Rezension 5/5* zu Eine Frau in New York von Vivian Gornick
Rezension zu Eine Frau in New York von Vivian Gornick.
5
von: KrimiElse - 05.07.2020 07:12

Vivian Gornick ist mit ihrem Buch „Eine Frau in New York“ eine kleine Perle und Hommage an ihre Stadt New York geglückt. Die lose verknüpften Episoden mit dem Hintergrundrauschen der Großstadt mit ihren Möglichkeiten, Begegnungen und Menschen...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Eine Frau in New York von Vivian Gornick
Rezension zu Eine Frau in New York von Vivian Gornick.
3
von: RuLeka - 22.06.2020 14:14

Vivian Gornick ist eine in den USA bekannte Schriftstellerin und Feministin. Auf Deutsch ist bisher erst ihr Memoir „ Ich und meine Mutter“ erschienen. Nun ist ihr neues Buch unter dem Titel „ Eine Frau in New York “ auf Deutsch herausgekommen....
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Eine Frau in New York von Vivian Gornick
Rezension zu Eine Frau in New York von Vivian Gornick.
5
von: Wandablue - 21.06.2020 12:31

Kurzmeinung: Dieser Roman ist nicht jedermanns Sache: ich liebte ihn.

Dieser Roman gehört zu der literarischen Gattung „stream of consciousness“, eine Art des Romaneschreibens, die mit Victor Hugo und Walter Benjamin im 19. Jahrhundert...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Eine Frau in New York von Vivian Gornick
Rezension zu Eine Frau in New York von Vivian Gornick.
2
von: SuPro - 21.06.2020 12:11

Es fiel mir nicht so leicht, im Buch anzukommen. Das mag daran liegen, dass ich nicht darauf vorbereitet war, dass es kein Roman im eigentlichen, bzw. im von mir erwarteten Sinne ist.

Nachdem ich mir klargemacht oder vorgestellt habe,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne
Rezension zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne.
5
von: KrimiElse - 11.06.2020 06:18

In ihrem fiktiven Memoir „Die Schauspielerin“ begibt sich eine Tochter auf die Spuren ihrer Mutter, versucht hinter die Fassade zu sehen. Die preisgekrönte irische Autorin Anne Enright hat dafür auch die Figur der Tochter erfunden, die...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Schwestern vom Ku damm: Wunderbare Zeiten von Brigitte Riebe
Rezension zu Die Schwestern vom Ku damm: Wunderbare Zeiten von Brigitte Riebe.
5
von: claudi-1963 - 26.05.2020 16:41

"Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues, und man glaubt, man sei im Himmel." (Édith Piaf)
Berlin 1952: Die Stadt hat sich inzwischen vom Krieg erholt und das...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne
Rezension zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne.
4
von: Renie - 24.05.2020 14:38

"Die Schauspielerin" - Unweigerlich rechnet man bei diesem Romantitel und dem Plot ("Promitochter berichtet über das Leben mit ihrer berühmten Mutter") mit Glanz und Glamour, Klatsch und Skandale sowie natürlich einer schwierigen Kindheit.
...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne
Rezension zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne.
5
von: Mikka Liest - 22.05.2020 17:25

Die scheinbar offensichtliche Antwort lautet: Sie war einst Irlands bekannteste Schauspielerin und verzauberte die Massen mit ihrem charmanten Akzent und ihrem liebreizenden Auftreten. Doch da verbirgt sich schon die erste Falltür, durch die der...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne
Rezension zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne.
5
von: Leseglück - 13.05.2020 12:42

Die irische Autorin Anne Enright ist Spezialistin für komplizierte Familienverhältnisse. Das hat sie ihn ihrem preisgekrönten Roman "Das Familientreffen" bewiesen. In ihrem neuen Roman "Die Schauspielerin" durchleuchtet sie nun eine ambivalente...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne
Rezension zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne.
3
von: RuLeka - 11.05.2020 21:27

Die irische Schriftstellerin Anne Enright wirft in all ihren Büchern einen schonungslosen Blick auf familiäre Beziehungen, so z.B. im Roman „Das Familientreffen“, der 2007 mit dem Booker Prize ausgezeichnet wurde. In ihrem neuesten Roman „ Die...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne
Rezension zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne.
5
von: ulrikerabe - 10.05.2020 14:05

