Rezension 5/5* zu Das synthetische Herz: Roman von Chloé Delaume
Rezension zu Das synthetische Herz: Roman von Chloé Delaume.
5
von: Literaturhexle - 04.08.2022 19:20

Adelaide hatte nie Schwierigkeiten, einen Mann zu finden. Seit der Pubertät war sie im Grunde eines nie: unbemannt. Die letzten 10 Jahre war sie sogar verheiratet. Doch dann wurde ihr Gatte Elias zu langweilig und zu gewohnt, so dass sie ihn...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach: Roman von Julia Mattera
Rezension zu Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach: Roman von Julia Mattera.
5
von: Bookdragon - 15.06.2022 05:06

Robert Walch und seine Schwester Elsa betreiben eine "auberge"die für ihre Küche sehr bekannt ist.Robert ist mit Leidenschaft Koch und verbringt die meiste Zeit am Herd.Er ist eigenbrödlerisch und ein Einzelgänger der am liebsten mit seinen...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Drei Tage und ein Leben: Roman von Pierre Lemaitre
Rezension zu Drei Tage und ein Leben: Roman von Pierre Lemaitre.
5
von: Wandablue - 04.05.2022 19:38

Pierre Lematire schreibt gut, beklemmend, aber unaufgeregt, kein bisschen gruselig. Man kann dieses Buch unbesorgt zur Hand nehmen.

Pierre Lemaitre ist ein in Frankreich sehr bekannter Autor, der 2013 mit „Au revoir là-haut“ gleich „Auf...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Anomalie von Hervé Le Tellier
Rezension zu Die Anomalie von Hervé Le Tellier.
4
von: wal.li - 01.05.2022 19:36

Im März gibt es auf einem Air France Flug von Paris nach New York heftige Turbulenzen als das Flugzeug durch eine massive Schlechtwetterzone fliegen muss. Doch die Landung glückt und alle sind froh, dass alles gut gegangen ist. Doch drei Monate...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Vernichten: Roman von Michel Houellebecq
Rezension zu Vernichten: Roman von Michel Houellebecq.
5
von: Wandablue - 29.04.2022 20:31

Kurzmeinung: Ich kann nicht anders, ich muss alle Sterne vergeben!

Grob gesagt geht es ums Sterben. Und um den Tod. Die beiden unleidlichen Begriffe, die, wie wir ja wissen, aufs Engste verknüpft sind. Grundaussage des Buches: der Tod...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Unsichtbare Tinte: Roman von Patrick Modiano
Rezension zu Unsichtbare Tinte: Roman von Patrick Modiano.
4
von: Irisblatt - 15.04.2022 21:04

Als junger Mann arbeitet der Ich-Erzähler Jean Eyben für kurze Zeit in einer Privatdetektei in Paris. Sein erster Auftrag lautet, Erkundungen über die plötzlich spurlos verschwundene junge Frau Noëlle Lefebvre anzustellen. Die Informationen im...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach: Roman von Julia Mattera
Rezension zu Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach: Roman von Julia Mattera.
2
von: Kristall86 - 03.04.2022 15:01

Klappentext:
„Der Gasthof von Elsa und Robert Walch ist eine Institution. Es ist Sommer, und die Touristen schwärmen von überall herbei, um inmitten friedvoller Natur Roberts köstliche Landküche zu genießen. Während seine Schwester Elsa...
Mehr lesen

Rezension 1/5* zu Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach: Roman von Julia Mattera
Rezension zu Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach: Roman von Julia Mattera.
1
von: Bücherfreund54 - 31.03.2022 10:06

Ohne Zweifel: Julia Mattera will uns mit ihrem Roman „Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach“ eine Botschaft vermitteln. Und das tut sie unablässig, penetrant, spätestens nach jeder zweiten Seite. So lässt sie eine Romanfigur, Maggie,...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach: Roman von Julia Mattera
Rezension zu Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach: Roman von Julia Mattera.
4
von: buchregal - 29.03.2022 17:36

Die Geschwister Robert und Elsa haben zusammen eine Auberge im Elsass. Während sich Elsa um die Gäste kümmert, züchtet Robert Gemüse und zaubert daraus wunderbare Gerichte. Die Aufgabenverteilung ist auch wichtig für Robert, denn er ist am...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Eine verdächtig wahre Geschichte: Roman von Antoine Laurain
Rezension zu Eine verdächtig wahre Geschichte: Roman von Antoine Laurain.
3
von: Blätterrauschen - 01.03.2022 18:35

