Silber - Das erste Buch der Träume: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Silber - Das erste Buch der Träume: Roman' von Kerstin Gier
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Silber - Das erste Buch der Träume: Roman"

[BücherwieNeu/Lieferant einstellen ]

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:416
Verlag: FISCHER FJB
EAN:9783841421050

Diskussionen zu "Silber - Das erste Buch der Träume: Roman"

Rezensionen zu "Silber - Das erste Buch der Träume: Roman"

  1. Zauberhafte Story!

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 15. Mai 2014 

    Inhalt:
    Liv Silber ist fünfzehn und ist schon viel rum gekommen denn ihre Mutter hat immer wieder andere Jobs die sie nach Kalifornien, Hyderabad oder seit neustem nach London verschlägt. Freunde hatte Liv dadurch nie richtig welche. Einzig Liv's jüngere Schwester Mia sowie das Kindermädchen Lottie sind die gleichbleibenden konstante in Liv's leben, denn Liv's Vater lebt in Deutschland. Als Liv nun nach einem Sommerurlaub bei ihrem Vater wieder bei ihrer Mutter in London landet, und nun hofft dort sesshaft zu bleiben, kommt doch einiges anders als sie denkt. Ihre Mutter ist frisch verliebt und zusammen mit Lotti und dem Hund "Princess Buttercup formerly known as Doctor Watson" (oder kurz Butter) geht es mit Sack und Pack zu Ernest dem neuen Freund von Liv's Mum. Anfänglich gibt es ein paar Probleme mit der neuen Stiefschwester Florence doch die sind nur nebensächlich denn eines Nachts träumt Liv von seltsamen Türen mit Eidechsenknäufen und allerlei anderer wundersamer Dinge. Als sie dann auch noch Ernest's Sohn Grayson in ihrem Träumen begegnet und ihm durch eine Tür auf einen Friedhof folgt wird es erst so richtig verrückt...

    Meinung:
    Nachdem ich die Edelsteintrilogie nur so verschlungen hab musste ich unbedingt ein neues Buch von Kerstin Gier lesen. Silber kam mir da gerade recht. Allerdings lag es dann doch länger als gewollt auf meinem SUB.... Das ganze Buch hab ich dann allerdings in zwei Tagen verschlungen denn die Geschichte hat mich nicht mehr losgelassen. Wieder einmal hat Kerstin Gier wunderbare, facettenreiche und vor allem lustige Charaktere geschaffen.

    Die Geschichte hat eine ganz andere Wendung genommen als ich erwartet hatte so sind die Seite nur so verflogen. Was mir besonders gefallen hat: Liv ist keine zweite" Gwendolyn" sie ist zwar ebenfalls äußerst lustig und schlagfertig hat aber ihren ganz eigenen Charakter den ich von Anfang an mochte. Liv liebt Rätsel und hat sich noch nie gescheut eines zu lösen auch wenn es noch so knifflig ist. Umso mehr weckt der nächtliche Friedhofsgang Liv's Interesse. Sie will unbedingt herausfinden was es damit auf sich hat. Als sie von einem Spiel erfährt, dass die Jungs an Halloween angefangen haben ist Liv kurz entschlossen dabei mit zu machen. Grayson allerdings versucht sie unbedingt davon abzuhalten - zu ihrem besten...

    Die Clique rund um Grayson ist auch super dargestellt jeder hat so sein Eigenheiten und unterschiedliche Charakterzüge. Da wäre Arthur der schönste Junge der westlichen Hemisphäre, Jasper der etwas verpeilte, Grayson der vernünftige und der verträumte Henry der wohl noch nie Verwendung eines Kamms für nötig hielt. Gerade letzterem kommt Liv während ihrer Traumabenteuer immer näher, dabei schien sie doch immun gegen die Männerwelt zu sein. Das ganze zwischen den beiden ist aber einfach nur süß dargestellt und man freut sich richtig für Liv.

    Tja der Schreibstil... typisch Gier eben. Locker, leicht, jugendlich und auch immer mit einer Prise Humor. Ich musste an einigen Stellen lachen oder schmunzeln und hab mich während des Lesens köstlich amüsiert - was will man mehr :) Und auch die Gestaltung des Buches ist gelungen, das Schwarze Cover mit der roten Eule macht definitiv Lust das Buch in die Hand zu nehmen. Die schöne Gestaltung geht auch noch im Buch weiter denn einige Seiten sind mit Blumenranken verziert. Aber auch die Blogeinträge der Gehemnisvollen Secrecy sorgen für Spannung und Rätselraten. Wer sich wohl dahinter verbirgt? Den Blog findet man hier: http://www.tittletattleblog.de/

    Bewertung:
    Ein echter Pageturner, tolle Charaktere ein wunderbar erfrischender Schreibstil rund um ein spannendes Rätsel das es zu lösen gilt. Ich freue mich schon sehr auf Band 2!

    5 von 5 Sternchen

    http://bountysbuecherwelt.blogspot.de/2014/05/rezension-silber-das-erste...