Rezension 4/5* zu Lisette und das Geheimnis der Maler: Roman von Susan Vreeland
Rezension zu Lisette und das Geheimnis der Maler: Roman von Susan Vreeland.
4
von: nellsche - 21.05.2019 12:07

Paris 1937: Lisette liebt die Kunst und das lebendige Paris. Dennoch geht Sie mit ihrem Mann André in die Provinz nach Roussillon, um bei dessem erkrankten Großvater Pascal zu sein. Sie kommt anfangs nur schwer mit dieser Situation zurecht, doch...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Echo der Wahrheit: Roman von Eugene Chirovici
Rezension zu Das Echo der Wahrheit: Roman von Eugene Chirovici.
5
von: ulrikerabe - 20.05.2019 20:06

James Cobb ist Psychiater und Buchautor, sein Spezialgebiet ist die therapeutische Anwendung von Hypnose. Nach einem Vortrag wird er von dem Multimillionär Joshua Fleischer angesprochen. Fleischer ist sterbenskrank und möchte endlich Klarheit...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Ein Gentleman in Arles – Gefährliche Geschäfte: Ein Provence-Krimi (Peter-Smith-Reihe, Band 2) von Anthony Coles
Rezension zu Ein Gentleman in Arles – Gefährliche Geschäfte: Ein Provence-Krimi (Peter-Smith-Reihe, Band 2) von Anthony Coles.
3
von: Bibliomarie - 20.05.2019 12:20

David Gentry und Peter Smith verleben ihren (Un-) Ruhestand in Arles. Beide Freunde waren im Berufsleben Kollegen, sie waren erfolgreiche Mitarbeiter des britischen Geheimdienstes. Aber auch im Alter können sie es nicht lassen, ab und an ihre...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Am Tag davor: Roman von Sorj Chalandon
Rezension zu Am Tag davor: Roman von Sorj Chalandon.
4
von: renee - 05.05.2019 14:29

"Am Tag davor" ist ein wirklich schönes Buch, geschrieben von einem Autor, den ich noch nicht kannte. Der mich aber mit diesem Buch definitiv von seinem Können überzeugen konnte und der mich mit diesem Roman sehr neugierig macht auf weitere...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Am Tag davor: Roman von Sorj Chalandon
Rezension zu Am Tag davor: Roman von Sorj Chalandon.
5
von: Leseglück - 02.05.2019 07:42

Sorj Chalandor war ein junger Mann als sich am 27.12.1974 in Nordfrankreich ein schweres Grubenunglück ereignete, bei dem 42 Bergmänner starben. Damals war viel von Schicksal die Rede, so als ob der Tod im Schacht zum Beruf des Kumpels einfach...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Am Tag davor: Roman von Sorj Chalandon
Rezension zu Am Tag davor: Roman von Sorj Chalandon.
5
von: Literaturhexle - 30.04.2019 19:45

Am 27. Dezember 1974 gab es auf der Zeche Saint-Amé in Frankreich ein schweres Grubenunglück, bei dem 42 Bergleute ums Leben gekommen sind. Diese reale Katastrophe hat den Autor im vorliegenden Roman veranlasst, ein 43. Opfer, nämlich Joseph...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Am Tag davor: Roman von Sorj Chalandon
Rezension zu Am Tag davor: Roman von Sorj Chalandon.
5
von: ulrikerabe - 28.04.2019 18:01

Seit 40 Jahren trauert Michel Flavent um seinen großen Bruder Joseph. Nun trauert auch um seine geliebte Frau Cecile. Nach deren Tod will Michel Rache nehmen an den Verursachern am Tod seines Bruders.
Am 27. Dezember 1974 forderte ein...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Am Tag davor: Roman von Sorj Chalandon
Rezension zu Am Tag davor: Roman von Sorj Chalandon.
5
von: Anjuta - 28.04.2019 13:16

Sorj Chalandon, heute 66-jähriger französischer Schriftsteller und Journalist hat in seinen jungen Jahren als Reporter ein Grubenunglück im Norden Frankreich aus nächster Nähe betrachtet, da er für die Medien darüber zu berichten hatte. Seitdem...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Am Tag davor: Roman von Sorj Chalandon
Rezension zu Am Tag davor: Roman von Sorj Chalandon.
5
von: KrimiElse - 28.04.2019 10:20

„Ein Roman wie ein Faustschlag“ steht auf dem rückwärtigen Cover des Buches als Zitat aus Le Parisien, und genau dieses Gefühl hat man nach dem Lesen des neuesten Werkes von Sorj Chaladon „Am Tag davor“. Der französische Bestsellerautor und...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Fünf Tage in Paris: Roman von Tatiana de Rosnay
Rezension zu Fünf Tage in Paris: Roman von Tatiana de Rosnay.
5
von: KrimiElse - 27.04.2019 15:06

