Rezension 2/5* zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford
Rezension zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford.
2
von: parden - 12.01.2019 20:38

Nachdem ich mich buchstäblich Seite für Seite durch den Roman gequält und geärgert habe, fühle ich mich mit der Aufgabe überfordert, eine wertneutrale Rezension zu schreiben. Am liebsten würde ich herausschreien: langweilig, überflüssig,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Nikolaus Nickleby (insel taschenbuch) von Charles Dickens
Rezension zu Nikolaus Nickleby (insel taschenbuch) von Charles Dickens.
5
von: kingofmusic - 10.01.2019 15:33

Es gibt Autoren, denen man als Literaturnerd einfach nicht aus dem Weg gehen kann – sei es, weil man ihre Geschichten in unzähligen Formen und Adaptionen aus Film und Fernsehen kennt oder weil sie prägend für eine ganze Generation von...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Unser Herr Vater von Clarence Day
Rezension zu Unser Herr Vater von Clarence Day.
5
von: Momo - 09.01.2019 18:20

Eine wunderschöne Biografie der Familie Day in der Übersetzung von Hans Fallada. Sie hat mir bis zum Schluss sehr gut gefallen.

Die Handlung
In der Handlung bekommt man es mit einer sechsköpfigen amerikanischen Familie zu tun, die in...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford
Rezension zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford.
4
von: Leseglück - 03.01.2019 12:27

"Die allertraurigste Geschichte" von Ford Madox Ford, neu aufgelegt im Diogenes Verlag im Jahr 2018, erschien zuerst 1915 unter dem Titel: "The good soldier." Dieser Roman wird von vielen Literaturkritikern als Meisterwerk bewertet, entsprechend...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford
Rezension zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford.
3
von: Sassenach123 - 02.01.2019 16:51

Alles nur Fassade

Ford Madox Ford
Die allertraurigste Geschichte

Dreh und Angelpunkt dieser Geschichte ist Bad Nauheim. Hier treffen sich zwei Ehepaare und werden Freunde, sofern man die Ränkespiele und unterschwelligen...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford
Rezension zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford.
3
von: MRO1975 - 20.12.2018 12:25

Das Buch beginnt mit einem Brief des Autors an seine Frau Stella Ford. Der Autor berichtet ihr, wie der Roman entstanden ist. Es handelt sich angeblich um eine wahre Geschichte, die dem Autor von Hauptmann Edward Ashburnham selbst erzählt worden...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Abenteuer der Cluny Brown: Roman von Margery Sharp
Rezension zu Die Abenteuer der Cluny Brown: Roman von Margery Sharp.
4
von: Bibliomarie - 18.12.2018 13:25

Ein rechtschaffender Klempner, der seine Gewerkschaft hinter sich wusste, konnte einem Herzog ins Auge sehen, und ein Müllkutscher, der seine Gewerkschaft hinter sich wusste, konnte einem Handwerker ins Auge sehen. Herzöge hatten freilich gar...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford
Rezension zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford.
4
von: Anjuta - 17.12.2018 16:22

Kurz nach Ende des ersten Weltkriegs schrieb Ford Maddox Ford einen Roman, den er unter dem Titel „Die allertraurigste Geschichte“ veröffentlichen wollte. Sein Verleger allerdings konnte ihn davon überzeugen, dass dieser Titel angesichts der...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford
Rezension zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford.
3
von: Literaturhexle - 14.12.2018 21:49

Bei dem vorliegenden Roman handelt es sich um einen Klassiker, der erstmalig 1915 unter dem Titel „The Good Soldier“ erschien, bald jedoch in „The saddest Story“ umgetauft wurde. Diogenes hat dieses Werk im November 2018 neu übersetzen lassen und...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford
Rezension zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford.
5
von: Mikka Liest - 11.12.2018 21:59

Ein paar Worte über den Autor:

Ford Madox Ford (1873 – 1939) ist als Person bekannter als sein Werk.

