Rezension 5/5* zu Die Annonce: Roman (Edition Blau) von  Marie-Hélène Lafon
Rezension zu Die Annonce: Roman (Edition Blau) von Marie-Hélène Lafon.
5
von: SuPro - 14.09.2020 21:38

Der Inhalt überzeugt!
Die Sprache ist eine Wucht!
Das schmale Bändchen ist eine Perle!

Wir beginnen zu lesen und sind sofort mittendrin.
Mittendrin in dem abgeschiedenen Ort Fridières in Frankreich mit seinen...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul
Rezension zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul.
5
von: KrimiElse - 14.09.2020 19:23

Lapidar geschrieben, witzig und manchmal sogar klamaukhaft, dennoch voller Melancholie und Ernsthaftigkeit erzählt Jean-Paul Dubois die Geschichte von Paul Christian Frédéric Hansen in seinem preisgekröntem Roman „Jeder von uns bewohnt die Welt...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj
Rezension zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj.
4
von: renee - 14.09.2020 12:26

Gemeinsam rissen sie die Krebsstation nieder und errichteten auf ihren Trümmern eine fröhliche Zitadelle.

"Wilde Freude" ist ein Buch über Frauen, die an Krebs erkranken/erkrankten, die negative Erfahrungen teilen, die zusammenhalten. Der...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul
Rezension zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul.
5
von: Mikka Liest - 11.09.2020 16:42

Der Schreibstil ist vielfältig: mal kurz, auf den Punkt und lapidar, dann von einer dunklen Poesie und voller atmosphärischer Bilder. Sogar Szenen augenzwinkernder Komik finden sich, und man sollte meinen, das würde alles nicht zusammenpassen –...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul
Rezension zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul.
4
von: Sassenach123 - 07.09.2020 17:54

Ein Roman, der zum nachdenken animiert

Jean-Paul Dubois setzt schon mit dem Titel seines Romans ein Statement. "Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise" ....wie recht er damit hat.

Paul Hansen, der als Erzähler durch sein...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj
Rezension zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj.
3
von: Anjuta - 07.09.2020 13:16

Sorj Chalandon begleitet in seinem neuen Roman eine Frau – Jeanne - auf einer neuen Richtung, die ihr Leben nach Auftreten einer Krebserkrankung nimmt.
Jeanne ist Buchhändlerin in Paris und verheiratet mit einem Mann, der es nicht versteht...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Wie sagt man ich liebe dich: Roman von Claudia Winter
Rezension zu Wie sagt man ich liebe dich: Roman von Claudia Winter.
5
von: claudi-1963 - 06.09.2020 22:49

"Manchmal muss man einen Menschen loslassen, damit er glücklich sein kann, auch wenn man selbst daran zerbricht." (desired)
Maelys Durant kann ich Glück kaum fassen, den sie darf in Paris Kunst studieren und bei Tante...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj
Rezension zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj.
3
von: milkysilvermoon - 02.09.2020 18:55

Jeanne Hervineau ist erst 39 Jahre alt, als sie die schockierende Diagnose erhält: Brustkrebs. Mit ihrem Mann Matt musste die Pariser Buchhändlerin bereits einen schweren Schicksalsschlag verkraften, den Tod ihres gemeinsamen Sohnes. Nun stellt...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj
Rezension zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj.
2
von: kingofmusic - 28.08.2020 10:12

Hach, was habe ich mich auf das neue Buch „Wilde Freude“ von Sorj Chalandon gefreut. Hatte er doch mit „Am Tag davor“ einen literarischen Megahit gelandet. Nun, wer hoch steigt kann schnell (tief) fallen. Davon zeugt und das zeigt leider sein...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj
Rezension zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj.
3
von: RuLeka - 25.08.2020 16:12

Der Roman beginnt mit einer „ richtigen Dummheit“: Vier Frauen, verkleidet mit Sonnenbrille, Perücke und Schleier, bewaffnet mit einer Spielzeugpistole, auf dem Weg zu ihrem größten Coup.
Rückblende: Sieben Monate zuvor
Der Leser...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj
Rezension zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj.
3
von: Wandablue - 25.08.2020 15:50

Kurzmeinung: Kommt darauf an, was man erwartet: Es ist nicht Fisch und nicht Fleisch. Von beidem was und beides nicht gut. Nur gut geschrieben.

