Schlüssel 17: Thriller (Tom Babylon-Serie, Band 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Schlüssel 17: Thriller (Tom Babylon-Serie, Band 1)' von Marc Raabe
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Schlüssel 17: Thriller (Tom Babylon-Serie, Band 1)"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:528
EAN:9783548290997

Diskussionen zu "Schlüssel 17: Thriller (Tom Babylon-Serie, Band 1)"

Rezensionen zu "Schlüssel 17: Thriller (Tom Babylon-Serie, Band 1)"

  1. Es sind nicht ganz 17 Schlüssel

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 16. Apr 2021 

    Ein Thriller. Beelitzer Heilstätten stand irgendwo. Das hatten wir schon mal - ein Grund zum zugreifen. Um was geht´s? Aktuell hängt im Berliner Dom wie ein Kreuz die Leiche einer Pfarrerin, in der Kuppel, sie hat einen Schlüssel um den Hals.
    Vor 19 Jahren treffen sich einige Teenager am Teltow-Kanal. eine Mutprobe ergibt einen grausigen Fund: Am Grund des Kanals finden die Mädchen und Jungs eine Leiche mit einem solchen Schlüssel am Hals. einige Zeit später ist der Schlüssel samt der zehnjährigen Schwester von Tom Babylon weg.

    Und nun ermittelt Babylon im Fall der Pfarrerin. Wie so oft, ist auch dieser Ermittler leicht angeschlagen, seit Jahren sucht er nach Viola. Hat er nun eine Spur? Welche Rolle spielen die einzelnen Freunde von einst? Steckt er zu tief in der Sache?

    Ihm zur Seite ermittelt eine Psychologin, die selbst mal beim LKA war. Sita Johanns. Er wird sie brauchen...
    Tut sich da eine neues Ermittlungsduo auf am Beginn einer Serie?

    Vielleicht wäre dies ein Grund nach der für mich letztlich ziemlich verworrenen Geschichte später den Weg der beiden ein Stück weit zu verfolgen. Lange folgte ich gespannt den Ermittlungen, die die Teenager von einst nach und nach auftreten lassen, konnte Tom im mir bekannten Areal der Beelitzer Heimstätten folgen, sah die Bilder des Torhäuschens, Platz eines weiteren Verbrechens, der Statue des Sowjetsoldaten vor mir, die Tom Babylon den Weg wies, verlor am Schluss des Hörbuches fast den Faden und war letztlich nicht so sehr überzeugt. Musste dann auch noch die Stasi ins Spiel mit einem Verein, der an O.D.E.S.S.A. erinnert?

    Erst letztens hatte wir wiederholt einen Kriminalhauptkommissar wieder vor uns, der selbst 16 Jahre nach seiner verschollenen Frau suchte - aber das war eine andere Geschichte. Jedoch hat Anne schon mehrfach davon geschrieben, dass eine zweite oder dritte Geschichte auch besser wurde. finden wir es heraus.

    Marc Raabe findet sich bereits auf unserem Literaturblog. Vor sechs Jahren schrieb Anne Parden über das Hörbuch Schnitt. Sie konnte das Buch empfehlen. Schlüssel 17 fand ich als Hörbuch bei audible, ebenfalls gelesen von Sascha Rotermund, dessen Stimme zu solchen Geschichten gut passt.

    Fazit: Versuchen wir es demnächst mal mit Babylon - 2. Inzwischen sind es bereits drei, denn nach Schlüssel 17 kamen bisher Zimmer 19 (Band 2) und Die Hornisse (Band 3) aus dem Ullstein Verlag in den Buchhandel.