Selbs Mord (detebe)

Buchseite und Rezensionen zu 'Selbs Mord (detebe)' von Bernhard Schlink
NAN
(0 Bewertungen)

Ein Auftrag, der den Auftraggeber eigentlich nicht interessieren kann. Der auch Selb im Grunde nicht interessiert und in den er sich doch immer tiefer verstrickt. Merkwürdige Dinge ereignen sich in einer alteingesessenen Schwetzinger Privatbank. Die Spur des Geldes führt Selb in den Osten, nach Cottbus, in die Niederlagen der Nachwendezeit. Ein Kriminalroman über ein Kapitel aus der jüngsten deutsch-deutschen Vergangenheit.

Format:Kindle Edition
Seiten:272
Verlag:
EAN: