Pretty Baby

Buchseite und Rezensionen zu 'Pretty Baby' von Mary Kubica
4
4 von 5 (2 Bewertungen)

Schon immer hat Heidi Wood sich oft und gern um andere gekümmert. Doch als sie eines Tages ein mysteriöses obdachloses Mädchen und deren Baby mit nach Hause bringt, geht sie eindeutig zu weit! Heidis Mann Chris hat Angst um seine Tochter - und um seine Frau. Denn sie beginnt sich zu verändern, scheint immer mehr in den Bann des unbekannten Mädchens zu geraten und sich damit unaufhörlich weiter von ihrer eigenen Familie zu entfernen.

Wer ist die Fremde? Woher kommt sie? Und was will sie von meiner Familie?

Chris beginnt zu recherchieren und stößt auf ein schreckliches Geheimnis. Aber um seine Frau und seine Tochter zu retten ist es vielleicht schon zu spät …

"Das geht unter die Haut!"

The Sun

"Mary Kubicas " Pretty Baby " hat mich gefesselt. Mit jedem Kapitel werden neue Schichten freigelegt und neue Geheimnisse werden aufgedeckt. Der Leser hat bis zum Schluss keine Ahnung, wie es ausgeht. Diesen komplexen Pageturner dürfen Sie auf keinen Fall verpassen!"

Maxwell Gregory, Lake Forest Book Store

"Dieses Buch gibt allen Schlaflosen endlich einen guten Grund, die ganze Nacht wach zu bleiben."

Kirkus Reviews

"Von der Autorin von "Good Girl. Entführt" kommt ein neuer Thriller, der sie alles vergessen lässt, was sie eigentlich noch zu tun hätten. Ich habe diesen klugen, modernen Roman sehr genossen und freue mich schon auf das nächste Werk von Mary Kubica."

Sharon K. Nagel, Boswell Book Company

"Ich kann kaum erwarten, was Mary Kubica als nächstes einfällt.”

New York Times-Bestsellerautorin Heather Gudenkauf

"Ein Debüt wie eine aufregende Achterbahnfahrt. Fans von "Gone Girl" werden diese eindrucksvolle Geschichte um eine vermisste Frau, eine zerbrochene Familie und die ganz alltäglich scheinenden Lügen, lieben.

New York Times-Bestsellerautorin Lisa Gardner über "Good Girl. Entführt"

"Ein süchtig machender, spannender, prägnant geschrieber Thriller."

Publishers Weekly über "Good Girl. Entführt"

"Es gibt jede Menge unvorhersehbare Wendungen in diesem Roman und die letzte hätte ich

wirklich niemals erwartet …Der Vergleich mit "Gone Girl" und "Die stille Frau" ist mehr als

gerechtfertigt."

Huffington Post über "Good Girl. Entführt"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:304
Verlag: HarperCollins
EAN:9783959670333

Rezensionen zu "Pretty Baby"

  1. bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 25. Aug 2016 

    "Thriller" weckt falsche Erwartungen

    Inhalt:
    Heidi Wood möchte Gutes tun, sie recycled Abfall wie es sein muss und hilft bedürftigen sich zurecht zu finden. Dann sieht sie ein junges Mädchen mit Baby im Regen stehen und ihr Helfersyndrom macht sich bemerkbar. Sie lädt das Mädchen zunächst zum Essen ein und nimmt es dann mit nach Haus. Weder ihr Mann Chris noch ihre Tochter Zoe sind davon begeistert. Chris misstraut dem Mädchen und stellt Nachforschungen an. So stößt er auf ein Geheimnis das zur Gefahr werden kann...

    Meine Meinung:
    Die Geschichte klang spannend und das Cover wirkte geheimnisvoll. Doch leider empfand ich das Buch nicht als Thriller. Eher ein Familiendrama.

    Das fing damit an das die ersten 50 Seiten so gut wie nichts passierte. Ein Thriller muss mich eigentlich auf den Seiten schon packen, doch dieses Buch vermochte es zunächst nicht. Die ersten 50 Seiten waren zum Kennenlernen von Heidi und Chris und zum miterleben von ihrem Alltag. Auch erfährt man von dem geheimnisvollen Mädchen.
    Erst danach kommt das Mädchen namens Willow auch zu Wort und ab hier wurde es auch interessanter. Denn das was Willow erzählte war ihre Geschichte als Rückblick. Wogegen die Kapitel von Heidi und Chris in der Vergangenheit spielten. Hier merkte ich das mich Chris Erzählungen viel mehr fesselten als die von Heidi. Die Abschnitte von Heidi fand ich stellenweise zu langatmig.

    Der Schreibstil dagegen war sehr flüssig und leicht zu lesen. Was wohl auch der Grund dafür war das ich überhaupt weiter las. Bereut habe ich es am Ende nicht, aber ein Highlight ist dieses Buch für mich auch nicht. Hätte ich gewusst das es kein Thriller in dem Sinne ist, hätte ich es wohl nicht weiter beachtet, da ich für mich weiß das mit Dramen nicht so liegen. So wollte ich das Buch schon dem Verlag zu liebe beenden.
    Die Spannung fehlte mir hin und wieder. Sie kam zwar immer mal auf und gerade auf den letzten etwa 100 Seiten fesselte das Buch, aber es flachte zu oft ab und so empfand ich es teilweise als etwas zäh.

