Rezension 3/5* zu Das Flüstern des Mondfalters von Lindsay Jayne Ashford
Rezension zu Das Flüstern des Mondfalters von Lindsay Jayne Ashford.
3
von: Mikka Liest - 17.02.2019 15:58

In den ersten Kapiteln, die in Indien spielen, war ich vollkommen gefesselt von Merles Existenz zwischen zwei Kulturen. Als hellhäutiger ‘Mischling’ ist ihre einzige Chance auf ein besseres Leben, sich als ‘reinblütige’ Engländerin auszugeben,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Orchis: Roman von Verena Stauffer
Rezension zu Orchis: Roman von Verena Stauffer.
5
von: Mikka Liest - 17.02.2019 15:48

“Orchis” ist:

Ein phantasievoller Abenteuerroman. Ein herrlicher Ausflug in die bunte Historie der Botanik. Die Geschichte eines seelischen Absturzes in Wahn und Obsession. Magischer Realismus. Ein kafkaeskes Märchen.

Lesenswert....
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre.
4
von: KrimiElse - 17.02.2019 11:14

„Die Farben des Feuers“ von Pierre Lemaitre ist eine Geschichte um Rache und Betrug verpackt in ein spannendes Sittengemälde und Familienepos zu Beginn der 1930er Jahre in Paris, mit den Vorboten des Zweiten Weltkrieges am Horizont und mit...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Geschichte der Bienen: Roman von Maja Lunde
Rezension zu Die Geschichte der Bienen: Roman von Maja Lunde.
4
von: renee - 13.02.2019 22:57

In diesem Roman wird die Bedeutung der Bienenzucht für uns alle dargestellt. Einerseits dürften Teile dieser Informationen uns allen bekannt sein, aber der Mensch zeichnet sich ja von jeher dadurch aus, vor bestimmten Problemen die Augen zu...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Summ, wenn du das Lied nicht kennst: Roman von Bianca Marais
Rezension zu Summ, wenn du das Lied nicht kennst: Roman von Bianca Marais.
4
von: renee - 13.02.2019 20:03

"Summ, wenn du das Lied nicht kennst" handelt vom Menschsein, beschreibt unsere Gefühlswelt in einer deutlichen Intensität. Es geht um zwei Menschen, die in der Zeit des Apartheidregimes in Südafrika leben, genauer gesagt spielt der Roman 1976/...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Alligatoren von Deb Spera
Rezension zu Alligatoren von Deb Spera.
4
von: renee - 13.02.2019 19:58

Deb Spera entführt uns mit "Alligatoren" in die Südstaaten der USA, genauer gesagt nach Branchville in South Carolina. Wir sind in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Gleich mehrere Themen werden in diesem Buch beschrieben. Einmal geht...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Piccola Sicilia: Roman von Daniel Speck
Rezension zu Piccola Sicilia: Roman von Daniel Speck.
4
von: renee - 12.02.2019 22:21

sondern historische Wirklichkeit.

Als ich dieses Buch anfing, habe ich nicht im mindesten geahnt was dieses Buch mit mir macht. Vielleicht kam es auch gerade zur richtigen Zeit. C'est la vie oder Mektoub. Nun ja. aber zurück zum Buch....
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Fräulein Nettes kurzer Sommer: Roman von Karen Duve
Rezension zu Fräulein Nettes kurzer Sommer: Roman von Karen Duve.
4
von: renee - 12.02.2019 22:18

Umgebung nicht will.

Karen Duve zeichnet hier in ihrem Roman "Fräulein Nettes kurzer Sommer" den Zeitgeist des frühen 19. Jahrhunderts in Deutschland, die Geschichte ist angesiedelt in einem Gebiet zwischen Münster, Göttingen und Kassel....
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Stella von Takis Würger
Rezension zu Stella von Takis Würger.
5
von: milkysilvermoon - 12.02.2019 06:29

Berlin im Kriegsjahr 1942: Friedrich, ein stiller junger Mann aus wohlhabendem Haus, kommt nach Nazi-Deutschland. In einer Kunstschule trifft der Schweizer, dessen Mutter sich als Künstlerin definiert, die attraktive Kristin. Die Blondine nimmt...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Farbe von Milch: Roman von Nell Leyshon
Rezension zu Die Farbe von Milch: Roman von Nell Leyshon.
5
von: ulrikerabe - 11.02.2019 16:10

