Rezension 4/5* zu Die Frauen von Salaga: Roman von Ayesha Harruna Attah
Rezension zu Die Frauen von Salaga: Roman von Ayesha Harruna Attah.
4
von: renee - 17.04.2019 19:22

Ayesha Harruna Attah schreibt hier einen Roman, der für mich zur Unterhaltung zählt. Eine spannende Unterhaltung, eine spannende Geschichte. Aber kaum literarisches, ab und zu mal einen Satz, der ins Auge springt, aber eigentlich ist es eine...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro
Rezension zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro.
4
von: milkysilvermoon - 13.04.2019 12:06

Die Stadt Siena in der Toskana im Jahr 1942: Aufgewachsen in Libyen, soll der zwölfjährige Lorenzo Guerrini den Krieg bei seinem Großvater und seiner Tante Chiara überstehen. Sein Vater Umberto wurde eingezogen. Er freundet sich mit dem Jungen...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Melnitz: Roman von Charles Lewinsky
Rezension zu Melnitz: Roman von Charles Lewinsky.
5
von: Literaturhexle - 09.04.2019 20:33

Mal richtig schwärmen möchte ich von diesem Roman.
Ganz unaufgeregt erzählt der Autor die Geschichte einer Endinger Familie jüdischen Glaubens. Endingen ist in der Schweiz gelegen.

Eingesetzt wird 1879: der jüdische Schächter Meijer...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro
Rezension zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro.
5
von: Renie - 08.04.2019 10:25

In "Niemand weiß, dass du hier bist" erzählt die Autorin Nicoletta Giampietro eine faszinierende und spannende Heldengeschichte "gegen das Vergessen". Ihr Held ist kein muskelbepackter Rächer der Unterdrückten sondern ein ganz normaler Junge,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro
Rezension zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro.
5
von: MRO1975 - 03.04.2019 17:25

Siena im Jahr 1942. Noch hat der Krieg die Stadt nicht erreicht, noch träumen die italienischen Faschisten vom Sieg. Zu den Träumern gehört anfangs auch der Junge Lorenzo. Er ist 12 und hat den größten Teil seiner Kindheit in Tripolis verbracht....
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro
Rezension zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro.
4
von: parden - 31.03.2019 15:02

Siena, 1942. Der zwölfjährige Lorenzo soll den Krieg bei seinem Großvater und seiner Tante überstehen. Noch ist es in der Toskana friedlich. Auf den weiten Plätzen der verwinkelten Stadt freundet er sich mit Franco an, der seine glühende...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre.
4
von: milkysilvermoon - 26.03.2019 18:38

Paris im Jahr 1927: Der bekannte französische Bankier Marcel Péricourt stirbt und wird zu Grabe getragen. Seine 36-jährige Tochter Madeleine steht plötzlich alleine an der Spitze des Bankenimperiums. Ihr Exmann sitzt nach einem landesweiten...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Stella von Takis Würger
Rezension zu Stella von Takis Würger.
4
von: nicigirl85 - 24.03.2019 12:45

Ehrlich gesagt ist mir der Aufruhr rund um das Buch etwas entgangen. Meine Neugier war aufgrund des sehr hübschen Covers und des recht knappen Klappentextes geweckt. Mich fesseln Geschichten aus dem zweiten Weltkrieg und so begann ich gespannt...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Solitaire: Roman von Alice Oseman
Rezension zu Solitaire: Roman von Alice Oseman.
3
von: Eggi1972 - 20.03.2019 11:54

»›Der Fänger im Roggen‹ für das digitale Zeitalter.« The Times
Die sechzehnjährige Tori Spring hat das Gefühl, dass sie sich zwischen Weltschmerz, Erfolgsdruck, dem Zwang, ihre Zukunft planen, sich selbst finden und jetzt eigentlich die...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro
Rezension zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro.
5
von: Momo - 17.03.2019 16:09

Mir hat das Buch, ein historischer Roman über den italienischen Faschismus, sehr gut gefallen. Manches hat sich bestätigt, was ich in der wissenschaftlichen Abhandlung gelesen hatte, dass viele Italiener die Juden nicht an Mussolini ausgeliefert...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro
Rezension zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro.
4
von: renee - 16.03.2019 15:16

