Rezension 4/5* zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips
Rezension zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips.
4
von: Renie - 07.03.2021 15:24

Kamtschatka (Камчатский край) ist eine Halbinsel in Nordostasien und gehört zum russischen Föderationskreis Ferner Osten. Auf einer Fläche von etwa 370.000 Quadratkilometer (ca. 5% größer als die Fläche Deutschlands) leben ca. 310.000 Menschen....
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Komplett Gänsehaut von Sophie Passmann
Rezension zu Komplett Gänsehaut von Sophie Passmann.
5
von: nicigirl85 - 07.03.2021 09:54

Sehnsüchtig habe ich auf "Komplett Gänsehaut" gewartet und was ich las war so viel mehr als ich erwartet hatte.

In der Geschichte geht es um eine namenlose, 27-jährige Ich- Erzählerin, die ihr Leben reflektiert. Ist sie wirklich so...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
5
von: Literaturhexle - 05.03.2021 12:53

Kim Jiyoung ist eine junge Mutter Anfang 30, die mit ihrer kleinen Tochter Ziwon und ihrem Mann Daehyon in einer schönen Wohnung am Stadtrand von Seoul lebt. Das klingt nach Idylle, ist es aber nicht. Jiyoung scheint psychische Probleme zu haben...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
4
von: Querleserin - 05.03.2021 06:46

"Kim Jiyoung ist 33 Jahre alt, 34 nach koreanischer Zählung, denn in Korea gilt ein Kind in seinem Geburtstjahr bereits als einjährig (...). Sie hat vor drei Jahren geheiratet und letztes Jahr eine Tochter geboren." (7)
So startet der Roman...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Wut: Roman von Harald Martenstein
Rezension zu Wut: Roman von Harald Martenstein.
4
von: Mikka Liest - 04.03.2021 20:57

Eine Mutter schlägt ihr Kind. Hart. Wie von Sinnen. Immer wieder. Mit einer Gnadenlosigkeit, die man am liebsten erbrechen würde wie Galle. Sie bespuckt den Sohn, verhöhnt ihn, giert nach einer Reaktion – die er ihr mit kaltem Hass verweigert.⠀...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
5
von: Xirxe - 04.03.2021 20:02

Kim JiYoung ist eine junge Frau in Seoul, studiert, glücklich verheiratet und Mutter eines kleinen Mädchens – eigentlich ein perfektes Leben. Eigentlich … Denn plötzlich verwandelt sie sich im Beisein ihres Mannes in andere Personen: ihre Mutter...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
4
von: Die Häsin - 04.03.2021 13:31

"Kim Jiyoung, geboren 1982" ist eine Modellexistenz, wie das gesichtslose Porträt auf dem Titel bereits nahelegt. Jiyoung ist in einer typischen südkoreanischen Familie aufgewachsen mit einer älteren Schwester und einem jüngeren Bruder. Das Buch...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
5
von: Anjuta - 04.03.2021 11:17

“Kim Jiyoung, geboren 1982” ist ein Roman, der in Südkorea nachdem, was wir lesen konnten, enorm große Aufmerksamkeit bekommen hat. Dabei beschreibt die Autorin Cho Nam-Joo eigentlich nur das, was alle längst wissen und um sich herum beobachten...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Generation Beziehungsunfähig. Die Lösungen von Michael Nast
Rezension zu Generation Beziehungsunfähig. Die Lösungen von Michael Nast.
4
von: nicigirl85 - 04.03.2021 06:57

Da habe ich lange auf die Fortsetzung gewartet, mich gefreut es in den Händen zu halten und dann inhaliere ich es weg...

In diesem zweiten Teil (man darf den ersten kennen, ist aber kein Muss) geht es nicht nur um Dates, sondern was hat...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips
Rezension zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips.
4
von: RuLeka - 02.03.2021 20:24

Die amerikanische Autorin Julia Phillips siedelt ihren Debutroman in Kamtschatka an, jener Halbinsel im äußersten Osten Russlands. Eine landschaftlich faszinierende Gegend mit zahlreichen noch aktiven Vulkanen, mit heißen Geysiren, den endlosen...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
5
von: Emswashed - 02.03.2021 17:23

Die Geschichte beginnt im Herbst 2015. Jiyoung ist 33 Jahre alt, verheiratet und Mutter einer kleinen Tochter, als ihr Ehemann bemerkt, dass sie plötzlich in verschiedene Rollen schlüpft. Was er zunächst für einen Scherz seiner Frau hält,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
5
von: Wandablue - 02.03.2021 10:58

Kurzmeinung: Muss man lesen!