Mit großer Leichtigkeit, ein bisschen französisch-schwatzhaft, aber mit enormem Tiefgang und viel Gespür für bewegende symbolhafte Situationen führt die Autorin Tatiana de Rosnay in ihrem Roman „Fünf Tage in Paris“ die Leser durch eine...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Fünf Tage in Paris: Roman von Tatiana de Rosnay
Rezension zu Fünf Tage in Paris: Roman von Tatiana de Rosnay.
5
von: renee - 23.04.2019 10:41

Tatiana de Rosnay beschreibt hier in einer wundervollen und klangvollen Sprache und einem, mich sofort in seinen Bann ziehenden Schreibstil, vor einem erst tristen, bald bedrohlichen Bild eines verregneten Paris ein Treffen der Malegardes, einer...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Korsische Gezeiten: Ein Korsika-Krimi (Ein Fall für Eric Marchand, Band 2) von Vitu Falconi
Rezension zu Korsische Gezeiten: Ein Korsika-Krimi (Ein Fall für Eric Marchand, Band 2) von Vitu Falconi.
4
von: wal.li - 02.04.2019 18:09

Bereits vor Jahren wurden vor Korsikas Küste Münzen gefunden. Ein Fund, der einige Leute reich gemacht hat und anderen einen Skandal gebracht hat. Und nun sollen Taucher das zugehörige Schiffswrack gefunden haben. Natürlich haben staatliche...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu This is not a love song: Roman von Jean-Philippe Blondel
Rezension zu This is not a love song: Roman von Jean-Philippe Blondel.
4
von: Circlestones Books Blog - 27.03.2019 19:13

„Ich werde mir ein Quäntchen schmalzige Wehmut gönnen und die Zärtlichkeit in den Augen tragen, die ich meinem Leben gegenüber empfinde.“ (Zitat Seite 49)

Inhalt:
Vincent ist Franzose, lebt aber mit seiner Frau Susan und den zwei...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre.
4
von: milkysilvermoon - 26.03.2019 18:38

Paris im Jahr 1927: Der bekannte französische Bankier Marcel Péricourt stirbt und wird zu Grabe getragen. Seine 36-jährige Tochter Madeleine steht plötzlich alleine an der Spitze des Bankenimperiums. Ihr Exmann sitzt nach einem landesweiten...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Madame Piaf und das Lied der Liebe: Roman (Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe, Band 9) von Michelle Marly
Rezension zu Madame Piaf und das Lied der Liebe: Roman (Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe, Band 9) von Michelle Marly.
4
von: ElisabethBulitta - 24.03.2019 07:00

„La vie en rose“, „Milord“, „Non, je ne regrette rien“ – um nur die Bekanntesten zu nennen: Wer kennt sie nicht, die „Hits“ dieser kleinen, großen französischen Chansonnette?
In ihrer 448-seitigen Romanbiographie „Madame Piaf und das Lied...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre.
4
von: Pedi - 10.03.2019 15:03

Bald nach dem großen Erfolg von „Wir sehen uns dort oben“ (Au revoir la haut), das 2013 in Frankreich den renommierten Prix Goncourt erhielt, war klar, dass Pierre Lemaitre damit nur den ersten Band einer geplanten Trilogie vorlegte, die „...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre.
4
von: KrimiElse - 17.02.2019 11:14

„Die Farben des Feuers“ von Pierre Lemaitre ist eine Geschichte um Rache und Betrug verpackt in ein spannendes Sittengemälde und Familienepos zu Beginn der 1930er Jahre in Paris, mit den Vorboten des Zweiten Weltkrieges am Horizont und mit...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Was nie geschehen ist von Nadja Spiegelman
Rezension zu Was nie geschehen ist von Nadja Spiegelman.
4
von: renee - 13.02.2019 11:35

Bei diesem Roman handelt es sich um die Wahrnehmungen der Autorin zu ihrem bisherigen Leben, ihrer Stellung in der Familie und die Beziehungen der anderen Familienmitglieder zu ihr und untereinander, die in Gesprächen mit ihrer Mutter und ihrer...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre.
4
von: ulrikerabe - 09.02.2019 19:38

An dem Tag, an dem Madeleine Péricourt ihren Vater beerdigen muss, stürzt sich ihr achtjähriger Sohn Paul aus dem Fenster. Damit beginnt eine lange Reihe von fatalen Ereignissen, die die junge Erbin der Banque Péricourt im Paris der 1930er Jahre...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: Sassenach123 - 25.01.2019 21:16

Ein Stück wertvoller Erinnerungen

Was macht man, wenn man als dreizehnter Sohn eines Bohnenbauern geboren wird, und eine Bohnenallergie hat? Man geht zum Jahrmarkt!
So hat Mathis Bohnsack es zumindest gehandhabt.
Mathis ist...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Die Farben des Feuers: Roman von Pierre Lemaitre.
5
von: Bibliomarie - 21.01.2019 07:49

Am Tag der Beisetzung des Bankiers Marcel Péricourt, stürzt oder springt der Enkel aus dem Fenster und bleibt schwerverletzt auf dem Katafalk liegen. Madeleine Pericourt verliert sich in ihrer maßlosen Trauer und in ihrer Sorge um den nach dem...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: MRO1975 - 20.01.2019 15:17