Zeitgenössische französische Romane. Diesmal aus männlicher Sicht. Was kommt da heraus? In „...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj
Rezension zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj.
3
von: ulrikerabe - 25.08.2020 06:48

Als bei der Buchhändlerin Jeanne Krebs diagnostiziert wird, beschließt ihr Mann Matt sie zu verlassen, weil er ihr Leiden nicht ertragen kann. Bei der Chemotherapie lernt Jeanne Brigitte kennen und zieht zu ihr und deren Lebensgefährtin Assia und...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Nach einer wahren Geschichte: Roman (Taschenbücher) von Delphine de Vigan
Rezension zu Nach einer wahren Geschichte: Roman (Taschenbücher) von Delphine de Vigan.
5
von: renee - 24.08.2020 13:08

Anfänglich gewöhnungsbedürftig, der dritte Teil ist aber alles erklärend und das Buch fulminant

Delphine de Vigan thematisiert hier eine Geschichte, die sich mit Fiktion und Wahrheit befasst, geschickt zwischen Beidem hin und herpendelnd....
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Giovannis Zimmer: Roman von James Baldwin
Rezension zu Giovannis Zimmer: Roman von James Baldwin.
5
von: renee - 24.08.2020 13:01

Dieses Buch war ein Lesehighlight in diesem Jahr. Einmal muss man hier die überbordende Sprachgewalt eines James Baldwin hervorheben. Meiner Meinung nach übertrifft dieses Buch sogar noch seinen Vorgänger, "Von dieser Welt". Und schon dieses Buch...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul
Rezension zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul.
5
von: parden - 23.08.2020 21:02

Warum sitzt ein unauffälliger Mensch wie Paul Hansen im baufälligen Gefängnis von Montréal? Der in Frankreich aufgewachsene Sohn eines dänischen Pastors und einer Kinobesitzerin hatte schon einiges hinter sich, bevor er seine Berufung als...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj
Rezension zu Wilde Freude: Roman von Chalandon, Sorj.
3
von: hulahairbabe - 23.08.2020 12:21

Die Pariser Buchhändlerin Jeanne erhält die Diagnose Brustkrebs. Während ihr Ehemann ihr nicht mehr in die Augen sehen kann, weil er ihre Erkrankung nicht erträgt, schlägt sich Jeanne von einer Untersuchung zur Nächsten. Im Krankenhaus lernt sie...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Es ist Sarah von Pauline Delabroy-Allard
Rezension zu Es ist Sarah von Pauline Delabroy-Allard.
4
von: Wandablue - 21.08.2020 18:22

Kurzmeinung: Auf den ersten Blick eine leichte Lektüre, wenn man darüber nachsinnt, entdeckt man eine literarische Strömung.

Ganz unerwartet wird die namenlose, in Paris lebende Icherzählerin von der Liebe zu der Violonistin Sarah...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Frau im Musée d'Orsay: Roman von David Foenkinos
Rezension zu Die Frau im Musée d'Orsay: Roman von David Foenkinos.
5
von: Circlestones Books Blog - 16.08.2020 20:17

„Die Betrachtung der Schönheit war für ihn ein Mittel gegen die Hässlichkeit der Welt. Er hatte es schon immer so gemacht. Wenn es ihm schlecht ging, hatte er ein Museum besucht.“ (Zitat Seite 28)

Inhalt
Antoine Duris ist ein...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul
Rezension zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul.
4
von: Emswashed - 16.08.2020 13:22

"Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise" beschreibt schon im Titel ziemlich genau das Hauptmerkmal dieses Buches des preisgekrönten Schriftstellers Jean-Paul Dubois. Trotzdem überrascht die Richtung des Romanverlaufs, die kuriosen...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul
Rezension zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul.
5
von: ulrikerabe - 16.08.2020 10:55

Montreal, Quebec: Seit etwas mehr als einem Jahr befindet sich Paul Hansen im Bordeaux-Gefängnis. Seine karge Zelle teilt er sich mit dem Hells-Angel-Biker Patrick. Paul hat viel Zeit zum Denken, zieht die Bilanz seines Lebens, erinnert sich an...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul
Rezension zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul.
5
von: RuLeka - 15.08.2020 07:01

Jean Paul Dubois ist bei uns, obwohl schon ein paar Bücher von ihm ins Deutsche übersetzt wurden, wenig bekannt. Das dürfte sich nach diesem Roman ändern. Für „Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise“ erhielt der französische Autor 2019...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul
Rezension zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul.
3
von: Wandablue - 14.08.2020 08:22

Kurzmeinung: Liest sich gut und ist amüsant, arbeitet aber mehr mit Effekten als mit Reflexion.

