Rezension 2/5* zu Wo die Asche blüht von Nguyễn Phan Quế Mai
Rezension zu Wo die Asche blüht von Nguyễn Phan Quế Mai.
2
von: schokoloko30 - 21.05.2024 20:06

In diesem Buch geht es vorrangig um "amerasians". Also um Kinder und Nachfahren deren Väter GI`s sind und die Mütter, die aus dem Vietnam stammen. Hauptsächlich waren diese Frauen Prostituierte, die aufgrund ihrer verarmten Verhältnisse...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Unter dem Moor von Tanja Weber
Rezension zu Unter dem Moor von Tanja Weber.
4
von: wal.li - 20.05.2024 11:51

Im Ausklingen der Corona-Pandemie ist die junge Ärztin Nina ausgebrannt. Sie sieht nicht mehr, wieso sie als Klinikärztin arbeiten soll. Mit ihrer neu erworbenen Hündin Ayla reist sie zu einem Ferienhaus im Stettiner Haff. In Berlin hat sich Ayla...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Eisernes Schweigen von Traudl Bünger
Rezension zu Eisernes Schweigen von Traudl Bünger.
3
von: RuLeka - 19.05.2024 18:56

Traudl Bünger, 1975 geboren, ist eine deutsche Autorin und promovierte Kulturschaffende. In ihrem neuesten Buch „ Eisernes Schweigen“ beschäftigt sie sich mit ihrer eigenen Familiengeschichte.
Ihr Vater war Anfang der 1960er Jahre...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Der Friedhofswärter von Ron Rash
Rezension zu Der Friedhofswärter von Ron Rash.
4
von: dracoma - 07.05.2024 16:52

Zum Autor (Quelle: Verlag)

Ron Rash, geboren 1953, ist Schriftsteller und Lyriker und veröffentlichte zahlreiche Romane und Short Storys. Er gilt als einer der bedeutendsten amerikanischen Gegenwartsautoren und unterrichtet an der Western...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Unschärfe der Welt: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Die Unschärfe der Welt: Roman von Iris Wolff.
5
von: Nosimi - 06.05.2024 22:14

Voller Gespür für Worte und Sprache erzählt Iris Wolff in „die Unschärfe der Welt“ die Geschichte einer Familie in Rumänien, im Banat über mehrere Generationen hinweg. Im Mittelpunkt steht Samuel, der noch hinter dem eisernen Vorhang im Ostblock...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Von hier bis zum Anfang von Chris Whitaker
Rezension zu Von hier bis zum Anfang von Chris Whitaker.
3
von: wal.li - 05.05.2024 17:03

Die Geschwister Duchess und Robin leben mit ihrer Mutter in Cape Heaven, Kalifornien. Ihre Mutter Star ist nie über den Tod ihrer kleinen Schwester hinweggekommen. Sie hält sich mit Gelegenheitsarbeiten über Wasser, doch manchmal wird ihr alles...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Der Friedhofswärter von Ron Rash
Rezension zu Der Friedhofswärter von Ron Rash.
3
von: Wandablue - 30.04.2024 07:41

Kurzmeinung: Zu konservativer Nachkriegsroman

Naomi und Jack heiraten gegen den Willen ihrer jeweiligen Eltern. Zugegeben, Naomi ist schon noch sehr jung, gerade einmal 16 Jahre alt geworden. Naomis Eltern sind arme Bauern, aber ordentlich...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth
Rezension zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth.
4
von: Lesehorizont - 28.04.2024 19:20

Vigdis Hjorth war mir bislang kein Begriff. Ich wurde auf den neuen Roman "Ein falsches Wort" aufmerksam aufgrund des Hinweises auf die Nominierung für den National Book Award. Erst im Nachhinein erfuhr ich, dass dieser Roman...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Wo die Asche blüht von Nguyễn Phan Quế Mai
Rezension zu Wo die Asche blüht von Nguyễn Phan Quế Mai.
4
von: cosmea - 28.04.2024 17:39

In Ngueyn Phan Que Mais Roman “Wo die Asche blüht“ geht es um den Vietnamkrieg und seine Folgen für die Überlebenden in Vietnam und die amerikanischen Veteranen. Erzählt wird auf zwei Zeitebenen: 1969 und 2016 mit einem Epilog im Jahr 2019. Zwei...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
5
von: Bajo - 27.04.2024 18:25

