Schattengalaxis - Trügerischer Frieden (Alte Feinde 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Schattengalaxis - Trügerischer Frieden (Alte Feinde 1)' von Daniel Isberner
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Während die neu gegründete Terranische Republik auf ein Vierteljahrhundert der Wohlstands und Wiederaufbaus zurückblicken kann, trachten die Ix nur nach einem: Ihrem Platz an der Spitze der Galaxis.
Die Zeit des Friedens nähert sich dem Ende – und nichts und niemand wird etwas daran ändern können.

Format:Kindle Edition
Seiten:213
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "Schattengalaxis - Trügerischer Frieden (Alte Feinde 1)"

  1. Schattengalaxis

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 27. Jul 2016 

    Das Buch habe ich vom Autor als Rezensions-Exemplar erhalten. Ich hatte mal wieder Lust auf eine Science Fiction Story und wurde nicht enttäuscht.
    Der Schreibstil ist flüssig. Die Rechtschreibung ohne Mängel.
    Zunächst verwirrten mich die vielen neuen Namen und die vielen vorangegangenen Ereignisse, auf die sich die Handlung bezieht. Doch allmählich kam ich in die Story hinein, denn abgesehen von den zungenbrecherischen Namen der Akteure ist das Buch spannend geschrieben. Orte, Personen und Handlungen führen den Leser in eine ferne Zukunft, wo mehrarmige und vielbeinige intelligente Insektenwesen, die Ix, um die Vorherrschaft mit den Menschen kämpfen. Weitere Spezies mischen mit.
    Es entwickelt sich ein Abenteuer, wo die obersten Führer der Regierung und Geheimdienste keine Schreibtischhocker sind, sondern ihre Büros verlassen, um sich in die Ereignisse und Kämpfe zu stürzen und spannende Actionszenen erleben. Die sympathischen Helden Ranai, Zetoras, Lilly und, Jania stehen auf der einen Seite und haben teilweise Implantate, die ihnen Superkräfte verleihen. Pawet'opa und Dretus'iti sind gefährliche Gegner