Schattenkinder

Buchseite und Rezensionen zu 'Schattenkinder' von Margaret Forster
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Schattenkinder"

Margaret Forster ist hier zu Lande keine Unbekannte: Ihre Bücher haben in Deutschland eine Gesamtauflage von über 300.000 Exemplaren erreicht. Und doch kommt ihr bereits vor fünf Jahren erschienener Roman Schattenkinder, der vielen als ihr bislang bester gilt, erst jetzt auf den deutschen Markt -- endlich!

Forster bleibt auf gewohntem (und bewährtem) Terrain: Mutter-Tochter-Beziehungen sind ihr großes Thema. Diesmal geht es um zwei solcher "Pärchen": In getrennten Erzählsträngen erfahren wir von zwei jungen Frauen, die erfahren, dass sie adoptiert wurden, und sich auf die verzweifelte Suche nach ihren biologischen Müttern machen -- und von zwei Müttern, die die Schatten der Vergangenheit längst verdrängt haben und nun ihren Töchtern gegenüberstehen. Schattenkinder ist ein packendes Psychogramm vierer Frauen aus verschiedenen Generationen -- ein Frauenroman im besten Sinne. --Ernst Christoph

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:512
Verlag: Arche
EAN:9783716022795