Lev hoffte, dass seine Schwester Bredica "vielleicht so etwas wie Glück" in ihrer Ehe fand, "als er sie vor sich sah, wie sie sich drehte, wie ihr Rock aufflog, als er sah, wie ihr Gesicht weich wurde". Eine meiner...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Eine Frau von Sibilla Aleramo
Rezension zu Eine Frau von Sibilla Aleramo.
5
von: Circlestones Books Blog - 27.04.2024 09:52

„Denken, denken! Wie war ich nur so lange ohne das Nachdenken ausgekommen? Menschen und Dinge, Bücher und Landschaften, alles bot Stoff zum Nachdenken für mich.“ (Zitat Pos. 1645)

Inhalt
Die Ich-Erzählerin, die Älteste von vier...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Wo die Asche blüht von Nguyễn Phan Quế Mai
Rezension zu Wo die Asche blüht von Nguyễn Phan Quế Mai.
5
von: buchregal - 25.04.2024 09:34

Ein Krieg hinterlässt immer viele Opfer. In diesem Roman geht es um ganz besondere Opfer, nämlich die, die aus einer Beziehung zwischen vietnamesischen Frauen und amerikanischen Soldaten entstanden sind. Sie können nicht für ihr Dasein, werden...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Der Heumacher von Edvard Hoem
Rezension zu Der Heumacher von Edvard Hoem.
5
von: dracoma - 23.04.2024 11:49

Mein Lese-Eindruck:

Der Autor spürt dem Leben seines Urgroßvaters nach. Die Quellenlage ist natürlich schlecht und beschränkt sich auf einige wenige Daten, die der Autor in Kirchenbüchern und einigen amtlichen Dokumenten fand. Wie lebte...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Der Wind kennt meinen Namen von Isabel Allende
Rezension zu Der Wind kennt meinen Namen von Isabel Allende.
5
von: buchregal - 21.04.2024 18:17

Wien 1938: Nach der Pogromnacht trifft Rachel Adler eine schwere Entscheidung. Sie will ihren 6-jährigen Sohn Samuel retten und lässt ihn mit einem Kindertransport aus dem von den Nazis besetzen Österreich nach England reisen und hofft, dass sie...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Der Wind kennt meinen Namen von Isabel Allende
Rezension zu Der Wind kennt meinen Namen von Isabel Allende.
5
von: Circlestones Books Blog - 19.04.2024 15:53

„Wir sind nicht verloren. Der Wind kennt meinen Namen und deinen auch. Alle wissen, wo wir sind.“ (Zitat Seite 221)

Inhalt
Im Dezember 1938 versucht Rachel Adler im chilenischen Konsulat in Wien verzweifelt, Visa für sich, ihren Mann...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
4
von: Maesli - 17.04.2024 08:20

Eine Krankheit fesselt den elfjährige Lev für Wochen ans Bett und ausgerechnet die gescheite Kato wird zu ihm geschickt, um ihm die Hausaufgaben zu bringen. Zwischen den Kindern entsteht in diesen besonderen Wochen eine unverbrüchliche Verbindung...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth
Rezension zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth.
5
von: Kwinsu - 17.04.2024 00:02

Bergljot kämpft mit ihrer Familie. Vordergründig geht es um eine Erbschaft von zwei Ferienhütten, doch der Kampf ist viel komplexer, viel tiefsitzender: sie wurde als Kind von ihrem Vater missbraucht. Doch nicht alle glauben ihr, wollen die...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Der Sommer, in dem alles begann von Claire Léost
Rezension zu Der Sommer, in dem alles begann von Claire Léost.
4
von: RuLeka - 16.04.2024 18:47

Drei Frauen, drei Generationen, drei Lebenswege, alles zusammengeführt in einem Sommer im Jahr 1994 in der Bretagne. In drei Erzählsträngen entwickelt die französische Autorin Claure Léost ihre Geschichte.
1940 ändert sich mit dem Einzug...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Der Wind kennt meinen Namen von Isabel Allende
Rezension zu Der Wind kennt meinen Namen von Isabel Allende.
4
von: wal.li - 15.04.2024 20:46

Samuel Adler ist erst fünf Jahre als er von seiner Mutter von Wien nach England geschickt wird. Im Jahr 1938 werden auch in Österreich die Mitbürger jüdischen Glaubens verfolgt und die Reise nach England scheint die einzige Möglichkeit zu sein,...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Kinderklinik Weißensee – Geteilte Träume von Antonia Blum
Rezension zu Kinderklinik Weißensee – Geteilte Träume von Antonia Blum.
5
von: mellidiezahnfee - 14.04.2024 23:14

