So, wie die Hoffnung lebt

Buchseite und Rezensionen zu 'So, wie die Hoffnung lebt' von Susanna Ernst
5
5 von 5 (3 Bewertungen)

Der neue Roman von Bestseller-Autorin Susanna Ernst um eine ungewöhnliche Liebe, die alles überdauert!

Vom Schicksal getrennt – vereint durch die Liebe.

Als Katie Jonah begegnet, verändert das ihr ganzes Leben. Mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei dringt der sensible Junge zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem abgeschirmt hat und verstummt ist. Dabei gelingt, was niemand für möglich gehalten hätte: Katie beginnt wieder zu sprechen.

Doch als aus ihrer Freundschaft zarte Liebe wird, reißt das Schicksal die beiden auseinander …

»Susanna Ernst schafft mit ihren Worten Literatur zum Verlieben schön!« Literaturmarkt.info

feelings-Skala (1=wenig, 3=viel):

Erotik: 1, Humor: 1, Gefühl: 3

»So, wie die Hoffnung lebt« ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte erotische, romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.de/feelings.ebooks. Genieße jede Woche eine neue Geschichte - wir freuen uns auf Dich!

Format:Kindle Edition
Seiten:394
Verlag: Feelings
EAN:

Rezensionen zu "So, wie die Hoffnung lebt"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 09. Sep 2016 

    So, wie die Hoffnung lebt

    So wie die Hoffnung lebt - So leben wir. Ein Roman mit Herz, der viel Gefühl anhand von realistischen und echten Charakteren vermittelt. Die spannungsgeladene und sich stetig wandelnde Handlung hat mich immer wieder zum weiterlesen angetrieben und hat dazu geführt, dass ich das Buch kaum aus der Hand gelegt habe. Im laufe der Geschichte sind mir die einzelnen Charaktere so ans Herz gewachsen, dass ich mich in jede Situation sehr gut hineinversetzen konnte und jeden Schritt miterlebt habe. Der Aufbau war zusätzlich sehr hilfreich. Dadurch, dass manche Kapitel aus Katies Sicht geschrieben wurden und der Rest aus Jonahs Sicht konnte ich mich schnell mit beiden Personen identifizieren und konnte die Story immer gut nachvollziehen.
    Diesen Roman kann ich allen empfehlen, die gerne romantische und hoffnungsvolle Geschichten lesen und durch die Charaktere selbst erfahren möchten.
    Dadurch, dass das Ende bis zum bitteren Schluss offen und ungewiss bleibt, und man immer wieder durch unerwartete Wendungen in eine tiefe Schlucht stürzt, ist es bis zur letzten Seite super spannend.

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 10. Aug 2016 

    Schicksal oder Vorsehung?

    Jonah und Katie lernen sich im Kinderheim kennen. Sie ist 11 Jahre und er 13 Jahre alt. Sie hat drei Jahre zuvor ihre Familie auf bestialische Weise, durch ihres Vaters Hand, verloren und spricht seitdem kein Wort mehr. Jonah kommt gerade von einem dreimonatigen Krankenhausaufenthalt ins Heim, er hat seine Mutter und Großmutter in einem Feuer verloren, bei dem auch er schwer verletzt wurde. Der sensible Junge schafft, was allen anderen zuvor verwehrt wurde, Katie öffnet sich ihm und beginnt wieder zu sprechen. Nicht zuletzt wegen seiner besonderen Gabe, denn Jonah kann wunderschön zeichnen. Die beiden verbindet bald eine tiefe und aufrichtige Freundschaft. Nach Jahren beginnt sich gerade eine Liebe daraus zu entwickeln, als das Schicksal erneut zuschlägt.

    Äußerst einfühlsam und voller Gefühle erzählt die Autorin Susanna Ernst in „So wie die Hoffnung lebt“ die Geschichte von Katie und Jonah. Die beiden, die in ihrem jungen Leben bereits so viel durchmachen mussten, entschließen sich, einander zu vertrauen und Gefühle sowie Freundschaft doch noch einmal zuzulassen. Die Autorin verwendet dafür eine ausgesucht und exquisite Sprache. Sie lässt uns Leser durch alle Arten der Emotionen gehen und sie mit den beiden Protagonisten durchleben. Die Charaktere sind Susanna Ernst hervorragend geglückt, sie haben Blut und sind lebendig. Die Geschichte selbst ist außerordentlich realitätsnah. Die abwechselnde Erzählung aus Katies und aus Jonahs Sicht machen das Lesen sehr kurzweilig.