Es sitzt eine junge Frau an einem Fenster und schreibt. Ist es ein Brief, ein Tagebuch? Man merkt wie schwer es ihr fällt, Worte zu finden. Erst seit kurzem kann sie lesen und schreiben. Man spürt, dass eine große Last auf ihr liegt. Die...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Wallace: Roman von Anselm Oelze
Rezension zu Wallace: Roman von Anselm Oelze.
3
von: Bibliomarie - 10.02.2019 14:06

„Wallace“ betitelt der Autor Anselm Oelze seinen Roman, der englische Naturforscher Herbert Russell Wallace ist damit gemeint. Das ist aber auch das einzige Mal, dass Oelze seinen Protagonisten beim Namen nennt. Er wird der „Junge Bärtige“...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Stella von Takis Würger
Rezension zu Stella von Takis Würger.
5
von: MRO1975 - 10.02.2019 12:19

Takis Würger kann schreiben und den Leser mitreißen. Dieses Talent nutzt er, um in seinem neuen Roman einen Blick auf die historische Person Stella Goldschlag zu werfen. Stella Goldschlag arbeitete in den 1940ern als sog. Greiferin für die...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Orchis: Roman von Verena Stauffer
Rezension zu Orchis: Roman von Verena Stauffer.
5
von: renee - 09.02.2019 23:07

Was für ein wunderschönes Buch, was für eine lyrische Sprache, was für eine Fantasie! Ich habe es geliebt dieses Buch. Es sozusagen verschlungen, in einem Ruck gelesen, nicht mehr weglegen wollen/können. Beim Lesen des Buches fühlt man sich durch...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre.
4
von: ulrikerabe - 09.02.2019 19:38

An dem Tag, an dem Madeleine Péricourt ihren Vater beerdigen muss, stürzt sich ihr achtjähriger Sohn Paul aus dem Fenster. Damit beginnt eine lange Reihe von fatalen Ereignissen, die die junge Erbin der Banque Péricourt im Paris der 1930er Jahre...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Stella von Takis Würger
Rezension zu Stella von Takis Würger.
4
von: renee - 09.02.2019 10:24

Ja, er kann schreiben, der Herr Würger. Schon "Der Club" hat mir gefallen. Aber jetzt bei "Stella" merkt man, er kann noch mehr Tiefe herstellen in seiner Charakterzeichnung. Und ich muss sagen, Hut ab vor jemandem, der es wagt zu so einem Thema...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Stella von Takis Würger
Rezension zu Stella von Takis Würger.
4
von: renee - 09.02.2019 10:05

Ja, er kann schreiben, der Herr Würger. Schon "Der Club" hat mir gefallen. Aber jetzt bei "Stella" merkt man, er kann noch mehr Tiefe herstellen in seiner Charakterzeichnung. Und ich muss sagen, Hut ab vor jemandem, der es wagt zu so einem Thema...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Ein Job für Neill Archer von Karen Witemeyer
Rezension zu Ein Job für Neill Archer von Karen Witemeyer.
5
von: claudi-1963 - 30.01.2019 14:53

"Große Gefahren haben das Schöne, dass sie Brüderlichkeit von Fremden ans Licht bringen." (Victor Hugo)
Texas 1893: Neill der jüngste der vier Archer Brüder hat sich aufgemacht seinen Brüdern zu beweisen, das er nicht mehr...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Stella von Takis Würger
Rezension zu Stella von Takis Würger.
5
von: KrimiElse - 27.01.2019 15:12

Der Roman „Stella“ von Takis Würger erzählt die tragische Liebesgeschichte des Schweizers Friedrich und der jüdischen Denunziantin Stella im Berlin von 1942. Es ist eine spannende, erschreckende und fast unglaubliche Geschichte, ein dunkles...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: Sassenach123 - 25.01.2019 21:16

Ein Stück wertvoller Erinnerungen

Was macht man, wenn man als dreizehnter Sohn eines Bohnenbauern geboren wird, und eine Bohnenallergie hat? Man geht zum Jahrmarkt!
So hat Mathis Bohnsack es zumindest gehandhabt.
Mathis ist...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Vergiss kein einziges Wort: Roman von Dörthe Binkert
Rezension zu Vergiss kein einziges Wort: Roman von Dörthe Binkert.
4
von: wal.li - 25.01.2019 19:23