Wer kennt heute noch seine etwa dreißig Romane – oder seine zahlreichen anderen Werke, wie Biografien, Gedichte, Reisetagebücher...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford
Rezension zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford.
2
von: Sylli - 10.12.2018 17:20

Worum es geht
In den Jahren vor dem 1. Weltkrieg verbringen zwei Ehepaare, die Ashburnhams und die Dowells, ihre Sommerfrische regelmäßig in Bad Nauheim, ehe tragische Ereignisse diese vermeintliche Idylle zerstören. John Dowell, der die...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford
Rezension zu Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford.
3
von: Querleserin - 10.12.2018 13:45

"The Good Soldier" heißt der Roman im Original, 1913 hat Ford begonnen ihn zu schreiben. In der Zueignung, ein Brief an seine Frau, erklärt er, es sei aus seiner Sicht sein bester Roman aus der Vorkriegszeit. Mit 40 Jahren habe er zeigen wollen,...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Shylock: Roman von Howard Jacobson
Rezension zu Shylock: Roman von Howard Jacobson.
2
von: parden - 18.11.2018 20:34

Der reiche Kunstsammler Simon Strulovitch aus Manchester hat Sorgen: Seine aufmüpfige Tochter Beatrice ist in die Kreise der leichtlebigen Erbin Plurabelle und ihres persönlichen Assistenten D’Anton geraten. Nicht der richtige Umgang für ein...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Durchdrehen der Schraube: Eine Geistergeschichte von Henry James
Rezension zu Das Durchdrehen der Schraube: Eine Geistergeschichte von Henry James.
5
von: kingofmusic - 14.11.2018 14:29

Was macht ein gutes, sehr gutes oder überragendes Buch aus?

1. Es erzeugt Spannung und Gänsehaut von der ersten bis zur letzten Seite.

2. Es weckt am Ende jedes Kapitels die Neugier beim Leser, wie es weiter geht, so dass man...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Die Judenbuche von Annette von Droste-Hülshoff
Rezension zu Die Judenbuche von Annette von Droste-Hülshoff.
3
von: kingofmusic - 06.11.2018 14:22

Millionen von Schülern hassen sie und unsereiner liest es freiwillig…Die Rede ist hier von „Die Judenbuche“ von Annette von Droste-Hülshoff.

Nach Beendigung der Lektüre kann ich die entsetzten Gesichter und die Unlust, sich Zeile für Zeile...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Shylock: Roman von Howard Jacobson
Rezension zu Shylock: Roman von Howard Jacobson.
2
von: Xanaka - 07.10.2018 18:33

Angelehnt an "Der Kaufmann von Venedig" von William Shakespeare wird hier die Geschichte in ein der heutigen Zeit noch einmal erzählt.

Die Story klingt erst einmal interessant. Der reiche jüdische Kunstsammler Strulowitsch aus...
Mehr lesen

Rezension 1/5* zu Shylock: Roman von Howard Jacobson
Rezension zu Shylock: Roman von Howard Jacobson.
1
von: Momo - 27.09.2018 17:55

Anstelle einer Buchbesprechung folgt hier ein Erlebnisbericht mit dem Buch, da ich es leider wegen mangelnden Verständnisses abbrechen musste. Aber leicht ist mir dieser Schritt nicht gefallen, habe lange mit mir und mit meinem Gewissen gerungen...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Shylock: Roman von Howard Jacobson
Rezension zu Shylock: Roman von Howard Jacobson.
4
von: Renie - 27.09.2018 08:49

„Ich, der Jude, sie, die Christen ..."

Howard Jacobson thematisiert in seinem Roman "Shylock" das Miteinander von Juden und Christen. Dabei bedient er sich vieler Klischees und überschreitet auch mal die Grenze zum Antisemitismus. Doch...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Jahrmarkt der Eitelkeit von William Makepeace Thackeray
Rezension zu Jahrmarkt der Eitelkeit von William Makepeace Thackeray.
4
von: MRO1975 - 21.09.2018 17:34

Thackeray nimmt in seinem Roman die Marotten der sog. bessere Gesellschaft zu Anfang des 19. Jahrhunderts in England auf‘s Korn. Im Mittelpunkt stehen Rebecca Sharp und Amelia Sedley. Rebecca ist die Tochter einer Balletttänzerin und eines Malers...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Shylock: Roman von Howard Jacobson
Rezension zu Shylock: Roman von Howard Jacobson.
3
von: Literaturhexle - 03.09.2018 19:11

Anlässlich des 400. Todestages des großen Dramatikers William Shakespeare startete das Hogarth-Projekt, für das namhafte Autoren verpflichtet wurden, ein Drama des Künstlers neu in einem Roman zu verarbeiten. Der Knaus-Verlag übernahm die Rechte...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Menschheit hat den Verstand verloren: Tagebücher 1939-1945 von Astrid Lindgren
Rezension zu Die Menschheit hat den Verstand verloren: Tagebücher 1939-1945 von Astrid Lindgren.
5
von: Anjuta - 03.09.2018 07:31

1939 bricht in Europa der Krieg aus und wird sich in den kommenden Jahren auf einen Weltkrieg ausweiten, der den Erdenball überall in Atem hält. So auch die Menschen in Schweden, obwohl dieses Land mit seinem neutralen Status eine der wenigen...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Shylock: Roman von Howard Jacobson
Rezension zu Shylock: Roman von Howard Jacobson.
3
von: wal.li - 02.09.2018 19:21