Mit "Niemand weiß, dass du hier bist" haben wir hier die Geschichte des jungen Lorenzo und gleichzeitig einen geschichtlichen Abriss der letzten Kriegsjahre des zweiten Weltkriegs im nördlichen Italien vor uns liegen. Dieser Roman ist in einer...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro
Rezension zu Niemand weiß, dass du hier bist: Roman von Nicoletta Giampietro.
5
von: Querleserin - 15.03.2019 07:48

Die Ereignisse in Deutschland während der Zeit des Nationalsozialismus und des 2.Weltkrieges sind aus vielen Büchern gegen das Vergessen präsent - ob aus Sicht der Bevölkerung, der Verfolgten, KZ-Insassen oder aus der Perspektive Kinder und...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Als die Tage ihr Licht verloren: Roman von Stephanie von Hayek
Rezension zu Als die Tage ihr Licht verloren: Roman von Stephanie von Hayek.
3
von: claudi-1963 - 14.03.2019 18:56

"Euthanasie umschrieben mit dem schönen Decknamen "Aktion Gnadentod" bei dem man Kinder, Psychisch Kranke und Anstaltsinsassen zunehmend als Ballastexistenzen ansieht, die zu beseitigen sind."
Berlin 1940: Die beiden...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre.
4
von: Pedi - 10.03.2019 15:03

Bald nach dem großen Erfolg von „Wir sehen uns dort oben“ (Au revoir la haut), das 2013 in Frankreich den renommierten Prix Goncourt erhielt, war klar, dass Pierre Lemaitre damit nur den ersten Band einer geplanten Trilogie vorlegte, die „...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Glocke im See: Roman von Lars Mytting
Rezension zu Die Glocke im See: Roman von Lars Mytting.
5
von: KrimiElse - 10.03.2019 14:20

Düster und melancholisch ist Lars Myttings neues Buch „Die Glocke im See“, das Auftakt einer Norwegischen Familiengeschichte ist. Historisches und Mystisches gepaart mit einem Sittengemälde des ausgehenden 19. Jahrhunderts in einem abgelegenen...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Allee unserer Träume: Roman von Ulrike Gerold
Rezension zu Allee unserer Träume: Roman von Ulrike Gerold.
4
von: Xanaka - 07.03.2019 20:31

Schon die Inhaltsangabe dieses Buches war für mich äußerst vielversprechend. Ein Buch über die Erbauer der damaligen Stalinallee in Ostberlin. Wobei, es geht hier weniger um die Erbauer sondern eher um die Architekten, die das ganze entwickelt...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Haus hinter den Magnolienblüten von Pam Hillman
Rezension zu Das Haus hinter den Magnolienblüten von Pam Hillman.
5
von: claudi-1963 - 01.03.2019 18:48

"Welcher Reichtum ist größer als der des Bedürfnislosen? Welche Macht ist großer als die des Unabhängigen?" (Francesco Petrarca)
Natchez 1792: Die irischen Geschwister Kiera, Amelia und Megan Young werden nach dem Tod...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Gut Greifenau - Morgenröte: Roman (Die Gut-Greifenau-Reihe, Band 3) von Hanna Caspian
Rezension zu Gut Greifenau - Morgenröte: Roman (Die Gut-Greifenau-Reihe, Band 3) von Hanna Caspian.
5
von: Xanaka - 28.02.2019 13:40

Das ist nun schon der letzte Teil der Trilogie um Gut Greifenau. Hanna Caspian hat an die losen Enden, die gerade im letzten Band entstanden sind, hervorragend angeknüpft. In der letzten Phase des 1. Weltkriegs ist vieles im Umbruch und Aufruhr....
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Auf den Spuren meiner Schwester von Jody Hedlund
Rezension zu Auf den Spuren meiner Schwester von Jody Hedlund.
5
von: claudi-1963 - 26.02.2019 00:43

" Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. " (2 Kor. 12,9)
New York 1858:

Die Stadt ist weiter von Armut und Not betroffen, viele Eltern müssen von daher ihre Kinder in den...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Der Gesang der Bienen: Historischer Roman von Ralf H. Dorweiler
Rezension zu Der Gesang der Bienen: Historischer Roman von Ralf H. Dorweiler.
5
von: ElisabethBulitta - 25.02.2019 04:04

Ralf H. Dorweilers historischer Roman „Der Gesang der Bienen“ ist im Februar 2019 bei Bastei Lübbe erschienen und umfasst 480 Seiten.
Anno Domini 1152: Der Zeidler Seyfried führt mit seiner kleinen Familie ein einfaches, aber glückliches...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Das Flüstern des Mondfalters von Lindsay Jayne Ashford
Rezension zu Das Flüstern des Mondfalters von Lindsay Jayne Ashford.
3
von: Mikka Liest - 17.02.2019 15:58