Luischen Strebel ist das letzte Kind von Martha und Carl. Doch wie jedes Nesthäkchen ist sie etwas Besonderes speziell für ihre Mutter, die sich freut, aber keine weiteren Kinder mehr möchte. In der Paulstraße wohnen sie zwar etwas beengt aber...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Sommer meines Lebens: Roman von Fiona Valpy
Rezension zu Die Sommer meines Lebens: Roman von Fiona Valpy.
4
von: Bibliomarie - 21.01.2019 18:48

Die junge Ella verbringt 1938 ein zauberhaften Sommer auf der Ile de Ré bei einer französischen Freundin ihrer Mutter. Mit Sohn Christophe verbindet sie bald mehr als eine Freundschaft. Es scheint, sie hat die Liebe ihres Lebens gefunden. Doch...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre.
5
von: Bibliomarie - 21.01.2019 07:49

Am Tag der Beisetzung des Bankiers Marcel Péricourt, stürzt oder springt der Enkel aus dem Fenster und bleibt schwerverletzt auf dem Katafalk liegen. Madeleine Pericourt verliert sich in ihrer maßlosen Trauer und in ihrer Sorge um den nach dem...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: MRO1975 - 20.01.2019 15:17

Es gibt viele gute Bücher gegen das Vergessen der Greultaten im 3. Reich. Umso erstaunlicher ist es, dass Vera Buck eine Nische entdeckt und besetzt hat, über die noch nichts geschrieben wurde: Das Schicksal der Artisten und Künstler, die der...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer
Rezension zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer.
4
von: Amena25 - 17.01.2019 08:28

Auch der 4. Band um den Dresdner Kommissar Max Heller beeindruckt durch die authentische und sehr eindrückliche Schilderung der Atmosphäre, hier nun in den frühren 50er-Jahren, ganz zu Beginn der DDR. Während die Versorgungslage inzwischen...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer
Rezension zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer.
4
von: Helmut Pöll - 11.01.2019 16:56

Dresden im Spätsommer 1951 ist eine ausgelaugte, eine erschöpfte Stadt. Sechs Jahre nach dem zweiten Weltkrieg prägen immer noch Ruinen weite Teile der Viertel. Wohnraum ist knapp und auch sonst herrscht Mangel an allen Ecken und Enden. Und eine...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
4
von: Anjuta - 09.01.2019 16:56

Ein Buch mit einem ganz expliziten Anspruch „Gegen das Vergessen“ konnte ich über die Weihnachtstage im Rahmen einer Leserunde bei Whatchareadin lesen: Vera Bucks „Das Buch der vergessenen Artisten“. Dank an den LIMES Verlag und die Organisatoren...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Die Schatten von New Orleans von Oliver Becker
Rezension zu Die Schatten von New Orleans von Oliver Becker.
3
von: wal.li - 09.01.2019 15:16

Die junge Cynthia Crane weiß nicht wie ihr geschieht. Eben noch wollte sie mit David van Buren durchbrennen und nun sitzt sie in New Yorks berüchtigten Gefängnis, das nur Rabennest genannt wird, eines Diebstahls bezichtigt, den sie nicht begangen...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Stella von Takis Würger
Rezension zu Stella von Takis Würger.
5
von: ulrikerabe - 07.01.2019 18:52

Es ist 1942, mitten im Krieg zieht der junge Schweizer Friedrich nach Berlin. Dort begegnet und verliebt er sich in das Aktmodell und Barsängerin Kristin. Doch eines Tages steht die junge Frau vor seiner Tür, geschlagen und kahl rasiert. „Ich...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: Literaturhexle - 07.01.2019 17:15

Der Roman wird abwechselnd auf zwei Zeitebenen erzählt. Er beginnt mit dem Prolog in Berlin 1935: „Wie eine Herde großer dösender Tiere standen die Wohnwagen auf der Hügelkuppe. Einige grüppchenweise, andere auf der Wiese verstreut. Ein...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: Renie - 05.01.2019 14:39

Der Titel "Das Buch der vergessenen Artisten" ist Programm. Denn in diesem 750 Seiten starken Schmöker von Vera Buck geht es um vergessene Artisten und Künstler. Diese Menschen waren selbst zu Lebzeiten nur bei einigen wenigen bekannt, was jedoch...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: Mamskit - 04.01.2019 17:24

Viele Bücher, die ich gelesen habe, haben mir sehr gut gefallen, von einigen war ich enttäuscht und sehr, sehr wenige haben es geschafft, in meinem übervollen Bücherregal einen Ehrenplatz einzunehmen.

