Teamwechsel des Herzens (Die 'Racing Love' Reihe 4): Sports Romance, Liebe, Chick-Lit

Buchseite und Rezensionen zu 'Teamwechsel des Herzens (Die 'Racing Love' Reihe 4): Sports Romance, Liebe, Chick-Lit' von Bettina Kiraly
NAN
(0 Bewertungen)

JETZT ZUM VORBESTELLERPREIS

Mit seinem eigenen Rennstall Amber Heart Racing ist Johann Gruber eigentlich am Ziel seiner Träume. Doch nach zwei Jahren als Witwer quält ihn die Einsamkeit. Dann lernt er Miriam kennen, die sein Herz im Sturm erobert.
Miriam ist nicht nur halb so alt wie er, sondern ausgerechnet die Freundin eines vielversprechenden Fahrers, mit dem Johann in Vertragsverhandlungen steht. Wenn dieses Knistern zwischen ihnen bloß nicht wäre, das auch Miriam zu spüren scheint. Wie weit dürfen sie gehen?

*** erste Leserstimmen ***
Pat: Eine mitreißende, spannende und einmal etwas andere Geschichte mit Vorurteilen, Geheimnissen und großen Gefühlen, die mein Herz eroberte.
Jasmin: Wie die Vorgänger hat mich auch diesen teil total in den Bann gezogen und ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen.
Nadine: Mich hat die Geschichte vom Anfang bis zum Ende gefesselt. Ich bin begeistert.
Beate: Wer die Racing Love Reihe kennt, wird diesen neuen Teil besonders lieben. Denn er ist so voller Emotionen und zeigt auch auf, wie schwierig es sein kann, sich auf Neues einzulassen. Vor allem wenn es um die Außenwirkung eines Renn-Teams geht. Genau deshalb ist dieser Teil besonders und verheißt hoffentlich noch weitere interessante Geschichten rund um das Amber Heart Team.

***
LESEPROBE

Johann blickte zum Eingang des Restaurants. Ein junger Mann sprach gerade mit einem Kellner, der in ihre Richtung deutete. Als der Neuankömmling den Kopf drehte, war Johann sicher, ihn von der Recherche im Internet wiederzuerkennen. Da war er also. Yannik Hoffmann. Potentielles neues Rennfahrertalent und begierig darauf, Marc abzulösen. Anscheinend war das einzige, das damit ein Problem hatte, Johanns wenig spontanes Herz.
Herrn Hoffmanns Gesicht wurde von einem Lächeln erhellt. Er hob kurz grüßend die Hand und machte dann einen Schritt in ihre Richtung. Doch statt weiterzugehen, wandte er sich um und nahm eine junge Frau an der Hand.
Während die beiden schließlich näherkamen, spürte Johann ein Kribbeln in seinem Magen. Sein potentieller neuer Angestellter hatte seine Freundin mit nach Wien gebracht. Na, wenn das nicht als gutes Zeichen zu werten war. Johann verbiss sich ein Seufzen.
Er setzte ein höfliches Lächeln auf und erhob sich ebenfalls. Der Kerl wirkte ziemlich jung. Johann wusste, er war 25 Jahre alt und damit um sieben jünger als Marc. Wie sollte dieser unerfahrene Neuling die Erfolge einfahren, die das Team brauchte? Überschätzte Marc, wozu sein Bekannter fähig war?
„Guten Tag“, grüßte Yannik, als er bei ihrem Tisch ankam. „Wie schön, dass wir uns endlich persönlich kennenlernen. Ich freue mich darauf, mich mit Ihnen über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zu unterhalten. Darf ich Ihnen aber zuerst meine Freundin Miriam Lohnbeck vorstellen?“
Zumindest war er höflich, dachte Johann. „Sehr gerne.“ Immer noch mit seinem geschäftsmäßigen Lächeln auf dem Gesicht wandte er sich der Frau neben Herrn Hoffmann zu.
Und blinzelte kurz.
Er hatte Fotos der beiden gesehen. Aber da hatte Johann sich ausschließlich auf Herrn Hoffmann konzentriert. Jetzt wurde ihm das erste Mal bewusst, wie außergewöhnlich die Augen dieser Frau waren. Er entdeckte grüne, blaue und braune Sprenkel in ihrer Iris. Er konnte diese Augenfarbe nur als faszinierend anders beschreiben. Unübersehbar. Diese Frau war unübersehbar. Und dennoch hatte er sie neben Yannik Hoffmann nicht bemerkt. Seine Fähigkeit, attraktive Frauen wahrzunehmen, schien eingerosteter als er selbst.

Format:Kindle Edition
Seiten:264
Verlag:
EAN: