Rezension 5/5* zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy
Rezension zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy.
5
von: RuLeka - 10.07.2024 17:20

Erfreulicherweise machen es sich immer mehr Verlage zur Aufgabe, unbekannte oder zu Unrecht vergessene Schätze zu heben. So auch der Schöffling- Verlag, der nach „ Das Fest“ nun einen weiteren Roman der englischen Schriftstellerin Margaret...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy
Rezension zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy.
4
von: Lesehorizont - 09.07.2024 23:53

Das Verdienst vom Verlag Schöffling & Co ist es, die Romane von Margaret Kennedy neu übersetzt und so die Werke der Autorin vor dem Vergessen ihrer Erzählkunst bewahrt zu haben. Letztes Jahr las ich "Das Fest", nun den Roman "...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy
Rezension zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy.
5
von: Nosimi - 06.07.2024 22:22

Frei nach dem Motto "man kann aus einer Ehe zwar ohne Koffer verschwinden, aber nicht ohne seelisches Gepäck" erzählt Margaret Kennedy in "Die englische Scheidung", übersetzt von Petra Post vom Ende einer Ehe - und dem...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Transit von Anna Seghers
Rezension zu Transit von Anna Seghers.
5
von: Circlestones Books Blog - 05.07.2024 20:13

„Irgendetwas war mir verlorengegangen, so verloren, dass ich nicht einmal mehr genau wusste, was es gewesen war, dass ich es nach und nach nicht einmal mehr richtig vermisste, so gründlich war es verlorengegangen in all dem Durcheinander.“ (Zitat...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Dorf der acht Gräber von Seishi Yokomizo
Rezension zu Das Dorf der acht Gräber von Seishi Yokomizo.
5
von: dracoma - 04.07.2024 15:13

Mein Hör-Eindruck:

Ein junger Mann, Tatsuya, erfährt, dass er der einzige Erbe einer reichen Familie auf dem Lande ist und reist ins Gebirge in das Dorf Acht Gräber, um sein Erbe zu übernehmen. Hinter dem ungewöhnlichen Namen des Dorfes...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy
Rezension zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy.
5
von: Anjuta - 04.07.2024 10:25

Nach vielen Jahren Ehe ist Betsy der Ansicht, dass sie und ihr Mann nicht mehr zusammenpassen und sich trennen müssen. Es ist eine für sie anscheinend wohlüberlegte Entscheidung, hat sich doch ihr Ehemann von einem „normalen“ Beamten mit...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy
Rezension zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy.
4
von: Bücherfreundin - 01.07.2024 18:49

Die Ehe von Betsy und Alec ist am Ende - findet Betsy, die Ehefrau. Zeit, dass man sich trennt. Sie informiert ihre gerade im Ausland weilenden Eltern und setzt damit eine Kaskade von Ereignissen in Gang, die nun tatsächlich direkt in die Krise...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy
Rezension zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy.
4
von: Federfee - 28.06.2024 15:27

Es beginnt fast wie eine Komödie, aber es wächst sich zu einem Drama aus, mehr oder weniger. Wie könnte es auch anders sein, wenn ein Ehepaar mit drei noch nicht erwachsenen Kindern Trennungsabsichten hat, wobei es scheint, als ob dies von der...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy
Rezension zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy.
3
von: Maesli - 26.06.2024 13:55

Betsy eröffnet ihren Eltern in einem Brief ihren Entschluss, dass sie und ihr Mann getrennte Wege gehen wollen. Dass sie es ist, die die Ehe mit Alec beenden möchte und er nicht wirklich mit ihrer Entscheidung einverstanden scheint, zumal 3...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy
Rezension zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy.
5
von: otegami - 24.06.2024 08:09

Betsy und Alec ‚schlittern‘ mehr oder weniger nach 17 Jahren Ehe in eine Scheidung. Ja, ‚schlittern‘, denn ohne die überflüssige Mitwirkung ihrer Mütter, Freunde und Bekannte wäre es vielleicht gar nicht so weit gekommen. (Herrlich zu verfolgen...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy
Rezension zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy.
4
von: Gina_Lesefuchs - 22.06.2024 22:58

Betsy ist in ihrer Ehe mit Alec unglücklich und will ihn zur Scheidung überreden, weil sie von der großen Freiheit träumt. Ihre Mutter und Schwiegermutter wollen diese Scheidung verhindern, machen damit aber alles noch viel schlimmer.
...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy
Rezension zu Die englische Scheidung von Margaret Kennedy.
4
von: Papierfresserchen - 22.06.2024 20:29

Margaret Kennedy ist eine Wiederentdeckung für den deutschen Buchmarkt. Die 1967 verstorbene Britin zeichnete sich durch dramaturgische Gesellschaftsromane aus. „Die englische Scheidung“ ist eine zunächst heitere Komödie, die sich zu einem Drama...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Ein Film (3000 Meter) (Iberisches Panorama) von Víctor (Pseudonym) Caterina Català (Pseudonym) Albert i Paradís
Rezension zu Ein Film (3000 Meter) (Iberisches Panorama) von Víctor (Pseudonym) Caterina Català (Pseudonym) Albert i Paradís.
5
von: Renie - 16.06.2024 17:55

Senhora Caterina Albert i Paradís – ein Name, den man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen muss – war eine spanische Autorin (1869 – 1966) aus Katalonien, die zeitlebens sehr erfolgreich unter dem männlichen Pseudonym Victor Català...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Stimme: Eine kurze Geschichte von  Rainer Maria Rilke
Rezension zu Die Stimme: Eine kurze Geschichte von Rainer Maria Rilke.
5
von: dracoma - 05.06.2024 16:54

Klappentext:

Ein Mann interessiert sich für Menschen allgemein, für deren Stimmen im Besonderen. Im Urlaub lernt er eine Frau kennen, in deren Stimme er sich verliebt. Die Geschichte thematisiert die Sehnsucht nach Nähe und Kommunikation,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Der Sonnenstich: Erzählungen 1924 – 1926 von Iwan Bunin
Rezension zu Der Sonnenstich: Erzählungen 1924 – 1926 von Iwan Bunin.
5
von: Literaturhexle - 02.06.2024 12:34

Iwan Bunin (1870 – 1953) war ein bedeutender Schriftsteller seiner Zeit. Als Gegner der bolschewistischen Revolution sah er sich 1920 gezwungen, nach Frankreich zu emigrieren. Aufgrund seiner hohen Reputation, ihm wurde 1933 der Literatur-...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch von der Stadt der Frauen von Margarete Zimmermann
Rezension zu Das Buch von der Stadt der Frauen von Margarete Zimmermann.
5
von: petraellen - 01.06.2024 21:34

Christine de Pizan wird 1365 in Venedig geboren. Sie ist die Tochter von Tomaso di Pizzano, Astronom und Mediziner. 1368 wird er an den französischen Königshof gerufen. In diesem Umfeld wächst Christine auf und erhält eine ausgezeichnete...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Besondere Tage (Die Andere Bibliothek, Band 472) von Walt Whitman
Rezension zu Besondere Tage (Die Andere Bibliothek, Band 472) von Walt Whitman.
5
von: dracoma - 26.05.2024 16:27

Klappentext (gekürzt)

»Specimen Days«, »Besondere Tage« nannte Walt Whitman seine Sammlung autobiographischer Texte. Ihr Herzstück sind seine Erlebnisse während des Amerikanischen Bürgerkriegs. Drei Jahre lang zieht Whitman durch die...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Namen unbekannt: Roman von Sanora Babb
Rezension zu Namen unbekannt: Roman von Sanora Babb.
5
von: Literaturhexle - 22.05.2024 22:49

Sanora Babb (1907 – 2005) ist eine der Autorinnen, die der Verlag mit seiner Serie „Reclams Klassikerinnen“ dem Vergessen entreißt. In diesem Fall ist es besonders tragisch, dass „Namen unbekannt“ nicht etwa in seinem Entstehungsjahr 1939...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Nachbarn: Storys von Diane Oliver
Rezension zu Nachbarn: Storys von Diane Oliver.
4
von: otegami - 09.05.2024 10:08

Die Kurzgeschichten der Autorin Diane Oliver, geboren 1943, einer Schwarzen aus North Carolina, die leider schon bei einem Motorradunfall mit 22 Jahren ums Leben kam, katapultiert uns ca. 60 Jahre in die Vergangenheit. Tayari Jones, die das...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
5
von: Bajo - 27.04.2024 18:25

Lev hoffte, dass seine Schwester Bredica "vielleicht so etwas wie Glück" in ihrer Ehe fand, "als er sie vor sich sah, wie sie sich drehte, wie ihr Rock aufflog, als er sah, wie ihr Gesicht weich wurde". Eine meiner...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Der Wendepunkt: Ein Lebensbericht von Klaus Mann
Rezension zu Der Wendepunkt: Ein Lebensbericht von Klaus Mann.
5
von: Circlestones Books Blog - 17.04.2024 15:46

