten, das die Lektüre stimmig werden lässt und den Leser wünschen lässt, dass die rechte Braut heimgeführt wird. Ein kleines Weihnachtsmärchen, das verzaubert.
    3,5 Sterne