Es geht in dem Roman von Cho Nam-Joo, kurz gesagt, um die karge Skizze eines Frauenlebens, das durch höchsten Fleiss, Talent und Anpassung von Anfang an auf Erfolg getrimmt ist.

Eigentlich. Denn dieser...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips
Rezension zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips.
3
von: nellsche - 01.03.2021 14:08

In Kamtschatka verschwinden an einem Sommertag die beiden russischen Schwestern Sofija und Aijona spurlos. Dieser ungelöste Fall Schwebt wie eine Wolke über den Ort und wirkt sich auf die unterschiedlichsten Frauen aus.

Die Beschreibung...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
4
von: milkysilvermoon - 01.03.2021 10:25

Kim Jiyoung ist 33 Jahre. Zusammen mit ihrem Mann Chong Daehyon hat sie eine einjährige Tochter, Ziwon. Die kleine Familie wohnt in einer 80 Quadratmeter großen Wohnung am Stadtrand von Seoul. Um für die Kleine zu sorgen, hat Jiyoung ihren Job...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips
Rezension zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips.
4
von: Literaturhexle - 28.02.2021 22:51

Kamtschatka ist eine Halbinsel im Osten Russlands gelegen. Sie ist im Wesentlichen nur mit dem Schiff oder mit dem Flugzeug zu erreichen. Der Landweg führt in die Weiten der Tundra und wird faktisch nicht genutzt. Entsprechend dünn besiedelt ist...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Ich kann das von Bodo Schäfer
Rezension zu Ich kann das von Bodo Schäfer.
4
von: hulahairbabe - 28.02.2021 14:01

„Ich kann das“ von Bodo Schäfer ist ein als Geschichte verpackter Ratgeber für mehr Selbstbewusstsein. Bodo Schäfer ist insbesondere für seine Finanz-Ratgeber bekannt, von denen ich auch zwei besitze und sehr mochte. Auch dieser Ratgeber hat mir...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
4
von: renee - 28.02.2021 13:29

Dieses Buch ist eine berührende und auch wütend machende Beschreibung der Lebensverhältnisse südkoreanischer Frauen!

Wobei mir dieses Buch auch irgendwie vorkommt wie eine Mischung aus einem romanhaften Geschehen und einem Sachbuch, der...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips
Rezension zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips.
4
von: parden - 27.02.2021 12:16

Wenn dieser Roman eines NICHT ist, dann ist es ein Thriller. Auf die Idee könnte man anhand der Ausgangssituation kommen: da verschwinden zwei kleine Mädchen, im ersten Kapitel erfährt der Leser ausführlich von den Umständen des Verschwindens....
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips
Rezension zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips.
4
von: Xirxe - 26.02.2021 21:35

Kamtschatka ist als weitgehend unberührtes Naturparadies bekannt, in dem Besuchende Vulkane, Geysire, Braunbären und mehr entdecken können. Doch wie die Menschen in diesem dünn besiedelten Teil Russlands (die Halbinsel ist etwas größer als...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Wie schwer ein Menschenleben wiegt: Sophie Scholl von Maren Gottschalk
Rezension zu Wie schwer ein Menschenleben wiegt: Sophie Scholl von Maren Gottschalk.
5
von: Yolande - 26.02.2021 13:54

Die deutsche Journalistin und Historikerin Maren Gottschalk zeigt in diesem Buch den Lebensweg der Galionsfigur des kaum vorhandenen Widerstands während der Nazizeit nach. Mit vielen Tagebucheinträgen und Briefen zeigt sie uns ein Bild der jungen...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Die Bücherfrauen: Roman von Romalyn Tilghman
Rezension zu Die Bücherfrauen: Roman von Romalyn Tilghman.
3
von: Bibliomarie - 24.02.2021 14:00

Prairie Hill und New Hope in Kansas sind, bzw waren kleine, unbedeutende Örtchen in Kansas. Prairie Hill hat nach einem Tornado aufgehört zu existieren und Gayle sucht in den wenigen Resten ihres früheren Heims nach Erinnerungsstücken.