„Jeder Augenblick, den wir durchleben, verdankt dem vorangegangenen seinen Sinn. Gegenwart und Zukunft würden wesenlos, wenn die Spur des Vergangenen aus unserem Bewußtsein gelöscht wäre.“ (Zitat Seite 25)

Thema, Genre und Inhalt
Ein...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
4
von: Maesli - 17.04.2024 08:20

Eine Krankheit fesselt den elfjährige Lev für Wochen ans Bett und ausgerechnet die gescheite Kato wird zu ihm geschickt, um ihm die Hausaufgaben zu bringen. Zwischen den Kindern entsteht in diesen besonderen Wochen eine unverbrüchliche Verbindung...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Tanger Transit: Ein Fluchtversuch von Claus G. H. Mayer
Rezension zu Tanger Transit: Ein Fluchtversuch von Claus G. H. Mayer.
5
von: Circlestones Books Blog - 16.04.2024 17:40

„Er würde vorsichtig so weit nachforschen, wie es ging. Vielleicht noch etwas weiter – Cotter kannte sich und er wollte immer wissen, was hinter dem Berg war.“ (Zitat Seite 27)

Inhalt
Cotter ist ein Freigeist, er liebt Camping, guten...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
3
von: Lilli_Marleen_Art - 10.04.2024 12:35

Dass zwischen Lev und Kato eine besondere Verbindung seit Kindertagen besteht, erfährt der Leser bereits auf dem Einband. Lev ist das einzige Kind aus der zweiten Ehe seines verstorbenen Vaters. Dadurch hat er einen schweren Stand in seiner...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Katz und Maus: Eine Novelle von Günter Grass
Rezension zu Katz und Maus: Eine Novelle von Günter Grass.
5
von: Nosimi - 30.03.2024 16:48

Katz und Maus war das erste Buch, das ich von Günter Grass gelesen habe und es ist immer noch eines meiner liebsten. Im Kern ist es eine tragische Coming of Age Story, die sich mit der Frage nach der Schuld an den großen Katastrophen, aber auch...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
5
von: Nosimi - 30.03.2024 16:36

Nach einem Unglück in seiner Kindheit ist der elfjährige Lev wochenlang ans Bett gefesselt. Seine Klassenkameradin Kato wird beauftragt, ihm die Hausaufgaben zu bringen. Das Mädchen hat einen schweren Stand in dem rumänischen Dorf, trotz ihres...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Namen unbekannt: Roman von Sanora Babb
Rezension zu Namen unbekannt: Roman von Sanora Babb.
4
von: Christian1977 - 28.03.2024 16:53

Oklahoma, in den 1930er-Jahren: Milt und Julia Dunne leben gemeinsam mit ihren beiden Töchtern und Milts Vater in einer ärmlichen Unterkunft. Zwar bessert sich ihre Situation etwas, als sie sich auf den Anbau von Winterweizen spezialisieren, doch...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Das Gewicht eines Vogels beim Fliegen: Roman von Dana Grigorcea
Rezension zu Das Gewicht eines Vogels beim Fliegen: Roman von Dana Grigorcea.
3
von: MarieOn - 18.03.2024 12:27

1926 kommt der Bildhauer Constantin Avis in New York an. Das Blitzlichtgewitter leuchtet nicht für ihn als er von Bord geht, sondern für die atemraubende Alsa Fantonie, die Filmschauspielerin, die Avis schon lange verehrt. Der Kunstmäzen und...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Treffpunkt im Unendlichen von Fredric Kroll
Rezension zu Treffpunkt im Unendlichen von Fredric Kroll.
5
von: Circlestones Books Blog - 15.03.2024 14:09

„Und sind Bindungen, auf die Menschen sich einlassen, wirklich lockerer, als sie früher waren oder scheinen sie`s nur, weil die Zwangsvorstellung des Besitzes sich zu verflüchtigen anfängt? Ich glaube, sie scheinen nur lockerer.“ (Zitat Seite 138...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Hotel Amerika: Roman | Reclams Klassikerinnen von Maria Leitner
Rezension zu Hotel Amerika: Roman | Reclams Klassikerinnen von Maria Leitner.
5
von: Literaturhexle - 11.03.2024 13:37