Die irische Schauspielerin Katherine O‘Dell war einst eine Berühmtheit. Von kleinen Dorfbühnen bis nach Hollywood hat sie es geschafft und wieder zurück. Bis sie eines Tages auf ihren Filmproduzenten schießt. Jahrzehnte später blickt Norah,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Der Konsumkompass von Schickling, Katarina
Rezension zu Der Konsumkompass von Schickling, Katarina.
5
von: Circlestones Books Blog - 09.05.2020 13:18

„Wir Kunden haben mit unseren Kaufentscheidungen viel mehr Macht, als uns oft bewusst ist. Diese Macht sollten wir nutzen!“ (Zitat Seite 319)

Thema und Inhalt
Dieses Sachbuch beschäftigt sich mit den aktuellen Fragen zur...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne
Rezension zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne.
3
von: SuPro - 05.05.2020 13:22

Auf den ersten Blick geht es bei dem 304-seitigen Roman um den Aufstieg, den Alltag und den Niedergang der Schauspielerin Katherine O‘Dell, sowie um ihre Beziehung zu ihrer Tochter Norah.

Die inzwischen ca. 55-jährige Norah begibt sich,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne
Rezension zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne.
5
von: Literaturhexle - 03.05.2020 16:12

Norah ist eine mäßig erfolgreiche Schriftstellerin Ende 50 und die Tochter der einst bis nach Hollywood berühmten Schauspielerin Katherine O´Dell. Als Norah von einer Journalistin aufgesucht und über ihre Mutter befragt wird, wächst in ihr selbst...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne
Rezension zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne.
5
von: Literaturhexle - 03.05.2020 09:12

Norah ist eine mäßig erfolgreiche Schriftstellerin Ende 50 und die Tochter der einst bis nach Hollywood berühmten Schauspielerin Katherine O´Dell. Als Norah von einer Journalistin aufgesucht und über ihre Mutter befragt wird, wächst in ihr selbst...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne
Rezension zu Die Schauspielerin: Roman von Enright, Anne.
5
von: Wandablue - 02.05.2020 20:03

Die Autorin Anne Enright läßt in ihrem Roman „Die Schauspielerin“ die einzige Tochter der früher berühmten, später aber fast in Vergessenheit geratenen Schauspielerin Katherine O’Dell die Biografie ihrer Mutter schreiben. Insofern schreibt auch...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die rechtschaffenen Mörder: Roman von Ingo Schulze
Rezension zu Die rechtschaffenen Mörder: Roman von Ingo Schulze.
5
von: Literaturhexle - 22.04.2020 09:23

„Im Dresdner Stadtteil Blasewitz lebte einst ein Antiquar, der wegen seiner Bücher, seiner Kenntnisse und seiner geringen Neigung, sich von den Erwartungen seiner Zeit beeindrucken zu lassen, einen unvergleichlichen Ruf genoss.“ (S. 9)
...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Parade: Roman von Dave Eggers
Rezension zu Die Parade: Roman von Dave Eggers.
4
von: Mikka Liest - 16.04.2020 11:24

In einem vom Bürgerkrieg zerrissenen Land ist ein fragiler Frieden eingekehrt. Nun soll eine neue Straße gebaut werden, um den armen Süden mit dem reichen Norden zu verbinden, und zu diesem Zweck wird eine Baugesellschaft aus einem nicht näher...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Parade: Roman von Dave Eggers
Rezension zu Die Parade: Roman von Dave Eggers.
5
von: Wandablue - 09.04.2020 21:29

Handlung: Mit der modernsten Asphaltiermaschine, wo gibt, ausgestattet, asphaltiert und liniert Vier die Straße von Süden nach Norden in nur 10 Tagen, in einem rückständigen Land, in dem bis vor kurzem ein mörderischer Bürgerkrieg tobte. Man...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Was wir sind: Roman von Anna Hope
Rezension zu Was wir sind: Roman von Anna Hope.
4
von: ulrikerabe - 05.04.2020 16:56

London Fields 2004, Lissa, Cate, Hannah, drei Frauen kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag. Sie lieben das alte Haus, in dem sie in Wohngemeinschaft leben. Lieben die Wochenenden im Park, lieben die Leichtigkeit ihres Lebens. Sie sind keine...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Middlemarch von George Eliot
Rezension zu Middlemarch von George Eliot.
4
von: milkysilvermoon - 26.03.2020 17:14