    Von Herzen gerne vergebe ich diesem Buch seine wie ich finde wohlverdienten fünf Sterne von fünf möglichen Sternen und empfehle es absolut weiter. Leser von Schicksalsromanen und Liebhaber großer Emotionen werden es verschlingen und lieben. Dieses Buch hat alles, was ein Lieblingsbuch benötigt und es wird seine Leser so schnell nicht wieder loslassen. Mich hat das Buch gepackt und ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen. Ein Buch wie für lange Leseabende auf dem Sofa geschaffen.

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 29. Nov 2015 

    Eine Liebe zwischen Hoffen und Bangen

    Eine Liebesgeschichte zwischen zwei traumatisierten Kindern die die Hoffnung im Leben nie aufgaben.
    Die 8 jährige Katie muss miterleben wie ihr Vater nach einem Ehestreit ihre Mutter und die beiden Geschwister erschießt, eher er sich selbst das Leben nimmt.
    Nach Aufenthalten in Klinik,Psychiatrischem Krankenhaus landet Katie in einem Heim für traumatisierte Kinder wo sie 1995 auf Jonah trifft.
    Jonah ebenfalls gezeichnet von einem Schicksalschlag bei dem er Mutter und Großmutter bei einem Brand verlor, lernt in diesem Heim Katie kennen.
    Ein verletztes stummes Mädchen das ihn von Anfang an fasziniert und das er nach und nach versucht aus ihrem Trauma zu erlösen.
    Er schafft das dann auch und zwischen den beiden entwickelt sich eine tiefe Freundschaft, aber Katie kann sich nur Jonah sprachlich öffnen. So beschließt Jonah durch einen Versuch das auch Milow sein Zimmergenosse mit Katie sprachlichen Kontakt aufnehmen kann.
    Dieser Versuch schweißt dann dieses dreier Gespann sehr zusammen und Jonah entdeckt dabei auch immer mehr die Liebe zu Katie.
    Als es in dem Heim jedoch zu einen Zwischenfall kommt werden die beiden voneinander getrennt.
    Aus Verzweiflung wollen sie miteinander durchbrennen, jedoch verschwindet Katie im September 1998 bei diesem Versuch spurlos.
    Teil 2:
    Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2015 Katie ist schon 17 Jahre verschwunden und Jonah nach wie vor auf der Suche nach ihr, weil er glaubt das sie noch lebt.
    Bei einem Besuch von Milow der gerade sein neues Cafe eröffnet lernt Jonah bei einem nächtlichen Spaziergang, wo er sich verläuft Amy kennen.
    Amy eine Malerin die kurz vor ihrer Ausstellung steht und der Jonah beim Auspacken der Bilder hilft,stößt auf ein Portrait auf dem er Katie wieder erkennt.
    Er reist in die Stadt wo das Bild entstanden ist und erhofft das ihm dort eines Tages Katie über den Weg läuft und tatsächlich kommt es zur ersten Begegnung.
    Aber warum heißt sie jetzt Rosalie Sturridge und was ist ihr Geheimnis warum sie so abweisend gegen Jonah ist?
    Eine Aufeinandertreffen mit Manson Sturridge bringt manches ans Licht was Katie und Jonah noch in große Lebengefahr bringen soll aus der sie nur mit vielen Schwierigkeiten versuchen zu entrinnen.

    Meine Meinung:
    Selten habe ich ein so spannendes,emotionales Buch gelesen wie dieses, das Werk von Susanna Ernst hat mich total in den Bann genommen ich konnte mit fühlen,leiden und hoffen mit Katie und Jonah. Manchesmal hatte ich das Gefühl in dieser Geschichte mittendrin zu sein und alles ganz nah zu erleben,so hat mich noch sehr selten ein Buch berührt.
    Durch die bildhafte Schreibweise der Autorin wird man, wenn man es zu lässt, sofort von der Story ergriffen und alles erscheint dann so lebhaft und echt.
    Ich konnte das Buch dann auch fast nicht mehr schließen und war dann auch am Ende freudig und traurig zu gleich über den Schluss der Geschichte.
    Ich kann es nur jedem empfehlen der sich gerne auf eine Reise zwischen Spannung,Bangen,Freundschaft, Action,Erotik,Liebe,Emotionen und ganz viel Hoffnung einlassen will, der sollte dieses Buch lesen.
    Ein absoluter Geheimtip von mir:
    Susanna Ernst war bis dahin für mich noch eine unbekannte Autorin, die aber nach meiner Ansicht eine ganz große werden kann.
    Von daher von mir 5 von 5 Sternen.