Wie viele Sterne verdient ein Roman, den man nach 40 Seiten eigentlich zur Seite legen möchte? Es des guten Namens des Autors willen aber unterlässt? Um dann ab ungefähr Seite 100 (das Buch hat 149 Seiten) doch noch so etwas wie gefesselt zu sein...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Das synthetische Herz: Roman von Chloé Delaume
Rezension zu Das synthetische Herz: Roman von Chloé Delaume.
5
von: Renie - 22.02.2022 17:34

Während ich vor Kurzem den Roman „Das synthetische Herz“ von Chloé Delaume gelesen habe, fiel mein Blick auf einen Kommentar der französischen Tagesszeitung Le Monde, der auf dem Buchumschlag dieses Romans zu finden ist.
„Eine hochkomische...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu BONJOUR, SAINT-EX! von Jörg H. Trauboth
Rezension zu BONJOUR, SAINT-EX! von Jörg H. Trauboth.
5
von: KaratekaDD - 19.02.2022 18:50

Ein Flieger begibt sich auf Spurensuche zu einem Flieger. Der erste ist ein ehemaliger Jagdflieger der deutschen Luftwaffe, der zweite weltberühmt: Antoine de Saint – Exupéry flog zuletzt als Aufklärungsflieger in einer Lightning P-38 und kam vom...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Opus 77: Roman von Alexis Ragougneau
Rezension zu Opus 77: Roman von Alexis Ragougneau.
5
von: Literaturhexle - 18.02.2022 09:23

„Wir werden mit dem Schweigen beginnen. Aber Schweigeminuten dauern ja, wie Sie wissen, nie volle 60 Sekunden, genauso wenig wie Minuten stillen Gedenkens bei einer Beerdigung in einer Genfer Basilika.“ (S. 6)

So beginnt Starpianistin...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Eine verdächtig wahre Geschichte: Roman von Antoine Laurain
Rezension zu Eine verdächtig wahre Geschichte: Roman von Antoine Laurain.
5
von: Circlestones Books Blog - 04.02.2022 11:45

„Vor langer Zeit ist etwas geschehen. An diesem Winternachmittag in der großen Stadt, auf der Terrasse dieses Cafés, unter diesem mondgrauen Himmel beschließe ich: Bald wird alle Schuld beglichen sein.“ (Zitat Pos. 609)

Inhalt
Zehn...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Aus dem Schatten des Vergessens von Martin Michaud
Rezension zu Aus dem Schatten des Vergessens von Martin Michaud.
5
von: ulrikerabe - 16.01.2022 19:55

Montreal, Kanada: Nur wenige Tage vor Weihnachten begeht ein obdachloser Mann Selbstmord, eine renommierte Professorin und Psychiaterin wird ermordet aufgefunden und ein Anwalt verschwindet. Bemerkenswert ist, dass bei dem Selbstmörder die...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Anomalie von Hervé Le Tellier
Rezension zu Die Anomalie von Hervé Le Tellier.
5
von: Yolande - 12.01.2022 19:18

Der französische Schriftsteller Hervé Le Tellier ist bisher in Deutschland noch nicht allzu sehr bekannt. Mit seinem letzten Buch L'anomalie gewann er den renommierten französischen Prix Goncourt und stand mehrere Wochen auf den Bestsellerlisten...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die wärmste aller Farben von Grégoire Delacourt
Rezension zu Die wärmste aller Farben von Grégoire Delacourt.
5
von: Kristall86 - 29.12.2021 19:42

Klappentext:

„Während die Gelbwesten-Proteste Frankreich in Atem halten, lebt der dreizehnjährige Geoffroy in einer imaginären Welt, die er nach Zahlen und Farben ordnet. Das sensible Wesen des besonderen Kindes überfordert seine Familie:...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Rauer Himmel von Franck Bouysse
Rezension zu Rauer Himmel von Franck Bouysse.
5
von: Renie - 05.12.2021 15:51

Eine trostlose und düstere Landschaft, eigenbrötlerische und verschlossene Charaktere, Familiengeheimisse und Tod. Die Geschichte „Rauer Himmel“ von Franck Bouysse ist ein Kriminalroman der Extraklasse, der nicht nur durch seine literarische...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Rauer Himmel von Franck Bouysse
Rezension zu Rauer Himmel von Franck Bouysse.
4
von: ulrikerabe - 03.12.2021 19:15

Les Doges ist ein Ort in den Cevennen. Dort lebt Gus sein Leben lang auf einem Bauernhof. Allein bewirtschaftet er das Land, begleitet von seinem Hund. Sein nächster Nachbar Abel ist nicht wirklich ein Freund, doch wenigstens der einzige Mensch,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die wärmste aller Farben von Grégoire Delacourt
Rezension zu Die wärmste aller Farben von Grégoire Delacourt.
5
von: Circlestones Books Blog - 23.11.2021 11:36