Die englische Kleinstadt Middlemarch in den Midlands in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Die 17-jährige Dorothea Brooke ist eine Waise, die in einem Internat in der Schweiz erzogen wurde. Zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Celia lebt...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Was wir sind: Roman von Anna Hope
Rezension zu Was wir sind: Roman von Anna Hope.
5
von: renee - 01.03.2020 20:22

Ein Buch über eine Frauenfreundschaft in London. Drei befreundete junge Frauen ziehen 2004 in der Mitte von ihren Zwanzigern gemeinsam in ein Haus an einem Park. Sie sind frei. Das Leben und seine Möglichkeiten liegen noch größtenteils vor ihnen...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Middlemarch von George Eliot
Rezension zu Middlemarch von George Eliot.
4
von: MRO1975 - 27.02.2020 16:44

Middlemarch ist der bedeutende Roman von Mary Ann Evans. Die Autorin veröffentlichte ihn unter dem männlichen Pseudonym George Eliot, weil sie offensichtlich davon ausging, ihn andernfalls nicht veröffentlichen zu können oder dafür öffentlich...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Was wir sind: Roman von Anna Hope
Rezension zu Was wir sind: Roman von Anna Hope.
3
von: book-love - 21.02.2020 17:41

Hannah, Cate und Lissa kennen sich aus dem Studium und sind die Protagonistinnen dieses Romans. Mit Mitte dreißig stehen die Drei an ganz unterschiedlichen Punkten. Hannah liebt ihr Leben und das Leben mit Nathan, doch alles scheint wertlos ohne...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Middlemarch von George Eliot
Rezension zu Middlemarch von George Eliot.
5
von: Sassenach123 - 16.02.2020 18:58

Auf jeden Fall ein Klassiker

Die Provinz Middlemarch, Anfang des 19. Jahrhunderts, ist der Schauplatz der Charaktere mit denen George Eliot eine eigene Welt erschaffen hat. Das zentrale Thema dieses Romans ist die teilweise schwierige...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Dort dort von Tommy Orange
Rezension zu Dort dort von Tommy Orange.
5
von: sursulapitschi - 14.02.2020 15:59

Puh, vorbei, sehr schade. Dieses Buch hätte ich ewig weiterhören können, auch wenn es wirklich bedrückend und tieftraurig ist.

Es geht um Indianer, die im heutigen Amerika ein Nischendasein führen. In Oakland ist man natürlich aufgeklärt...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Was wir sind: Roman von Anna Hope
Rezension zu Was wir sind: Roman von Anna Hope.
5
von: RuLeka - 10.02.2020 16:20

Der Roman beginnt mit einer kleinen Szene im Jahr 2004. Die drei Freundinnen Cate, Hannah und Lissa, alle drei Ende Zwanzig, leben gemeinsam in einer WG in London Fields. Es ist eine gute Zeit für sie, alles scheint ihnen offen zu stehen. „ Das...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Middlemarch von George Eliot
Rezension zu Middlemarch von George Eliot.
4
von: nineLE - 10.02.2020 16:13

Diese wundervolle Schmuckausgabe des dtv- ob nun mit oder ohne Schutzeinband- ist wirklich prächtig gestaltet, und das sollte sie auch sein, ist das Werk ja nicht weniger als 1148 Seiten stark und soll einladen, es zu lesen.

Diese...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Schutzzone: Roman von Nora Bossong
Rezension zu Schutzzone: Roman von Nora Bossong.
4
von: ulrikerabe - 02.02.2020 13:35

Mira Weidner arbeitet für die vereinten Nationen, anfangs in New York, später in Burundi, jetzt in Genf. Bei einer Veranstaltung trifft sie auf Milan, in dessen Familie sie als Kind Anfangs der 90er Jahre gelebt hat. Mira beginnt sich zu erinnern...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Menschen im Hotel: Roman von Vicki Baum
Rezension zu Menschen im Hotel: Roman von Vicki Baum.
4
von: RuLeka - 01.02.2020 16:11

Vicki Baum war in den 1920er Jahren Starautorin des Ullstein- Verlags; eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen ihrer Zeit. Heute ist sie fast vergessen.
Weltberühmt wurde sie mit dem Roman „ Menschen im Hotel“, der 1929 als...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Miroloi: Roman von Karen Köhler
Rezension zu Miroloi: Roman von Karen Köhler.
5
von: Mikka Liest - 28.01.2020 14:33