Auch der vierte Teil hat mich wieder in seinen Bann gezogen. Hauptprotagonistin ist nun Elisabeth "Lissi" Vogel, also die Nichte von Marlene. Sie hat es tatsächlich geschafft und darf ihren Dienst als Assistenzärztin in Weißensee...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Loreley - Die Frau am Fluss: Roman von Susanne Popp
Rezension zu Loreley - Die Frau am Fluss: Roman von Susanne Popp.
5
von: Gerlisch - 14.04.2024 20:40

In diesem Buch wird die Geschichte von Julie erzählt. Sie ist eine mittellose Waise mit einer geheimnisvollen Vergangenheit. Und von Johann, der seine Familie durch tragische Schicksalsschläge verloren hat.
Susanne Popp hat einen leichten...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Der Sommer, in dem alles begann von Claire Léost
Rezension zu Der Sommer, in dem alles begann von Claire Léost.
3
von: Circlestones Books Blog - 14.04.2024 17:13

„In diesem magischen Jahr entdeckt Hélène ein neues Land, bevölkert von Schriftstellern und Worten. Jedes Buch ist eine Schatzkiste.“ (Zitat Pos. 173)

Inhalt
Marguerite Renaud, eine erfolgreiche Dozentin für Literaturwissenschaften...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Der Wind kennt meinen Namen von  Isabel Allende
Rezension zu Der Wind kennt meinen Namen von Isabel Allende.
3
von: katharina.51 - 13.04.2024 11:14

In diesem Buch von Isabel Allende geht es um Fluchtgeschichten. Es beginnt mit Samuel, dessen Eltern ihn noch in einen Zug nach England setzen können, ehe sie in den Konzentrationslagern Hitlers für immer verschwinden. Viele Jahre später verliert...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth
Rezension zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth.
4
von: Sassenach123 - 12.04.2024 12:27

Die erwachsene Erzählerin Bergljot, zweitälteste von 4 Kindern, meidet ihre Familie, da in ihrer Kindheit schlimmes geschehen ist. Erst im Erwachsenenalter werden ihr die Ausmaße bewusst, doch es fehlen nach wie vor Erinnerungen, doch ihr...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Der Heumacher von Edvard Hoem
Rezension zu Der Heumacher von Edvard Hoem.
5
von: Barbara62 - 10.04.2024 19:18

Knut Hansen Nesje, genannt Nesje, wurde 1838 als elftes Kind von Marta Kristine Anderdatter Nesje geboren, den Leserinnen und Lesern der familienbiografischen Romane von Edvard Hoem bestens als "Die Hebamme" bekannt, und war der...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
3
von: Lilli_Marleen_Art - 10.04.2024 12:35

Dass zwischen Lev und Kato eine besondere Verbindung seit Kindertagen besteht, erfährt der Leser bereits auf dem Einband. Lev ist das einzige Kind aus der zweiten Ehe seines verstorbenen Vaters. Dadurch hat er einen schweren Stand in seiner...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Wo die Asche blüht von Nguyễn Phan Quế Mai
Rezension zu Wo die Asche blüht von Nguyễn Phan Quế Mai.
5
von: GAIA - 10.04.2024 10:02

Die Autorin Nguyễn Phan Quế Mai hat aus der Forschung zu ihrer Promotion nach siebenjähriger Arbeit einen mitreißenden Roman über die vergessenen Kinder amerikanischer Soldaten des Vietnamkrieges geschaffen. Mit dem Kriegseintritt der USA 1963 in...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth
Rezension zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth.
3
von: Klaraelisa - 07.04.2024 18:03

Im Mittelpunkt von Vigdis Hjorths Roman steht Bergljot, die älteste Tochter einer Familie mit vier Kindern. Sie wird in verschiedenen Phasen ihres Lebens gezeigt und schildert immer wieder das zentrale Ereignis ihrer Kindheit, als ihr...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth
Rezension zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth.
5
von: Emswashed - 05.04.2024 15:13

Die Überschreibung der elterlichen Ferienhütten auf Hvaler an nur zwei ihrer vier Kinder, lässt den einzigen Bruder Kontakt zur ebenfalls übergangenen ältesten Schwester Bergljot wieder aufnehmen. Beide haben mit der Familie gebrochen, doch jetzt...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth
Rezension zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth.
4
von: dracoma - 04.04.2024 11:33

Mein Lese-Eindruck:

Der Plot ist schnell erzählt: der Vater stirbt, die Familie streitet sich ums Erbe, und alte Konflikte und Verletzungen werden wieder lebendig. Eine bekannte Situation.

