Scromexc - London. Die Suche - Eine spannende Cyberreise durch das Internet

Rezensionen zu "Scromexc - London. Die Suche - Eine spannende Cyberreise durch das Internet"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 21. Okt 2019 

    Faszierenende Elementarteilchen

    Ein Jugendbuch über die Abenteuer von zwei Jugendlichen auf der Suche nach einem Elementarteilchen, das von seinen beiden Teammitgliedern vermisst wird. Diese farbigen Elemente aus einer anderen Ebene wollen unsere Welt erforschen und wenden sich in der Not um Hilfe an Chrissie und Raymon. Eine Patentante von Chrissie arbeitet am CERN und hat ein Quantenrechnermodell entwickelt. Eine der Scromexs nutzt diesen Quantenrechner. Als der Quantenrechner zur Untersuchung nach London geschickt wird, beginnt das Problem. Zu dieser Zeit besucht Chrissie Raymons Familie. In London wird Chrissie in die Szene der Jugendmusikband von Raymond mitgenommen, eine Nebenhandlung, die Einblick in die Welt der Jugendlichen in London gibt. Der Sohn von Chrissies Patentante hat den Rechner nach London gebracht und kann ihnen daher helfen. Am Quantenrechner und auch an den Elementarteilchen sind allerdings auch Kriminelle interessiert, so dass die Suche nach der Scromexc Red gefährlich wird. Chrissie und Raymond erfahren nach und nach mehr über die Möglichkeiten der Scromexc. Die Erzählerin beschreibt faszunierend wie die Scromexc Blue und Green schwingen, leuchten, kommunizieren, reisen und sich wandeln können. Wissenschaftler untersuchen eine Form der Scromexc Red, ohne allzuviel herauszufinden. Der Geheimdienst, der den Kriminellen auf der Spur ist, sorgt zunächst für Verwirrung, trägt erst gegen Ende zu Erhellung der Lage bei. Die anschauliche Beschreibung der fiktiven Elementarteilchen im Roman regt an, mehr über die Quantentheorie auf sachlicher Grundlage herauszufinden. Diese Rezension bezieht sich auf eine Hörfassung