„Er lebt in einer Welt, in der wir beide, du und ich, unseren Platz haben. Einer Welt der Bäume und des Winds, der klugen Worte, einer Welt, in der Wut, Gewalt, das Böse nicht existieren.“ (Zitat Pos. 897)

Inhalt
Geoffrey Delatte...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Rauer Himmel von Franck Bouysse
Rezension zu Rauer Himmel von Franck Bouysse.
2
von: Amena25 - 22.11.2021 13:28

In Les Doges, einem kleinen, abgelegenen Ort in den Cévennen, lebt Gus Anfang 50, alleinstehend. Sein Leben in der kargen Landschaft der Cévennen ist geprägt von dem harten Alltag auf dem Bauernhof. Er verbringt seine Tage lieber mit den Kühen,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Rauer Himmel von Franck Bouysse
Rezension zu Rauer Himmel von Franck Bouysse.
5
von: Literaturhexle - 05.11.2021 21:41

„Es war ein merkwürdiger Tag, einer jener Tage, an denen man den Ort verlässt, wo man, ohne um seine Meinung gefragt worden zu sein, schon immer ansässig war.“ (Erster Satz)

Hauptfigur ist Gustave Targot, genannt Gus, Anfang 50, Bauer auf...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Rauer Himmel von Franck Bouysse
Rezension zu Rauer Himmel von Franck Bouysse.
4
von: Die Häsin - 31.10.2021 09:46

Unter dem "rauen Himmel" der winterlichen Cevennen spielt sich das Drama dieses kurzen Romans ab. Nur noch wenige Bauern bewirtschaften hier ihre kargen, oft Generationen alten Höfe. Der über fünfzigjährige Gus und sein zwanzig Jahre älterer...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Rauer Himmel von Franck Bouysse
Rezension zu Rauer Himmel von Franck Bouysse.
4
von: Wandablue - 30.10.2021 11:04

In dem Roman „Rauer Himmel“ von Franck Bouysse kommt das Kleinbauerntum zu Wort. Das heißt, eigetlich ja nicht, denn der Bauer ist ein schweigsam Wesen. Jedenfalls wenn er männlich ist, über fünfzig und allein mit seinem Hund auf einem Hof lebt,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Rauer Himmel von Franck Bouysse
Rezension zu Rauer Himmel von Franck Bouysse.
5
von: Xirxe - 29.10.2021 14:43

Die Cevennen sind eine karge, dünn besiedelte Gegend, die den Menschen sehr viel abverlangt um zu überleben. Gus ist hier geboren und aufgewachsen, hat den Hof seiner Familie übernommen und spricht mehr mit seinen Tieren als mit Menschen. Seit...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Rauer Himmel von Franck Bouysse
Rezension zu Rauer Himmel von Franck Bouysse.
4
von: wal.li - 28.10.2021 20:41

In seinem kleinen Dorf liegen die Höfe weit auseinander und nach dem relativ frühen Tod seiner Eltern lebt Gus alleine. Er ist froh über die Gesellschaft seines Hundes und froh, wenn der Fernseher wenigstens ein Programm empfängt. In den letzten...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Rauer Himmel von Franck Bouysse
Rezension zu Rauer Himmel von Franck Bouysse.
4
von: Querleserin - 28.10.2021 11:46

Das düstere Cover mit den zart von Schnee bedeckten Weinreben passt perfekt zur Stimmung im Roman, der in einer "gottverlassenen Ecke in den Cevennen" (7) spielt. "Einem Ort namens Les Doges, mit zwei Bauernhöfen, ein paar hundert Meter...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Unsichtbare Tinte: Roman von Patrick Modiano
Rezension zu Unsichtbare Tinte: Roman von Patrick Modiano.
2
von: parden - 27.09.2021 11:32

Wer ist Noëlle Lefebvre? Warum verlor sich Mitte der 60er Jahre ihre Spur? Jean Eyben ist knapp zwanzig, als er in einer Pariser Detektei anheuert und auf die verschwundene Noëlle Lefebvre angesetzt wird. Alle Hinweise führen ins Leere, doch das...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Stadt ohne Wind: Arkas Reise von Éléonore Devillepoix
Rezension zu Die Stadt ohne Wind: Arkas Reise von Éléonore Devillepoix.
5
von: Streifi - 14.09.2021 17:18

Arka ist auf dem Weg nach Hyperborea, der Stadt ohne Wind. Dort will sie ihren Vater ausfindig machen. Der soll dort ein Magier sein. So trifft es sich gut, dass sie als Schülerin beim Magier Lastyanax unterkommt. Dieser ist gerade zum jüngsten...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Stadt ohne Wind: Arkas Reise von Éléonore Devillepoix
Rezension zu Die Stadt ohne Wind: Arkas Reise von Éléonore Devillepoix.
5
von: SalMar - 26.08.2021 10:55