Der reiche Kunstsammler Strulovitch hat es nicht leicht mit seiner 16jährigen Tochter Beatrice. Ihren Jahren voraus ist sie in die Kreise älterer und etwas dekadent lebender Reicher geraten. Und nun ist sie auch noch mit einem Fußballer...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Shylock: Roman von Howard Jacobson
Rezension zu Shylock: Roman von Howard Jacobson.
3
von: Bibliomarie - 01.09.2018 13:46

Strulovitch, ein reicher englischer Kunsthändler trifft zufällig auf einem Friedhof Shylock, der dort vor dem Grab seiner Frau trauert. Er lädt Shylock spontan zu sich ein und zwischen den beiden Männern entwickeln sich viele Dialoge. Es geht um...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Shylock: Roman von Howard Jacobson
Rezension zu Shylock: Roman von Howard Jacobson.
3
von: Sassenach123 - 31.08.2018 18:46

Shylock von Howard Jacobsen

Dieser Roman aus dem Verlagshaus Knaus ist Teil des Hogarth Shakespeare Projekt, wo bekannte Autoren Shakespeares Werke neu erzählen.

Der Kunsthändler Simon Strulovitch ist entsetzt, als seine Tochter...
Mehr lesen

Rezension 1/5* zu Shylock: Roman von Howard Jacobson
Rezension zu Shylock: Roman von Howard Jacobson.
1
von: Anjuta - 31.08.2018 06:59

Seit einiger Zeit läuft bei dem englischen Verlag Hogarth ein Shakespeare-Projekt, in dessen Rahmen anerkannte Autoren sich ein Shakespeare-Stück vornehmen und es in neuem Gewand noch einmal/anders erzählen. In Deutschland tritt als Partner von...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Shylock: Roman von Howard Jacobson
Rezension zu Shylock: Roman von Howard Jacobson.
4
von: Leseglück - 30.08.2018 12:13

Der reiche Kunsthändler Strulovitch trifft bei einem Friedhofsbesuch auf die literarische Figur Shylock aus dem Drama "Der Kaufmann von Venedig" von Shakespeare und läd diesen als Gast in sein Haus ein.
So überraschend beginnt der Roman "...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Shylock: Roman von Howard Jacobson
Rezension zu Shylock: Roman von Howard Jacobson.
3
von: MRO1975 - 29.08.2018 16:15

Bei dem Roman handelt es sich um eine Neuerzählung des Shakespeare-Stücks "Der Kaufmann von Venedig". Um es vorwegzunehmen: Meiner Meinung nach macht es einen beträchtlichen Teil des Reizes der Lektüre aus, die Neuerzählung mit dem Original zu...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Shylock: Roman von Howard Jacobson
Rezension zu Shylock: Roman von Howard Jacobson.
3
von: Querleserin - 25.08.2018 15:14

Vor vielen Jahren habe ich Shakespeares Stück auf der Bühne gesehen und mir vor der Leserunde die Zusammenfassung durchgelesen - trotzdem wäre es sinnvoll gewesen das Original vor der Adaption zu lesen. Meines Erachtens ist die Lesefreude unter...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die blaue Amsel von Franz Hohler
Rezension zu Die blaue Amsel von Franz Hohler.
4
von: parden - 19.08.2018 13:09

Franz Hohler ist als Erzähler ein Virtuose der Überraschung. In seinem Erzählungsband aus dem Jahr 1995, in dem tatsächlich eine blaue Amsel auftritt, allerdings sehr zum Missfallen der meisten schwarzen Amseln, stellt er seine ganz einzigartige...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Dantes Göttliche Komödie: Eine Einführung von Franziska Meier
Rezension zu Dantes Göttliche Komödie: Eine Einführung von Franziska Meier.
4
von: Helios - 16.07.2018 13:11

Fast jeder kennt das monumentale Werk Die Göttliche Komödie – ich selbst habe mich einst eine gefühlte Ewigkeit damit herumgeschlagen – aber kaum jemand hat sie wirklich gelesen. Und von denen, die angefangen haben, kommen nur wenige ans Ende,...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Abenteuer der Cluny Brown: Roman von Margery Sharp
Rezension zu Die Abenteuer der Cluny Brown: Roman von Margery Sharp.
4
von: wal.li - 13.07.2018 09:17