Zu letzteren gehört „Das Buch der...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Alligatoren von Deb Spera
Rezension zu Alligatoren von Deb Spera.
5
von: claudi-1963 - 03.01.2019 15:15

"Eine Frau ist das Mächtigste auf Erden und in ihrer Hand liegt es, den Mann dahin zu leiten, wo Gott ihn haben will." (Henrik Ibsen)
Für Gertrude sind ihre vier Kinder das wichtigste, schon seit Tagen haben sie nichts zu...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer
Rezension zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer.
5
von: claudi-1963 - 03.01.2019 00:58

"Zu viel Vertrauen ist häufig eine Dummheit, zu viel Misstrauen immer ein Unglück." (Jean Paul)
Dresden 1951:
Max, Karin und Annie sind nach einem wunderschönen Ostseeurlaub wieder in Dresden angekommen. Karin dagegen...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer
Rezension zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer.
4
von: ulrikerabe - 02.01.2019 18:36

Dresden, September 1951. Oberkommissar Max Heller kehrt gerade von seinem Ostseeurlaub mit seiner Frau Karin und dem Pflegekind Anni in den Dienst zurück. Während Karin eine Reiseerlaubnis erhält, den Sohn Erwin im Westen zu besuchen, muss Heller...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer
Rezension zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer.
5
von: Bibliomarie - 02.01.2019 14:05

In der noch jungen DDR wird Max Heller zu einem ungewöhnlichen Fall gerufen. In der Untersuchungshaft haben sich zwei der Spionage verdächtigte Männer selbst getötet. Die Umstände erregen Hellers Misstrauen und bald sieht er sich in seinem...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: Momo - 01.01.2019 20:19

Was für ein tolles Buch. Ich habe es fast gefressen, weil es mich von der ersten bis zur letzten Seite so gezogen hat. Ich fand die Thematik total spannend und brisant. Ein Schmöker? Nein, für mich war es ein historischer Roman über Zirkusartist*...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer
Rezension zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer.
4
von: Xanaka - 01.01.2019 19:39

Oberkommissar Heller wird mit seinen Kollegen 1951 in Dresden mit einem merkwürdigem Fall beauftragt. Der Tod zweier, der Spionage verdächtigter Inhaftierter soll näher untersucht werden. Beide Verdächtigte sind Zeugen Jehovas und haben sich fast...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer
Rezension zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer.
4
von: KaratekaDD - 31.12.2018 15:46

Zum vierten Mal ermittelt Max Heller im Nachkriegs-Dresden. Es ist das Jahr 1951. Der Kalte Krieg entwickelt sich. Im Erzgebirge wird Uranerz abgebaut. Die Welt hat Angst vor der Atombombe. Eine Reihe von Morden beschäftig den Kriminalisten und...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Klosterkind von Anna Castronovo
Rezension zu Klosterkind von Anna Castronovo.
5
von: huskie-style - 30.12.2018 13:38

Schon alleine der Einstieg ins Buch nach dem Prolog hat mich gefesselt, so dass dieses Buch unbedingt zu Ende gelesen werden musste. So treffend und punktgenau, wie Anna Castronovo die Gefühlswelt Filomenas beschreibt, als sie von ihrer Mutter...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer
Rezension zu Roter Rabe: Kriminalroman (Max Heller) von Frank Goldammer.
4
von: Querleserin - 28.12.2018 09:42

Der Krimi ist bereits der vierte Fall des Oberkommissars Max Heller und spielt 1951 in Dresden. Obwohl ich die vorangegangenen Romane nicht gelesen habe, bin ich gut in die Handlung hinein gekommen.

Worum geht es?
Max Heller kehrt zu...
Mehr lesen

Seiten