Schon auf dem Weg nach Hyperborea ist es für die dreizehnjährige Arka nicht ungefährlich, aber nach Ankunft in der Stadt der Magier geht es mit den Abenteuern erst richtig los. Dabei ist sie eigentlich nur auf der Suche nach ihrem Vater und...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Das Lied der Arktis: Roman von Bérengère Cournut
Rezension zu Das Lied der Arktis: Roman von Bérengère Cournut.
4
von: Kristall86 - 20.08.2021 18:28

Klappentext:

„Der Mond leuchtet hell über der Arktis, als das Eis bricht und Uqsuralik von ihrer Familie trennt. Auf einen Schlag ist sie vollkommen allein in der ewigen Polarnacht. Ihr einziger Schutz ist ein Bärenfell, und sie weiß: Sie...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève
Rezension zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève.
4
von: ulrikerabe - 29.06.2021 16:03

Antoine Orsini lebt in einem Dorf auf Korsika. Zeit seines Lebens ist er Außenseiter, dem Spott und der Gehässigkeit seiner Mitmenschen ausgesetzt. Denn Antoine ist mental retardiert. So spricht Antoine lieber mit Bäumen und verbringt seine Zeit...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève
Rezension zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève.
5
von: Renie - 27.06.2021 15:37

Wer keine Freunde hat, außer einem alten Plastikstuhl und ein Diktiergerät, hat ein Problem mit anderen Menschen oder andere Menschen mit ihm.
Dieser Jemand ist Antoine, Protagonist des Romans "Ich, Antoine" der französischen Autorin Julie...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève
Rezension zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève.
4
von: Mikka Liest - 22.06.2021 16:56

Die Autorin schmeißt dich ohne Vorwarnung mitten rein: in einem Dorf in den Bergen Korsikas wird Antoine Orsini beerdigt, die Leute vergießen Krokodilstränen, eine alte Frau spuckt hasserfüllt ins Grab. Zack. Was für ein Anfang für einen Roman!...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève
Rezension zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève.
4
von: kingofmusic - 17.06.2021 17:29

Es gibt ja so Bücher, die sind wie eine Wundertüte auf dem Weihnachtsmarkt: man weiß nicht wirklich, was einen erwartet. So geschehen bei „Ich, Antoine“ von Julie Estéve, erschienen 2021 im dtv-Verlag.

Der Klappentext suggeriert den (...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève
Rezension zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève.
4
von: nellsche - 14.06.2021 17:40

Antoine Orsini ist der Dorftrottel eines kleinen Ortes Korsikas. Als Mitte der 1980er Jahre die 16-jährige Florence tot aufgefunden wird, ist Antoine schnell der Schuldige. Nachdem er viele Jahre seiner Haftstrafe abgesessen hat, kehrt er in das...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève
Rezension zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève.
3
von: MRO1975 - 07.06.2021 16:22

Antoine ist geistig zurückgeblieben. Von den Bewohnern seines Heimatdorfes wird er deshalb als Dorftrottel abgestempelt. Außerdem hält man ihn allgemein für einen Mörder, weil er vor 29 Jahren die 16jährige Florence im Wald getötet haben soll....
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève
Rezension zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève.
3
von: Sassenach123 - 07.06.2021 10:45

Vom Glücksbringer zum Dorftrottel

Antoine Orsini war für kurze Zeit der Glücksbringer seines Ortes, einem kleinen Bergdorf auf Korsika.Doch dies hielt nicht lange an und der minderbemittelte junge Mann avancierte zum Dorftrottel. Niemand...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève
Rezension zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève.
4
von: claudi-1963 - 04.06.2021 13:39

"Die anderen halten sich die Nase zu und sagen mir, dass ich stink, Läuse hab und später Penner werd, weil ich jetzt schon den Geruch verbreite und immer Dreck an den Füßen und unter den Fingernägeln hab." (Buchauszug)
In...
Mehr lesen

Rezension 2/5* zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève
Rezension zu Ich, Antoine: Roman von Julie Estève.
2
von: Barbara62 - 31.05.2021 08:23

Geografisch betrachtet sind meine letzten beiden Lektüren Nachbarn: "Schilf im Wind" von Grazia Deledda spielt zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf Sardinien, der aktuelle Roman "Ich, Antoine" von Julie Estève auf Korsika. Zum Klassiker, der ein...
Mehr lesen

Seiten

'