Wo sind wir? Wann sind wir? Dieses Buch ist schwer zu verorten, noch schwerer zeitlich festzulegen.
Anfangs war ich mir sogar unschlüssig: sind wir überhaupt in unserer Welt oder hat Karen Köhler eine dystopische Parallelwelt entworfen?...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Menschen neben dem Leben: Roman von Ulrich Alexander Boschwitz
Rezension zu Menschen neben dem Leben: Roman von Ulrich Alexander Boschwitz.
5
von: RuLeka - 27.01.2020 07:18

Von Ulrich Alexander Boschwitz habe ich bereits „Der Reisende“ gelesen und war beeindruckt. Aber schon mit seinem 1937 erschienenen Debütroman „Menschen neben dem Leben“ beweist der Autor sein Können.
Hier beschreibt er zwei Tage im Leben...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Middlemarch von George Eliot
Rezension zu Middlemarch von George Eliot.
4
von: renee - 26.01.2020 13:00

Gelungene Gesellschaftsstudie mit Fokus auf den weiblichen Charakteren

Das ist ein Buch, welches mich sehr lange beschäftigt hat. Ich hatte anfänglich so meine Probleme mit "Middlemarch", die aber nicht mit diesem Buch, sondern eher mit...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Middlemarch von George Eliot
Rezension zu Middlemarch von George Eliot.
5
von: SuPro - 22.01.2020 07:11

Es handelt sich bei dem klar strukturierten und detailliert komponierten Werk der Autorin Marian Evans alias George Eliot von 1871 um einen dicker Schmöker von ca. 1100 Seiten.

Der Roman ist ein Gesellschaftsportrait, das durch eine...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Middlemarch von George Eliot
Rezension zu Middlemarch von George Eliot.
5
von: Literaturhexle - 20.01.2020 18:59

Anlässlich des 200. Geburtstages der Autorin George Eliot, die unter männlichem Pseudonym schrieb, gab der dtv - Verlag diese prächtige, neu bearbeitete Neuauflage des Klassikers heraus. Das Buch ist eine Pracht: Nicht nur der Schutzumschlag ist...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Cogento von Thomas (Thü) Hürlimann
Rezension zu Cogento von Thomas (Thü) Hürlimann.
5
von: Rolf Hartmann - 14.01.2020 14:17

Cogento - ein Roman, in dem ein Mann versucht, die Welt zu retten. Mit Hilfe seiner Superkraft kann er alle Menschen beeinflussen.

Eine sehr interessante Entwicklung der beiden Protagonisten. Vaughan entdeckt zufällig seine Superkraft,...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Middlemarch von George Eliot
Rezension zu Middlemarch von George Eliot.
3
von: Wandablue - 14.01.2020 08:56

Momentan kommen wieder einige „Klassiker“ der Weltliteratur (fast) neu übersetzt und neu bearbeitet auf den Markt. So auch „Middlemarch“ von George Eliot, ein Roman, auf den ich besonders neugierig gewesen bin, weil ich ihn gar nicht „von früher...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu GRM: Brainfuck. Roman von Sibylle Berg
Rezension zu GRM: Brainfuck. Roman von Sibylle Berg.
4
von: wal.li - 11.01.2020 16:19

Aus verschiedenen Gründen gehören sie zu den Abgehängten und Abgeschobenen. Wenn die Sozialwohngebiete Londons oder Manchesters urbanisiert werden, gibt es nur noch die Elendssiedlungen in Rochdale. Dort landen die vier Kinder oder Jugendlichen...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Der Platz im Leben: Roman von Anna Quindlen
Rezension zu Der Platz im Leben: Roman von Anna Quindlen.
4
von: KrimiElse - 11.01.2020 13:02

Der Roman „Ein Platz im Leben“ der Amerikanerin Anne Quindlen ist ein Plädoyer dafür, sich aufzuraffen und sich immer wieder neu zu erfinden, es ist ein Familienroman, ein virtuoser Gesellschaftsroman mit scharfem Blick auf eine zerbröselnde...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Middlemarch von George Eliot
Rezension zu Middlemarch von George Eliot.
5
von: Querleserin - 06.01.2020 16:36

In der wunderschönen Neuausgabe erwartet die Leser*innen zu Beginn ein Vorwort, das sowohl eine inhaltliche Übersicht mit Vorwegnahme des Schlusses (!) sowie "Interpretationshilfen" liefert. Das ist eher ungewöhlich, erwartet man die Deutung doch...
Mehr lesen

Seiten