...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips
Rezension zu Das Verschwinden der Erde: Roman von Julia Phillips.
4
von: Anjuta - 23.02.2021 11:25

“Das Verschwinden der Erde” von Julia Phillips entführt uns in eine ungemein abgelegene Gegend der Erde: nach Kamtschatka, einer Halbinsel mit phänomenaler Natur am östlichen Rand Russlands, tausende Kilometer entfernt von dem Teil der Erde, der...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Minarett: Roman (Lenos Babel) von Leila Aboulela
Rezension zu Minarett: Roman (Lenos Babel) von Leila Aboulela.
4
von: SuPro - 21.02.2021 17:59

London im Herbst 2003.

Die Ich-Erzählerin Nadschwa betritt gerade ein Haus in einer piekfeinen Gegend. Sie will sich dort bei einer wohlhabenden arabischen jungen Frau vorstellen, um für sie und ihre Familie als Hausangestellte und...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Streulicht: Roman von Deniz Ohde
Rezension zu Streulicht: Roman von Deniz Ohde.
3
von: Xirxe - 19.02.2021 22:10

Ich bin bei diesem Buch hin- und hergerissen. Die Lebensgeschichte der Protagonistin, die in einer bildungsfernen Arbeiterfamilie aufwächst, in der der Vater Alkoholiker ist und von fortwährender Sammelwut beherrscht wird, ist grandios...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Sweet Dreams: Rücksturz in die Achtziger von Frank Goosen
Rezension zu Sweet Dreams: Rücksturz in die Achtziger von Frank Goosen.
5
von: Matzbach - 18.02.2021 10:30

Ist es schon die Sentimentalität des Alters? Oder liegt es daran, dass die Zeit des Erwachsenwerdens in der Rückschau immer die scheinbar schönste Zeit darstellt? Bei mir (Jahrgang 64) waren es jedenfalls die 80er, ebenso wie bei Frank Goosen (...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Sprich mit mir: Roman von T.C. Boyle
Rezension zu Sprich mit mir: Roman von T.C. Boyle.
4
von: Daphne1962 - 16.02.2021 18:00

Ein sprechender Schimpanse? Wirklich sprechen kann er ja nicht . Aber er
beherrscht die Gebärdensprache. So kann SAM sich ausdrücken. Sam lebt
bei Professor Schermerhorn, der an einer Studie arbeitet. Man möchte herausfinden, was...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Das achte Kind: Roman von Alem Grabovac
Rezension zu Das achte Kind: Roman von Alem Grabovac.
4
von: Barbara62 - 16.02.2021 10:14

Wäre der Buchtitel "Herkunft" nicht schon vom Gewinner des Deutschen Buchpreises 2019, Saša Stanišić, besetzt - er hätte auch zum Debütroman von Alem Grabovac wunderbar gepasst. Beide Autoren erzählen autofiktional in der Ich-Form, beide Romane...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
3
von: ninchenpinchen - 15.02.2021 16:09

Ausweglos
Cho Nam-Joo schrieb „Kim Jiyoung, geboren 1982“.
Jiyoung kommt aus einer Familie aus Korea mit weiteren fünf Personen: Vater, Mutter, Großmutter, ältere Schwester, jüngerer Bruder. Sie ist gut organisiert, bravourös in...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
5
von: nicigirl85 - 14.02.2021 09:28

Selten ist mir ein Buch bei den sozialen Netzwerken so oft über den Weg gelaufen wie dieses, weshalb ich es dann auch unbedingt lesen wollte. Und ich muss ehrlich sagen: ich bin sprachlos.

In der Geschichte geht es um das Leben der jungen...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Kapitäne! von Stefan Kruecken
Rezension zu Kapitäne! von Stefan Kruecken.
4
von: R. Bote - 13.02.2021 09:46

Klappentext:
Diese Kapitäne haben wütende Stürme überstanden und den Einschlag einer Monsterwelle. Sie prügelten sich in Havanna, desertierten auf dem Mississippi und strandeten in Wales. Sie legten sich mit einem russischen Kriegsschiff an...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
5
von: Anna625 - 13.02.2021 06:01

Kim Jiyoung führt ein Leben, das für Frauen in Südkorea typisch ist. Schon sehr früh bekommt sie die ungleiche Behandlung von Jungen und Mädchen zu spüren, wenn sie sich mal wieder mit ihrer Schwester etwas teilen muss, während der jüngere Bruder...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das achte Kind: Roman von Alem Grabovac
Rezension zu Das achte Kind: Roman von Alem Grabovac.
5
von: nicigirl85 - 12.02.2021 09:00

Der Klappentext und die ungewöhnliche, schlichte Optik hatten mich auf den Roman aufmerksam gemacht. Gespannt begann ich zu lesen und bekam so viel mehr als ich erwartet hatte.

