Repeat This Love

Buchseite und Rezensionen zu 'Repeat This Love' von Kylie Scott
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:320
Verlag:
EAN:9783736312890

Rezensionen zu "Repeat This Love"

  1. Mal eine ganz andere Art von Liebesroman

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 29. Jun 2020 

    In „Repeat this love“ von Kylie Scott dreht sich alles um die junge Clementine, die nach einem Überfall ihr Gedächtnis verloren hat. Um etwas über ihre Leben herauszufinden und was in den letzten Monaten passiert ist, trifft sie auch auf ihren Exfreund Ed. Clem und Ed galten immer als Traumpaar, bis Clem ihn Hals über Kopf verlassen hat. Ed ist verletzt und wenig begeistert über ihr erscheinen, bringt es aber auch nicht über’s Herz sie alleine zu lassen…

    Der Schreibstil von Kylie Scott ist klasse! Ich bin super gut in die Geschichte eingestiegen und fand das Buch sehr kurzweilig geschrieben. Trotz des ernsten Themas kam auch etwas Witz nicht zu kurz. Kylie Scott schafft es durch ihre wunderschöne Art und Weise die Emotionen einer Situation einzufangen, dass ich das Buch nicht mehr weglegen wollte.
    Protagonistin Clem war mir am Anfang nicht so sympathisch. Erst im Laufe des Buches habe ich ihre pragmatische Art verstanden und lieben gelernt. Dadurch, dass sie das Leben nimmt, wie es eben gerade ist, versinkt sie nicht in Selbstmitleid, sondern nimmt ihr Leben in die Hand. Super fand ich, dass im Buch herausgestellt hat, wie sich die neue Clem im Vergleich zu Alten verändert hat. Bei ihrem ersten Zusammentreffen mit Ed merkt man sehr schnell, dass von ihrer Seite noch Gefühle da sind.
    Ed hingegen fand ich von Anfang an Klasse. Ein liebevoller, netter aber doch klarer sexy Typ ist der Traum für jeden Liebesroman. Sein anfängliches zögern gegenüber Clem war für mich durchaus nachvollziehbar. Dennoch hat man auch bei Ed ziemlich schnell das Knistern bemerkt, wenn Szenen mit Clem beschrieben wurden.
    Geheimfavorit von mir war allerdings Leif, Eds Bruder. Ich glaube ohne ihn und seine „dumme Sprüche“ wäre das mit Ed und Clem anders verlaufen. Zudem hat sein Auftritt das Buch nochmal deutlich aufgelockert, obwohl Ed & Clem und auch die Buchhändlerin Iris, alle nicht um schlagfertige Sprüche verlegen sind.
    Der Spannungsbogen im Buch war super. Insbesondere die Vorkommnisse um Clems Überfall haben dazu geführt, dass ich beim Lesen immer irgendwen im Verdacht hatte. Am Ende kam alles anders, was mich sehr überrascht hat. Ich fand es allerdings etwas schade, dass manche Indizien nicht aufgeklärt wurden. Zudem hat mir das Ende zwischen Clem & Ed (insbesondere der Zeitsprung) nicht gut gefallen, da es einfach zu viel in zu kurzer Zeit war. Da hätte sich die Autorin ruhig etwas Zeit lassen können.

    Alles in allem ein Super Buch, was ich jedem Romance Leser gern empfehle.