Maria Leitner war „eine Pionierin der investigativen Sozialreportage“ (S. 225). Man merkt dem Roman an, dass die Autorin selbst in verschiedenen Hotels gearbeitet hat und sie die dort herrschenden Bedingungen sehr gut kannte. Anders lassen sich...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die vierzig Tage des Musa Dagh von Franz Werfel
Rezension zu Die vierzig Tage des Musa Dagh von Franz Werfel.
5
von: Federfee - 03.03.2024 15:18

Großartiger Klassiker, der nicht nur den Völkermord an den Armeniern thematisiert, sondern auch allgemein gesellschaftliche Mechanismen

Es ist schon etliche Tage her, dass ich das Buch zugeklappt habe, aber es beschäftigt mich immer noch....
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Das Gewicht eines Vogels beim Fliegen: Roman von Dana Grigorcea
Rezension zu Das Gewicht eines Vogels beim Fliegen: Roman von Dana Grigorcea.
4
von: Circlestones Books Blog - 01.03.2024 15:09

„Jahre schon trug sie diese Geschichte mit sich, in allen Details. Jedes ihrer Bücher hätte dieses werden müssen – und war dann doch ein anderes geworden.“ (Zitat Seite 12)

Inhalt
Es ist eine kleine Statuette des Bildhauers...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Hotel Amerika: Roman | Reclams Klassikerinnen von Maria Leitner
Rezension zu Hotel Amerika: Roman | Reclams Klassikerinnen von Maria Leitner.
5
von: Christian1977 - 27.02.2024 17:02

Die irische Wäscherin Shirley ist sich sicher: Heute ist ihr letzter Tag im Hotel Amerika. Ihr heimlicher Freund wird sie herausholen aus diesem 30-stöckigen Luxushotel in New York, in dem die Gäste hofiert werden, die Angestellten aber von der...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
5
von: kingofmusic - 19.02.2024 16:19

Iris Wolff bedarf in den einschlägigen Kreisen wohl nicht (mehr) der Vorstellung; zu erfolgreich hat sie sich mit ihren bisherigen Veröffentlichungen profiliert. Völlig zu Recht, wie ich jetzt feststellen durfte, denn obwohl ihre Romane „So tun,...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
4
von: Lesehorizont - 16.02.2024 23:26

So lautet einer der klugen Weisheiten in Iris Wolffs neuem Roman "Lichtungen". Man könnte auch hinzufügen: Einmal gegangen ist man immr ein Suchender oder auch ein Heimatloser. Denn Identität, Heimat und auch erste Liebe sind zentrale...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Stars In Your Eyes von Kacen Callender
Rezension zu Stars In Your Eyes von Kacen Callender.
5
von: SalMar - 14.02.2024 15:53

Obwohl sie etwa im gleichen Alter und beide POC sind, haben Mattie und Logan, die beiden Hauptdarsteller einer geplanten romantischen Komödie ansonsten wenig gemeinsam: Logan ist ein alter Hase im Geschäft und entsprechend desillusioniert, Mattie...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
5
von: parden - 12.02.2024 00:09

Lev und Kato - eine langjährige Freundschaft in immer neuen Facetten. Zu Beginn begleitet der Leser Lev, wie er seiner Freundin hinterher reist, als ihn ihre Karte erreicht mit dem Satz: "Wann kommst du?" Kato war lange auf Reisen, um...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
5
von: Literaturhexle - 10.02.2024 00:08

Kato und Lev, beide Ende 30, treffen sich in Zürich 1994 nach fünf Jahren des Getrenntseins wieder. Kato ist eine begabte Straßenkünstlerin, die sich auch mit Gelegenheitsarbeiten über Wasser hält. Lev arbeitet daheim im Sägewerk, er ist extra...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
4
von: milkysilvermoon - 08.02.2024 14:03

Sie stammen beide aus einem Dorf in der Maramuresch, einem waldreichen Landstrich im Norden Rumäniens, und treffen sich mit Mitte/Ende 30 in Zürich wieder: der Schulabbrecher und Holzarbeiter Lev, der eigentlich Leonhard heißt, und die...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
5
von: nicigirl85 - 08.02.2024 08:06

Iris Wolff hatte mich zuletzt mit "Die Unschärfe der Welt" begeistern können, so dass ich nicht anders konnte als zu ihrem aktuellen Bestsellertitel zu greifen.

In der Geschichte geht es um Lev und Kato, die gegensätzlicher kaum...
Mehr lesen

Seiten