In der Geschichte geht es um Alem, der aus einer...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Hush - Verbotene Worte: Fantasyroman über Wahrheit und Lüge von  Loewe Jugendbücher
Rezension zu Hush - Verbotene Worte: Fantasyroman über Wahrheit und Lüge von Loewe Jugendbücher.
4
von: hulahairbabe - 12.02.2021 06:21

„Hush: Verbotene Worte“ ist das Erstlingswerk von Dylan Farrow und der erste Teil einer Dilogie. Im Mittelpunkt steht Shae, die nach dem Tod ihres Bruders und ihres Vaters alleine mit ihrer Mutter außerhalb des Dörfchens Aster lebt. Montane wird...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho
Rezension zu Kim Jiyoung, geboren 1982: Roman von Nam-Joo Cho.
4
von: sursulapitschi - 11.02.2021 08:25

So ein Buch bekommt man nicht oft zu lesen.

Jiyoung ist eine junge Mutter, die sich plötzlich merkwürdig verhält. Ihr Psychiater erzählt von ihrer Situation und von ihrem Leben und holt dabei ganz weit aus.
Jiyoung hat schon als...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Wie alles begann und wer dabei umkam: Roman von Simon Urban
Rezension zu Wie alles begann und wer dabei umkam: Roman von Simon Urban.
3
von: sursulapitschi - 11.02.2021 07:46

In der Theorie macht dieses Buch alles richtig. Eine originelle Idee, ein Schreibstil, der Spaß macht, was will man mehr? Die ersten Seiten haben mich auch wirklich begeistert.

Es ist genial zu lesen, wie der Erzähler als Kind anfängt,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Generation Beziehungsunfähig: Die Buchvorlage zum Film von Michael Nast
Rezension zu Generation Beziehungsunfähig: Die Buchvorlage zum Film von Michael Nast.
5
von: nicigirl85 - 11.02.2021 06:38

Auch wenn das Buch mittlerweile fünf Jahre auf dem Buckel hat, so trifft es immer noch den Tenor der heutigen Zeit. Ich persönlich habe sogar das Gefühl, dass es noch schlimmer geworden ist.

Anders als erwartet, geht es in diesem launigen...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das achte Kind: Roman von Alem Grabovac
Rezension zu Das achte Kind: Roman von Alem Grabovac.
5
von: Bibliomarie - 08.02.2021 12:40

Als die junge Kroatin Smilja als Gastarbeiterin nach Deutschland kommt, will sie vor allem der bitteren Armut entfliehen, aber auch dem gewalttätigen und trinkenden Vater. In Würzburg stillt sie ihren Hunger nach Schokolade und auch nach Liebe....
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Der erste Tote: Thriller (suhrkamp taschenbuch) von Thomas Wörtche
Rezension zu Der erste Tote: Thriller (suhrkamp taschenbuch) von Thomas Wörtche.
4
von: Xirxe - 07.02.2021 19:38

Andrew, Journalist, und Carlos, Fotograf, berichten seit Jahren gemeinsam über den mexikanischen Drogenkrieg und glauben, es könne sie nichts mehr erschüttern. Doch als sie bei einer Recherche für einen Beitrag über die Ölindustrie in Poza Rica,...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Sprich mit mir: Roman von T.C. Boyle
Rezension zu Sprich mit mir: Roman von T.C. Boyle.
4
von: Amena25 - 05.02.2021 19:32

T.C. Boyle ist der Meister der Erzählkunst und der schrägen, aber immer interessanten Themen.
In ,,Sprich mit mir“ geht es um das Verhältnis zwischen Menschen und Menschenaffen, aber auch um viel mehr.
Der Schimpanse Sam wird von dem...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Zweit.nah: Wie wir lieben, wenn wir uns wagen von Lina Mallon
Rezension zu Zweit.nah: Wie wir lieben, wenn wir uns wagen von Lina Mallon.
5
von: nicigirl85 - 04.02.2021 06:34

Nachdem ich "Schnell.liebig" sehr mochte, wollte ich natürlich wieder etwas von Lina lesen und ich würde sagen, dass sie sich nochmal selbst übertroffen hat. Man kann das vorliegende Buch auch lesen ohne den Vorgänger zu kennen, aber dann...
Mehr lesen

Seiten