In den ersten Kapiteln, die in Indien spielen, war ich vollkommen gefesselt von Merles Existenz zwischen zwei Kulturen. Als hellhäutiger ‘Mischling’ ist ihre einzige Chance auf ein besseres Leben, sich als ‘reinblütige’ Engländerin auszugeben,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Orchis: Roman von Verena Stauffer
Rezension zu Orchis: Roman von Verena Stauffer.
5
von: Mikka Liest - 17.02.2019 15:48

“Orchis” ist:

Ein phantasievoller Abenteuerroman. Ein herrlicher Ausflug in die bunte Historie der Botanik. Die Geschichte eines seelischen Absturzes in Wahn und Obsession. Magischer Realismus. Ein kafkaeskes Märchen.

Lesenswert....
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre.
4
von: KrimiElse - 17.02.2019 11:14

„Die Farben des Feuers“ von Pierre Lemaitre ist eine Geschichte um Rache und Betrug verpackt in ein spannendes Sittengemälde und Familienepos zu Beginn der 1930er Jahre in Paris, mit den Vorboten des Zweiten Weltkrieges am Horizont und mit...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Geschichte der Bienen: Roman von Maja Lunde
Rezension zu Die Geschichte der Bienen: Roman von Maja Lunde.
4
von: renee - 13.02.2019 22:57

In diesem Roman wird die Bedeutung der Bienenzucht für uns alle dargestellt. Einerseits dürften Teile dieser Informationen uns allen bekannt sein, aber der Mensch zeichnet sich ja von jeher dadurch aus, vor bestimmten Problemen die Augen zu...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Summ, wenn du das Lied nicht kennst: Roman von Bianca Marais
Rezension zu Summ, wenn du das Lied nicht kennst: Roman von Bianca Marais.
4
von: renee - 13.02.2019 20:03

"Summ, wenn du das Lied nicht kennst" handelt vom Menschsein, beschreibt unsere Gefühlswelt in einer deutlichen Intensität. Es geht um zwei Menschen, die in der Zeit des Apartheidregimes in Südafrika leben, genauer gesagt spielt der Roman 1976/...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Alligatoren von Deb Spera
Rezension zu Alligatoren von Deb Spera.
4
von: renee - 13.02.2019 19:58

Deb Spera entführt uns mit "Alligatoren" in die Südstaaten der USA, genauer gesagt nach Branchville in South Carolina. Wir sind in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Gleich mehrere Themen werden in diesem Buch beschrieben. Einmal geht...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Piccola Sicilia: Roman von Daniel Speck
Rezension zu Piccola Sicilia: Roman von Daniel Speck.
4
von: renee - 12.02.2019 22:21

sondern historische Wirklichkeit.

Als ich dieses Buch anfing, habe ich nicht im mindesten geahnt was dieses Buch mit mir macht. Vielleicht kam es auch gerade zur richtigen Zeit. C'est la vie oder Mektoub. Nun ja. aber zurück zum Buch....
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Fräulein Nettes kurzer Sommer: Roman von Karen Duve
Rezension zu Fräulein Nettes kurzer Sommer: Roman von Karen Duve.
4
von: renee - 12.02.2019 22:18

Umgebung nicht will.

Karen Duve zeichnet hier in ihrem Roman "Fräulein Nettes kurzer Sommer" den Zeitgeist des frühen 19. Jahrhunderts in Deutschland, die Geschichte ist angesiedelt in einem Gebiet zwischen Münster, Göttingen und Kassel....
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Stella von Takis Würger
Rezension zu Stella von Takis Würger.
5
von: milkysilvermoon - 12.02.2019 06:29

Berlin im Kriegsjahr 1942: Friedrich, ein stiller junger Mann aus wohlhabendem Haus, kommt nach Nazi-Deutschland. In einer Kunstschule trifft der Schweizer, dessen Mutter sich als Künstlerin definiert, die attraktive Kristin. Die Blondine nimmt...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Farbe von Milch: Roman von Nell Leyshon
Rezension zu Die Farbe von Milch: Roman von Nell Leyshon.
5
von: ulrikerabe - 11.02.2019 16:10