Sie wollte nur mal ins Ritz und damit fangen die Probleme an. Im Jahr 1938 hat eine verwaiste 21jährige, die ihrem Onkel in seiner Klempnerfirma aushilft, dort nichts zu suchen. Und dann übernimmt Cluny Brown auch noch selbst einen Auftrag, weil...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Main Street: Roman von Sinclair Lewis
Rezension zu Main Street: Roman von Sinclair Lewis.
4
von: Renie - 07.07.2018 14:55

Percy Bresnahan ist eine Berühmtheit - zumindest in Gopher Prairie, einem amerikanischen Provinznest zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Denn P. B. ist ein berühmter Automobilhersteller und Vorbild der Einwohner von Gopher Prairie. P. B. hat bewiesen...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Gedichte (Fischer Klassik Plus) von Rainer Maria Rilke
Rezension zu Gedichte (Fischer Klassik Plus) von Rainer Maria Rilke.
2
von: Janine2610 - 25.04.2018 12:48

Ja, ich traue mich, Rilkes Gedichte zu rezensieren und ich weiß jetzt schon, dass meine Rezension nicht gut ausfallen wird. Aber ich denke, das ist okay, schließlich ist eine Rezension immer von der ganz persönlichen Sichtweise und den eigenen...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Die Straße der Pfirsiche von F. Scott Fitzgerald
Rezension zu Die Straße der Pfirsiche von F. Scott Fitzgerald.
3
von: parden - 20.04.2018 19:40

Im Sommer 1920, drei Monate nach der Hochzeit, besteigt das glamouröseste Paar seiner Zeit eine Rostlaube und begibt sich kurzerhand auf den Weg nach Alabama. Und das alles, weil Zelda eines Morgens aufwacht und Appetit auf die Biscuits und...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Holunderblüte von Wilhelm Raabe
Rezension zu Holunderblüte von Wilhelm Raabe.
3
von: parden - 17.04.2018 15:33

Von der Begegnung des lebensunerfahrenen Medizinstudenten Hermann mit dem elfenhaften jüdischen Mädchen Jemima Löw auf dem Friedhof Beth-Chaim in Prag im Frühling des Jahres 1819 erzählt Raabes kunstvoll gebaute Novelle, in welcher der alt...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Eine Ehe in Wien: Roman von David Vogel
Rezension zu Eine Ehe in Wien: Roman von David Vogel.
5
von: Helmut Pöll - 26.01.2018 15:56

Rudolf Gortweil ist ein junger Mann, der in Wien Mitte der 1920er Jahre lebt. Er ist Jude, mittellos und träumt von einer großen Karriere als Schriftsteller. Zwar hat er schon einige kleinere Achtungserfolge vorzuweisen, der große Durchbruch mag...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Ein Baum wächst in Brooklyn: Roman von Betty Smith
Rezension zu Ein Baum wächst in Brooklyn: Roman von Betty Smith.
5
von: Tiram - 21.01.2018 09:01

Dieses Buch hat mir meine Buchverkäuferin empfohlen. Betty Smith soll eine vergessene Autorin sein, und tatsächlich findet sich zumindest bei Wikipedia kaum Biografisches über sie.

Am 15. Dezember 1896 wurde sie in Brooklyn, New York, als...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Der Weg nach Los Angeles: Roman von John Fante
Rezension zu Der Weg nach Los Angeles: Roman von John Fante.
2
von: Helmut Pöll - 13.01.2018 17:10

Der 1909 in Colorado geborene und 1983 in Los Angeles verstorbene Schriftsteller John Fante gehört zur Riege jener Autoren, denen erst postum die literarische Anerkennung zuteil wurde, nach denen sie sich ein Leben lang vergeblich verzehrten. US-...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Eine Ehe in Wien: Roman von David Vogel
Rezension zu Eine Ehe in Wien: Roman von David Vogel.
5
von: Querleserin - 11.01.2018 10:56

Worum geht es?
Der mittellose Schriftsteller Rudolf Gordweil aus dem Osten lebt in den 20er Jahren in Wien und lernt die Baronin Thea von Tako gemeinsam mit seinem Mitbewohner Ulrich in einem Café kennen.

Sein erster Eindruck:

...
Mehr lesen
Rezension 5/5* zu Eine Ehe in Wien: Roman von David Vogel
Rezension zu Eine Ehe in Wien: Roman von David Vogel.
5
von: Literaturhexle - 10.01.2018 20:38

„Auf dem Gang erwachte rumorend der Wasserhahn. Sofort erfüllte der Lärm die gesamte Umgebung, drang in die noch morgendlich dämmrigen Zimmer und sickerte durch den Schlummerschleier auch in Rudolf Gordweils Körper ein.“ (S. 7)

So lauten...
Mehr lesen

Seiten