Rockstars haben auch Gefühle

Buchseite und Rezensionen zu 'Rockstars haben auch Gefühle' von Kylie Scott
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Rockstars haben auch Gefühle"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:0
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "Rockstars haben auch Gefühle"

  1. Ein kleiner Ausflug in die Stage-Dive-Welt

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 02. Sep 2021 

    Inhalt: „Rockstars haben auch Gefühle“ ist eine Novella aus der „Stage Dive“-Reihe. Die neue Rockstar-Romance von Kylie Scott ist am 01.08.2021 bei LYX erschienen. Dieses Buch ist nur als eBook erhältlich. Die Geschichte kann unabhängig von der restlichen Reihe gelesen werden.
    Adam Dillon ist der neue Star am Rock `n‘ Roll Himmel. Während seine Karriere immer mehr Fahrt aufnimmt, stellt er fest, dass Erfolg nicht alles ist. Vor seinem Durchbruch war er mit Jill zusammen. Zwar hat sie ihm den Laufpass gegeben und er will ihr beweisen, dass es ein Fehler war ihn zu verlassen, aber gleichzeitig wird ihm bewusst, dass er nicht wirklich ein Vorzeigefreund war und er einige Fehler gemacht hat. Er möchte ihr beweisen, dass er sich geändert hat und hofft auf eine zweite Chance..

    Meinung: Das Cover wirkt für mich ein bisschen retro. Diese Farbe sieht man nicht überall. Ich bin kein großer Fan von Personen auf dem Cover, aber es passt zum Aussehen der anderen Reihencover. Der erste Band der Stage-Dive-Reihe ist 2014 bei Lyx erschienen. Ich finde es gut, dass über so lange Zeit die Covers und die Titel vom Stil her gleich geblieben sind. Auf den ersten Blich war mir klar, dass „Rockstars haben auch Gefühle“ zu der Stage-Dive-Reihe gehört. Ich mag Kylie Scotts Bücher und den Schreibstil, aber muss sagen, dass mir ihre Rockstarbücher am besten gefallen. Ihr lockerer Schreibstil mit dem Humor passt einfach perfekt da rein. Umso mehr habe ich mich auf diese Geschichte gefreut. Ehrlich gesagt war ich ein bisschen enttäuscht, als ich gesehen habe, dass die Geschichte nur knapp 100 Seiten hat. Eigentlich mag ich keine kurzen Geschichten. Dieses Buch wollte ich trotzdem lesen. Auch hier konnte die Autorin wieder mit ihrem Schreibstil überzeugen. Ich musste einige Male grinsen. Wie bei den meisten Kurzgeschichten darf man auch hier keine besondere Tiefe erwarten. Der Anfang hat mir am besten gefallen. Danach wurde es schon oberflächiger. Die Charaktere fand ich sympathisch und die Chemie hat auch gestimmt. Jeder, der die Reihe kennt, darf sich über ein kurzes Wiedersehen mit den anderen Rockstars freuen.

    Fazit: Ein nettes Wiedersehen mit der Rockstarclique. Das ist für alle Kylie Scott Fans ein schöner Bonus. Jeder der gerne Bücher mit 100 Seiten und Rockstars mag, wird es auch mögen.

    Teilen