Sommersturm - Das Geheimnis von Haywood Grove

Buchseite und Rezensionen zu 'Sommersturm - Das Geheimnis von Haywood Grove' von Dominic Spinner
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Sommersturm - Das Geheimnis von Haywood Grove"

Diskussionen zu "Sommersturm - Das Geheimnis von Haywood Grove"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:440
Verlag: tredition
EAN:9783347722613

Rezensionen zu "Sommersturm - Das Geheimnis von Haywood Grove"

  1. Barry Monroe ermittelt wieder!

    Inhalt:
    ----------
    9 Monate nachdem der 17-jährige Barry Monroe den Fall der "Toten von Haywood Grove" mit seinen Freunden gelöst hat, wird in einem Hotelzimmer eine junge Frau ermordet aufgefunden, kaum älter als er. Doch diesmal ermittelt er nicht nur als Hobbydetektiv, sondern in seiner Eigenschaft als Praktikant der Polizei offiziell mit. Der Tod ist sehr mysteriös und stellt die Polizei vor eine Menge Rätsel. Gleichzeitig soll der schöne Wald rund um Haywood Grove zugunsten eines großen Konzerns für Getreidefelder abgeholzt werden. Die Umstände, warum dies genehmigt wurde, verärgern nicht nur Barrys Freunde, sie versuchen auch, dies zu verhindern. Beides tangiert Barry persönlich mehr, als ihm lieb ist.
    Doch nach und nach verweben sich die Umstände um den Wald und die Mordfälle und er und seine Freunde kommen einer Verschwörung auf die Spur, die eine Nummer zu groß für sie scheint und die noch weitere Opfer fordert.

    Mein Eindruck:
    ----------
    Nachdem ich Band 1 verschlungen hatte und mir Barry und seine Freunde sehr ans Herz gewachsen waren, war ich sehr gespannt, wie es weitergeht. Nach wie vor gefiel mir der leicht humorvolle Erzählstil, in dem Barry den Leser direkt anspricht und ihm seine Version der Geschichte erzählt. Die Beziehung zwischen ihm und Dakota entwickelt sich weiter und auch in seinem Freundeskreis gibt es Neuigkeiten.
    Der Fall selber ist sehr spannend und bis zum actionreichen Showdown zwischen Gut und Böse fieberte ich mit, wer der Täter war und wie er die Morde bewerkstelligt hatte. Auch die Tatsache, dass hier versucht wird, das Thema Umweltzerstörung mit einem Krimi zu verbinden, gefiel mir sehr gut.
    Diesmal muss ich jedoch sagen, dass die Auflösung des Falles bei mir einige Fragezeichen hinterlassen hat bzw. ich die Darlegungen als stark konstruiert und in Teilen als unrealistisch empfand. Es gab einfach zu viele Zufälle, die am Ende zusammen kamen. Daher ziehe ich einen Punkt ab.
    Dennoch bin ich weiterhin ein Barry-Monroe-Fan und hoffe darauf, dass der dritte Teil nicht zu lange auf sich warten lässt!

    Fazit:
    ----------
    Eine gelungene Fortsetzung der Reihe mit Humor, Gefühl, Spannung, aber einer etwas zu stark konstruierten Auflösung