Der Roman besteht aus einem einzigen...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth
Rezension zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth.
5
von: Literaturhexle - 03.04.2024 22:36

Bergljot ist eine geschiedene Frau um die 60. Sie hat drei erwachsene Kinder sowie bereits Enkelkinder. Mit ihren Eltern und Geschwistern hat sie seit rund 15 Jahren keinen nennenswerten Kontakt mehr, vor langer Zeit kam es zum Bruch – warum...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth
Rezension zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth.
5
von: Bajo - 02.04.2024 19:49

Ausgangspunkt dieses Romans der norwegischen Schriftstellerin Vigdis Hjorth ist die Absicht eines Elternpaares, zwei Sommerhäuser, in denen die Familie viele glückliche Tage erlebt hat, zwei jüngerenTöchtern im Wege der Erbfolge zu vermachen....
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth
Rezension zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth.
5
von: Federfee - 02.04.2024 15:47

Menschlich berührende traumatische Familienbeziehungsgeschichte, inhaltlich schockierend, stilistisch von Wiederholungen geprägt

Dies ist ein Buch, das dem Leser einiges abfordert, nicht nur inhaltlich, sondern auch stilistisch. Ich werde...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Späte Ernte von Nicole Wellemin
Rezension zu Späte Ernte von Nicole Wellemin.
5
von: buchregal - 01.04.2024 17:48

Lis wurde der Boden unter den Füßen weggerissen. Sie hat sich einfach in den Zug gesetzt und ist geflohen. Dabei plagen sie Schuldgefühle. Anna hat den Hof von ihren Eltern übernommen und baut dort gegen alle Ratschläge alte Apfelsorten an. Sie...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth
Rezension zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth.
4
von: Circlestones Books Blog - 01.04.2024 16:14

„Das war gut, und es war kein Wunder, dass sie wahrscheinlich darüber gesprochen hatten, was von der Geschichte zu halten war, denn man kann nicht alles glauben, was Menschen über ihre Kindheit erzählen.“ (Zitat Seite 245)

Inhalt
Der...
Mehr lesen

Rezension 3/5* zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth
Rezension zu Ein falsches Wort: Roman von Vigdis Hjorth.
3
von: Wandablue - 01.04.2024 09:35

Kurzmeinung: Monothematisch - zu enger Fokus - schwer lesbar.

Bergljot hat sich mit ihrer Familie überworfen, seit Jahren hat sie nur noch durch ihre eigenen Kinder Kontakt zur Kernfamilie, Vater, Mutter, Bruder, zwei jüngere Schwestern....
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Und Großvater atmete mit den Wellen von Trude Teige
Rezension zu Und Großvater atmete mit den Wellen von Trude Teige.
4
von: Anna_Kanina - 30.03.2024 20:59

Schon in ihrem Buch "Als Großmutter im Regen tanzte" wurde angedeutet, dass auch Junis Großvater Konrad mit traumatischen Erlebnissen zu kämpfen hatte und ihre Großeltern sich ihr gesamtes Leben lang gegenseitig eine große Stütze waren...
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Lichtungen: Roman von Iris Wolff.
5
von: Nosimi - 30.03.2024 16:36

Nach einem Unglück in seiner Kindheit ist der elfjährige Lev wochenlang ans Bett gefesselt. Seine Klassenkameradin Kato wird beauftragt, ihm die Hausaufgaben zu bringen. Das Mädchen hat einen schweren Stand in dem rumänischen Dorf, trotz ihres...
Mehr lesen

Rezension 4/5* zu Die Frauen der Familie Carbonaro von Mario Giordano
Rezension zu Die Frauen der Familie Carbonaro von Mario Giordano.
4
von: Anna_Kanina - 28.03.2024 11:25

Ein Buch, das mir gut gefallen hat. Den ersten Band kenne ich nicht, meiner Meinung nach funktioniert das Buch aber auch ohne Vorkenntnisse ganz gut.
Erzählt wird die Geschichte der Frauen aus der Familie Carbonaro über drei Generationen....
Mehr lesen

Rezension 5/5* zu Die Unschärfe der Welt: Roman von Iris Wolff
Rezension zu Die Unschärfe der Welt: Roman von Iris Wolff.
5
von: missalissa - 27.03.2024 18:40

Eine Familiengeschichte über vier Generationen wobei aus vielen Einzelperspektiven ein großes Ganzes wird. Jedes der Kapitel wird aus der Sicht einer anderen Figur erzählt. So sieht man die wichtigsten Figuren sowohl aus der Innen- als auch aus...
Mehr lesen

Seiten