Requiem einer Sommernacht: Berlinkrimi nicht nur für Frauen: Ninas und Franks erster Fall

Buchseite und Rezensionen zu 'Requiem einer Sommernacht: Berlinkrimi nicht nur für Frauen: Ninas und Franks erster Fall' von Inga Beron
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Requiem einer Sommernacht: Berlinkrimi nicht nur für Frauen: Ninas und Franks erster Fall"

Bereits kurz nach der Veröffentlichung wurde „Requiem einer Sommernacht“ zum Bestseller. Monatelang war das Buch unter den TOP 100 in der Kategorie „Krimi und Thriller“.


Gleich loslegen und sich mit den Helden Nina und Frank zur Lösung ihres ersten Falls auf spannende Verbrecherjagd in Berlin begeben – Lesespannung und große Gefühle inklusive!

„Requiem einer Sommernacht“ - ein spannender Berlin-Krimi nicht nur für Frauen

Warum wurde ein alter Mann in seiner Berliner Wohnung erschlagen? Und welche Rolle spielen dabei kriminelle Jugendliche oder der manipulative Verlobte der Stieftochter? Hat etwa der Unternehmer, der seine minderjährige Tochter in der Türkei verheiraten will, die Finger im Spiel?
Die charmante Beerdigungsunternehmerin und scharfsinnige Hobbydetektivin Nina Heinrichs macht sich auf die Suche nach dem Mörder. Unterstützung findet sie in Form des attraktiven Kommissars Frank Sourell, der den Mächtigen in Köln zu erfolgreich war und daher gegen seinen Willen in die Hauptstadt versetzt wurde.
Schon bald knistert es gewaltig zwischen Nina und Frank. Doch was sagt Michael dazu, Ninas Noch-Ehemann und Vater ihrer erwachsenen Söhne, von dem sie sich erst vor kurzem getrennt hat?
Unbeirrt von manch brenzliger Situation lässt sich Nina nicht davon abbringen, ihre Suche fortzusetzen und den Täter schließlich seiner gerechten Strafe zu überführen.

Leserstimmen


Mit den sympathischen Hauptfiguren konnte ich mich im Nu anfreunden. Die Autorin hat eine ungezwungene und leichte Art zu schreiben, die mir ausgesprochen gut gefällt. Da kann man sich einfach zurücklehnen, lesen und genießen! ... Ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung!

Spannender Roman, der sich gut wegliest. Gute Umsetzung der originellen Idee, eine Bestatterin auf Mörderjagd zu schicken.

Spannender Krimi mit Action und großen Gefühlen. Hat mir super gefallen!

Ein wirklich lesenswerter Krimi, bei dem man bis zum Ende miträtseln kann, wer denn nun der wahre Mörder ist. Besonders gut haben mir der bildhafte Sprachstil und die Perspektivwechsel gefallen, wodurch Spannung aufgebaut wird.

… Was ich besonders gut fand war, dass Inga Beron in diesem Krimi nebenbei das bunte multikulturelle Leben in Berlin beschreibt. Man kann sich so richtig einfühlen, … Nicht zu vergessen, das zarte Knistern der Verliebtheit zwischen den Hauptdarstellern. … Ich freue mich schon heute auf das nächste Werk von Inga Beron.

Nina und Frank sind ein unkonventionelles Ermittlerduo. Spannender und gut recherchierter Berlinkrimi, den man nicht so leicht aus der Hand legt. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

Spannender und echt toller Berlin Krimi den man gelesen haben sollte. Die beiden Ermittler Nina und Frank waren mir sehr sympathisch. Habe das Ebook in einem Rutsch gelesen und hoffe auf eine Fortsetzung.

Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung. Habe den Krimi an einem Abend gelesen, ohne ihn einmal aus der Hand zu legen.

Freue mich schon auf die Fortsetzung … macht süchtig nach mehr.

Die Autorin und ihre Ideen

Inga Beron lebt in Berlin und hat den Wandel, den die deutsche Hauptstadt in den vergangenen Jahrzehnten durchlief, hautnah miterlebt. Durch ihre beruflichen Tätigkeiten im Wissenschaftsmanagement, die enge Zusammenarbeit mit Amerikanern, als Journalistin und Texterin ist sie mit vielen Menschen in Kontakt gekommen – Urberlinern und Zugereisten. Viele dieser Menschen kommen in ihrem Buch zu Wort. Mit ihrer Protagonistin Nina hat sie eine Heldin geschaffen, die mitten im Leben steht und leidenschaftlich gerne Kriminalfälle löst, dabei unterstützt von Frank Sourell, attraktiver Kommissar und stiller Verehrer.
All diese Bestandteile stellen den Hintergrund dar, vor welchem die Autorin ihre spannende Geschichte um Liebe, Hass, dem Zusammenleben der verschiedenen Kulturen in der Hauptstadt und natürlich! einer Leiche entwickelt.

ebenfalls erschienen: „Requiem für eine Hure“ Ninas und Franks zweiter Fall
Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:262
EAN:9781500721626

Diskussionen zu "Requiem einer Sommernacht: Berlinkrimi nicht nur für Frauen: Ninas und Franks erster Fall"