Jean-Paul Dubois stellt in seinem 2019 mit dem Prix Goncourt ausgezeichneten Roman „Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise“ in erster...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul
Rezension zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul.
5
von: SuPro - 12.08.2020 19:23

Gleich mal vorneweg:
Der Titel gefällt mir gar nicht. Ich finde ihn zu lange, zu sperrig und ziemlich unpassend.
Die folgende Rezension ist recht lang. Warum?
Weil meine Begeisterung so groß ist.
Die Kurzversion:
...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul
Rezension zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul.
5
von: Literaturhexle - 12.08.2020 15:19

Die Aufzeichnungen des Ich-Erzählers Paul setzen 2009 ein. Paul sitzt in der Haftanstalt Montreal ein. Sein Strafmaß lautet auf 2 Jahre, 14 Monate hat er bereits abgesessen. Er verschmäht eine Haftverkürzung, zeigt keine Reue für das begangene...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul
Rezension zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul.
4
von: claudi-1963 - 12.08.2020 14:26

"Das Excelsior war wie Zahnpasta, schnell dabei, aus der Tube zu quellen, doch wenig bestrebt, wieder in sie zurückzukehren." (Buchauszug)
Paul Hansen sitzt im Gefängnis in Montreal in einem baufälligen, heruntergekommenen...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul
Rezension zu Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise: Roman von Dubois, Jean-Paul.
4
von: Barbara62 - 11.08.2020 13:48

Die beiden Zellenbewohner im Montrealer Gefängnis könnten nicht unterschiedlicher sein und doch kommen sie überraschend gut miteinander aus. Der Hells Angel Patrick Horton, ein gefängniserprobter, knallharter junger Hüne mit Panik vor Nagetieren...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Und dann noch die Liebe: Roman von Alexander Oetker
Rezension zu Und dann noch die Liebe: Roman von Alexander Oetker.
5
von: Circlestones Books Blog - 07.08.2020 15:53

„Ich habe dieses Gefühl, dieses verdammte Gefühl der Einsamkeit, als hätte ich das Wichtigste meines Lebens verloren, ohne dass ich es mir hätte richtig nahekommen lassen.“ (Zitat Pos. 1828)

Inhalt
François ist Deutsch-Franzose und...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Der weiße Abgrund: Ein Heinrich-Heine-Roman von Henning Boëtius
Rezension zu Der weiße Abgrund: Ein Heinrich-Heine-Roman von Henning Boëtius.
4
von: Serapion - 03.08.2020 19:52

Gleich vorweg: Ich bin kein Lyrikfreund und kenne damit auch kaum etwas von Heine oder wusste etwas von seinem Leben. Und dennoch hat mich "Der weiße Abgrund" von der ersten Seite an fasziniert. Zuerst einmal inhaltlich: Die letzten Jahre Heines...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Die Tanzenden: Roman von Mas, Victoria
Rezension zu Die Tanzenden: Roman von Mas, Victoria.
3
von: Barbara62 - 25.07.2020 09:22

Den Roman "Själarnas Ö" von Johanna Holmström, in deutscher Übersetzung als "Die Frauen von Själö" erschienen, habe ich 2019 mit großer Anteilnahme gelesen. Darin geht es um eine Insel im äußeren Schärengürtel vor Turku, auf der es bis 1962 eine...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe
Rezension zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe.
2
von: Bibliomarie - 22.07.2020 13:39

Vier Freundinnen und ein Sommer an der französischen Atlantikküste – so beginnt die Beschreibung dieses Romans und verspricht eine schöne, leichte aber nicht seichte Geschichte.
Lenica, Marie, Fanny und Elsa verbringen ihre Ferien zusammen...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe
Rezension zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe.
3
von: milkysilvermoon - 21.07.2020 15:54