Es sitzt eine junge Frau an einem Fenster und schreibt. Ist es ein Brief, ein Tagebuch? Man merkt wie schwer es ihr fällt, Worte zu finden. Erst seit kurzem kann sie lesen und schreiben. Man spürt, dass eine große Last auf ihr liegt. Die...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Wallace: Roman von Anselm Oelze
Rezension zu Wallace: Roman von Anselm Oelze.
3
von: Bibliomarie - 10.02.2019 14:06

„Wallace“ betitelt der Autor Anselm Oelze seinen Roman, der englische Naturforscher Herbert Russell Wallace ist damit gemeint. Das ist aber auch das einzige Mal, dass Oelze seinen Protagonisten beim Namen nennt. Er wird der „Junge Bärtige“...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Stella von Takis Würger
Rezension zu Stella von Takis Würger.
5
von: MRO1975 - 10.02.2019 12:19

Takis Würger kann schreiben und den Leser mitreißen. Dieses Talent nutzt er, um in seinem neuen Roman einen Blick auf die historische Person Stella Goldschlag zu werfen. Stella Goldschlag arbeitete in den 1940ern als sog. Greiferin für die...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Orchis: Roman von Verena Stauffer
Rezension zu Orchis: Roman von Verena Stauffer.
5
von: renee - 09.02.2019 23:07

Was für ein wunderschönes Buch, was für eine lyrische Sprache, was für eine Fantasie! Ich habe es geliebt dieses Buch. Es sozusagen verschlungen, in einem Ruck gelesen, nicht mehr weglegen wollen/können. Beim Lesen des Buches fühlt man sich durch...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre.
4
von: ulrikerabe - 09.02.2019 19:38

An dem Tag, an dem Madeleine Péricourt ihren Vater beerdigen muss, stürzt sich ihr achtjähriger Sohn Paul aus dem Fenster. Damit beginnt eine lange Reihe von fatalen Ereignissen, die die junge Erbin der Banque Péricourt im Paris der 1930er Jahre...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Stella von Takis Würger
Rezension zu Stella von Takis Würger.
4
von: renee - 09.02.2019 10:24

Ja, er kann schreiben, der Herr Würger. Schon "Der Club" hat mir gefallen. Aber jetzt bei "Stella" merkt man, er kann noch mehr Tiefe herstellen in seiner Charakterzeichnung. Und ich muss sagen, Hut ab vor jemandem, der es wagt zu so einem Thema...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Stella von Takis Würger
Rezension zu Stella von Takis Würger.
4
von: renee - 09.02.2019 10:05

Ja, er kann schreiben, der Herr Würger. Schon "Der Club" hat mir gefallen. Aber jetzt bei "Stella" merkt man, er kann noch mehr Tiefe herstellen in seiner Charakterzeichnung. Und ich muss sagen, Hut ab vor jemandem, der es wagt zu so einem Thema...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Ein Job für Neill Archer von Karen Witemeyer
Rezension zu Ein Job für Neill Archer von Karen Witemeyer.
5
von: claudi-1963 - 30.01.2019 14:53

"Große Gefahren haben das Schöne, dass sie Brüderlichkeit von Fremden ans Licht bringen." (Victor Hugo)
Texas 1893: Neill der jüngste der vier Archer Brüder hat sich aufgemacht seinen Brüdern zu beweisen, das er nicht mehr...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Stella von Takis Würger
Rezension zu Stella von Takis Würger.
5
von: KrimiElse - 27.01.2019 15:12

Der Roman „Stella“ von Takis Würger erzählt die tragische Liebesgeschichte des Schweizers Friedrich und der jüdischen Denunziantin Stella im Berlin von 1942. Es ist eine spannende, erschreckende und fast unglaubliche Geschichte, ein dunkles...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: Sassenach123 - 25.01.2019 21:16

Ein Stück wertvoller Erinnerungen

Was macht man, wenn man als dreizehnter Sohn eines Bohnenbauern geboren wird, und eine Bohnenallergie hat? Man geht zum Jahrmarkt!
So hat Mathis Bohnsack es zumindest gehandhabt.
Mathis ist...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Vergiss kein einziges Wort: Roman von Dörthe Binkert
Rezension zu Vergiss kein einziges Wort: Roman von Dörthe Binkert.
4
von: wal.li - 25.01.2019 19:23

Luischen Strebel ist das letzte Kind von Martha und Carl. Doch wie jedes Nesthäkchen ist sie etwas Besonderes speziell für ihre Mutter, die sich freut, aber keine weiteren Kinder mehr möchte. In der Paulstraße wohnen sie zwar etwas beengt aber...
Mehr lesen

Seiten