Südafrika mit 21

Buchseite und Rezensionen zu 'Südafrika mit 21' von Melanie Verwoerd
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Südafrika mit 21"

Die Demokratie Südafrikas ist volljährig - und mit ihr die Generation der "frei Geborenen". Melanie Verwoerd, die im Parlament Nelson Mandelas an der neuen Verfassung mitschrieb, und der Autor Sonwabiso Ngcowa wollten wissen, wie es Südafrika und seinen jungen Menschen heute geht. Sie sind quer durch das Land gereist und haben die Lebensgeschichten von jungen Männern und Frauen gesammelt, die 1994 geboren sind. Wie viel reicher als alle Zahlen und Statistiken ist die Ausbeute dieser Reise! Schonungslos ehrlich erzählen die jungen Menschen von ihrem Leben: Von der attraktiven cross-gender Prostituierten, die unter einer Brücke schläft bis zur erfolgreichen Fashion-Designerin. Von dem jungen Musiker, der schon als Kind allein für viele Geschwister sorgte oder dem Studenten, der in der Enklave Orania ausschließlich unter Weißen aufwuchs. Berührend, verstörend, bisweilen witzig und erstaunlich optimistisch sind ihre Geschichten, und sie bieten einen tiefen Einblick in den Zustand des modernen Südafrika. Das Resümee ist eindeutig: Das Land bleibt seinen Kindern auch 21 Jahre nach dem Ende der Apartheid allzu viel schuldig.

Format:Taschenbuch
Seiten:208
EAN:9783779505631

Rezensionen zu "Südafrika mit 21"

  1. Südafrika - junge Leute berichten

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 18. Dez 2018 

    Die Apartheid ist seit 21 Jahren zu Ende. Wie lebt man heute in Südafrika ? Was denken die Leute über ihr Leben in Südafrika ?

    Die zwei Autoren stellen sich auch diese Frage. Um Antworten zu finden, treffen sie sich mit 16 jungen Menschen, die im Jahr geboren wurden, als Nelson Mandela gewählt wurde und somit die Apartheid beendete.

    Es sind 16 Lebensgeschichten von weißen, mehrheitlich aber schwarzen Südafrikaner, die befragt werden über ihr bisheriges Leben und über ihre Zukunftspläne.
    So erlebe ich als Leser die Schicksale, die Armut, Gewalt, Ungleichheit und gleichzeitig die Ausdauer, Kraft und persönliche Stärke der verschiedenen Erzähler.

    Es sind keine Geschichten von Erfolg und Luxus. Kein Strandpanorama und keine Safarie, sondern Lebensgeschichten von interessanten Leuten, die voller Hoffnung nicht aufgeben und teils vor Erfolg, teils vor Tod und sozialem Abgrund stehen.

    Notizen zum Inhalt:
    junge Frau mit schwerer Kindheit, aus der schwarzen Armut zum Musiklehrer, ein Junge vom Land will Bildung, die weiße Enklave Orania, eine begabte Tänzerin und zwei Identitäten beim Ausweisamt, eine lesbische Rapperin, Tochter zwei weißer lesbischer Frauen, Schwanger in der Schulzeit, Zwillingen touren mit klassischer Musik durch die Welt, Modedesignerin, muslimischer Kricket Spieler aus Australien