Als junge Frauen waren sie ein eingeschweißtes Team: die Luxemburgerinnen Elsa, Marie und Fanny sowie die Französin Lenica, kurz Len genannt. An der französischen Atlantikküste verleben sie in jedem Sommer unbeschwerte Tage miteinander. Doch dann...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe
Rezension zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe.
4
von: Circlestones Books Blog - 15.07.2020 15:16

„Es war so unsagbar heiß gewesen an diesem letzten Tag, an dem wir uns alle das letzte Mal gesehen hatten. In diesem einen Sommer. Diesem nicht enden wollenden Sommer am Atlantik.“ (Zitat Seite 12)

Inhalt
Jedes Jahr verbringen sie im...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe
Rezension zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe.
2
von: SuPro - 15.07.2020 11:59

Zwei Freundinnen, Elsa und Marie, treffen sich nach Jahren zufällig in einem Café in ihrem Heimatort Luxemburg wieder.

Sie verbringen Zeit miteinander, plaudern über Vergangenes und Gegenwärtiges und beschließen schließlich, Fanny...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe
Rezension zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe.
3
von: wal.li - 14.07.2020 19:12

Zufällig treffen sich die Freundinnen Marie und Elsa nach Jahren wieder. Es ist als wäre es gestern gewesen, dass sie sich das letzte Mal gesehen haben. Wieso haben sie sich überhaupt aus den Augen verloren? Vier beste Freundinnen, Elsa, Marie,...
Mehr lesen

Rezension 1/5* zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe
Rezension zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe.
1
von: RuLeka - 14.07.2020 16:22

Der Klappentext und das Cover versprechen eine schöne Sommerlektüre. Vier Freundinnen verbringen in ihrer Jugend die gemeinsamen Ferien an der Atlantikküste. Es sind Sommer voller Unbeschwertheit und Spaß. Mittlerweile sind viele Jahre vergangen...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe
Rezension zu Unsere glücklichen Tage: Roman von Julia Holbe.
2
von: Literaturhexle - 13.07.2020 20:38

Überraschend begegnet Ich-Erzählerin Elsa ihrer alten Freundin Marie wieder. Als Jugendliche waren sie unzertrennlich und verbrachten zusammen mit Fanny und Lenica wunderbare Sommer im Ferienhaus von Elsas Familie an der französischen...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis von Pierre Martin
Rezension zu Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis von Pierre Martin.
5
von: Matzbach - 05.07.2020 15:42

Isabelle Bonnet, "Madame le Commissaire", hat zu Beginn des siebten Romans über sie wenig bis gar nichts zu tun, denn im verschlafenen Fragolin, dem Sitz ihres außerordentlichen Kommissariats, passiert so wenig, dass sich ihr Assistent...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Ein Wort, um dich zu retten: Roman von Musso, Guillaume
Rezension zu Ein Wort, um dich zu retten: Roman von Musso, Guillaume.
5
von: Xanaka - 25.06.2020 19:43

Wer die Bücher von Guillaume Musso kennt, weiß sie sind immer etwas Besonderes und vor allem anders. Man weiß nie bei ihm nie worauf man sich einlässt und auch nie wo einen die Geschichten hinführen werden. Ich bin auf jeden Fall jedes Mal...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Bretonische Spezialitäten von Bannalec, Jean-Luc
Rezension zu Bretonische Spezialitäten von Bannalec, Jean-Luc.
5
von: Matzbach - 21.06.2020 18:05

Eigentlich ist Dupin äußerst widerwillig nach St. Malo gereist. Dafür verantwortlich nicht die Schönheit der Stadt und die der Smaragdküste, die er bewundert, sondern die Tatsache, dass er seinen Präfekten zu einer Fortbildung dorthin begleiten...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Bretonische Spezialitäten von Bannalec, Jean-Luc
Rezension zu Bretonische Spezialitäten von Bannalec, Jean-Luc.
4
von: Bibliomarie - 18.06.2020 15:44

Kommissar Georges Dupin wird zu einem Seminar verdonnert, das die polizeiliche Zusammenarbeit in den verschiedenen bretonischen Departments verbessern soll. Es wäre ein Ärgernis, wenn nicht die Schulung mit Besuchen von Spitzenrestaurants und...
Mehr lesen

Seiten