Es gibt viele gute Bücher gegen das Vergessen der Greultaten im 3. Reich. Umso erstaunlicher ist es, dass Vera Buck eine Nische entdeckt und besetzt hat, über die noch nichts geschrieben wurde: Das Schicksal der Artisten und Künstler, die der...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
4
von: Anjuta - 09.01.2019 16:56

Ein Buch mit einem ganz expliziten Anspruch „Gegen das Vergessen“ konnte ich über die Weihnachtstage im Rahmen einer Leserunde bei Whatchareadin lesen: Vera Bucks „Das Buch der vergessenen Artisten“. Dank an den LIMES Verlag und die Organisatoren...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: Literaturhexle - 07.01.2019 17:15

Der Roman wird abwechselnd auf zwei Zeitebenen erzählt. Er beginnt mit dem Prolog in Berlin 1935: „Wie eine Herde großer dösender Tiere standen die Wohnwagen auf der Hügelkuppe. Einige grüppchenweise, andere auf der Wiese verstreut. Ein...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: Renie - 05.01.2019 14:39

Der Titel "Das Buch der vergessenen Artisten" ist Programm. Denn in diesem 750 Seiten starken Schmöker von Vera Buck geht es um vergessene Artisten und Künstler. Diese Menschen waren selbst zu Lebzeiten nur bei einigen wenigen bekannt, was jedoch...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: Mamskit - 04.01.2019 17:24

Viele Bücher, die ich gelesen habe, haben mir sehr gut gefallen, von einigen war ich enttäuscht und sehr, sehr wenige haben es geschafft, in meinem übervollen Bücherregal einen Ehrenplatz einzunehmen.

Zu letzteren gehört „Das Buch der...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck
Rezension zu Das Buch der vergessenen Artisten: Roman von Vera Buck.
5
von: Momo - 01.01.2019 20:19

Was für ein tolles Buch. Ich habe es fast gefressen, weil es mich von der ersten bis zur letzten Seite so gezogen hat. Ich fand die Thematik total spannend und brisant. Ein Schmöker? Nein, für mich war es ein historischer Roman über Zirkusartist*...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Das geheime Leben des Monsieur Pick: Roman von David Foenkinos
Rezension zu Das geheime Leben des Monsieur Pick: Roman von David Foenkinos.
3
von: Momo - 14.12.2018 10:57

Leider ist dieses Buch kein Lennon und auch keine Charlotte. Von den drei Büchern, die ich bisher vom David Foenkinos gelesen habe, hat mir das vorliegende Buch am wenigsten gefallen. Obwohl es ganz gut angefangen hat, konnte mich die Geschichte...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Marie des Brebis: Der reiche Klang des einfachen Lebens. Eine Biografie von Christian Signol
Rezension zu Marie des Brebis: Der reiche Klang des einfachen Lebens. Eine Biografie von Christian Signol.
5
von: Buchplauderer - 20.11.2018 18:02

Die Geschichte der Marie des Brebis wurde aufgezeichnet von dem französischen Bestsellerautor Christian Signol.

Die Biografie trägt den Untertitel „Der reiche Klang des einfachen Lebens“ und lässt uns immer wieder staunen, wie reich dieses...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Der Sommer der blauen Nächte: Roman von Stefanie Gregg
Rezension zu Der Sommer der blauen Nächte: Roman von Stefanie Gregg.
3
von: wal.li - 02.06.2018 17:08

Jules Mutter ist verstorben, Jule ist untröstlich. Ihr Bruder Thomas ist ihr keine große Hilfe, er ist eher der Planer und Rechner. Schnell will er das kleine Erbe aufteilen. Anders empfindet Jule, sie möchte die Erinnerung an ihre Mutter Marie...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Der Letzte von uns: Roman von Adélaïde de Clermont-Tonnerre
Rezension zu Der Letzte von uns: Roman von Adélaïde de Clermont-Tonnerre.
4
von: milkysilvermoon - 13.05.2018 20:17

Dresden im Jahr 1945: Während der Bombennächte kommt Werner Zilch, kurz Wern, zur Welt. Seine Mutter Luisa ist schwer verletzt und stirbt direkt nach der Geburt. Ihr letzter Wille ist es, dass das Kind in Sicherheit gebracht wird. Sie ist...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Der Letzte von uns: Roman von Adélaïde de Clermont-Tonnerre
Rezension zu Der Letzte von uns: Roman von Adélaïde de Clermont-Tonnerre.
3
von: Bibliomarie - 14.02.2018 17:31

Dresden 1945: die Stadt versinkt im Bombenhagel. Inmitten dieses Infernos wird eine hochschwangere, schwerverletzte Frau aus den Trümmern gezogen. Sie bringt in ihren letzten Lebensminuten einen Jungen zur Welt. „Der Letzte von uns“ sind ihre...
Mehr lesen