    Die Figuren sind gut ausgearbeitet und bis auf die Tochter Zoe kommen ja auch alle selber zu Wort.
    Heidi die Ehefrau und Mutter. Engagiert beim betreuen von Einwanderern und auch sonst sehr sozial eingestellt. Sie liebt ihren Mann und ihre Tochter. Man merkt das sie mit ihrer Hilfsbereitschaft etwas versucht zu kompensieren.
    Chris der Ehemann und Workaholic, ob freiwillig oder weil der Beruf eben so ist nicht ganz klar zu erkennen. er macht sich Sorgen um seine Familie und liebt seine Frau. Die Kollegin die auf Dienstreisen dabei ist interessiert ihn nicht.
    Willow das Mädchen mit dem Baby. Heidi schätzt sie nicht viel älter wie Zoe. Fest steht nur das sie schon viel mitmachen musste in ihrem jungen Leben. Sie ist sehr geheimnisvoll und erst nach und nach lernt man sie besser kennen.

    Am Ende hat man einen Abschluss der schlüssig ist und sich im Laufe der Geschichte schon so in etwa ahnen lässt. Eher Drama als Thriller war das Buch schon von daher was anderes als ich erwartet habe und somit nicht unbedingt mein Fall. Doch gab es auch Aspekte die mir trotzdem gefielen, dazu gehört auf jeden Fall der Schreibstil und die tiefe der Figuren.

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 12. Aug 2016 

    Pretty Baby - Das unbekannte Mädchen

    Mary Kubica
    Pretty Baby - Das unbekannte Mädchen
    HarperCollins

    Autor: New York Times-Bestsellerautorin Mary Kubica hat einen Bachelor of Arts an der Miami University in Oxford , Ohio, in Geschichte und Amerikanische Literatur . Sie lebt außerhalb von Chicago mit ihrem Mann und zwei Kindern und liebt es zu fotografieren, im Garten zu arbeiten und die Tiere im örtlichen Tierheim zu pflegen. „Pretty Baby“ ist ihr zweiter Roman nach ihrem erfolgreichen Debüt „Good Girl.Entführt“. (Quelle: HarperCollins)

    Heidi macht an der Bahnstation der “L” eine Entdeckung. Sie sieht eine junge Mutter mit Ihrem Kind an der Haltestelle sitzen. Seit dieser Begegnung geht ihr die junge Mutter nicht mehr aus dem Kopf. Eines Tages, als Heidi früher Feierabend hat, begegnet sie wieder der jungen Mutter. Entschlossen ihr zu helfen, lädt Heidi sie auf ein Essen ein. Dies lehnt die junge Mutter jedoch ab und geht weg. Heidi ruft ihr noch den Namen des Lokals hinterher, wo sie auf die junge Mutter warten will, falls diese es sich noch anders überlegt.

    Das Buch besteht aus 53 Kapiteln ( da es keinerlei Nummerierung gab, habe ich selbst gezählt. Da kann es natürlich zu einem Fehler gekommen sein ). Die Kapitelüberschriften bestehen aus den Namen der jeweiligen Person, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird. Dabei stehen diese immer zentriert über dem jeweiligen Kapitel.
    Die Story entwickelt sich über das ganze Buch hinweg und wir erfahren in jedem Kapitel etwas Neues über die Charaktere. Dies hilft dem Leser die Handlungen der Charaktere nachzuvollziehen. Eine Besonderheit stellen dabei die Kapitel von Willow dar, denn diese erzählen fast ausschließlich etwas über die Vergangenheit. Nach jedem dieser Kapitel setzt sich ein weiteres Puzzleteil zusammen, bis am Ende dann schließlich das Bild komplett ist. Der Leser verliert von Anfang bis hin zum Ende eigentlich niemals die Motivation weiter zu lesen. Den Höhepunkt der Story erreicht das Buch aber dann ab ca. ¾ des Buches. Ab dann nimmt die Geschichte an Fahrt auf und kann auch als Thriller bezeichnet werden.

    Cover: Das Cover ist hauptsächlich in Schwarz gehalten. Allein der Titel, sowie die Autorenangaben sind in Weiß gedruckt und heben sich somit perfekt vom Hintergrund ab. Außerdem ist der Titel etwas hervorgehoben und lässt sich somit mit den Fingern ertasten. Im Hintergrund des Covers sehen wir eine junge Frau, welche in Richtung des Lesers schaut. Die Augen der Frau sehen wir dann ebenfalls auf der Rückseite des Buches.

    Fazit: 16,99 hören sich anfangs etwas viel an, für ein Buch. An dieser Stelle kann ich aber sagen, dass diese Ausgabe sich wirklich lohnt. Zu keinem Zeitpunkt der Story verliert das Buch an Interesse. Man möchte eigentlich das ganze Buch in einem Rutsch weglesen und das schafft bei Weitem nicht jedes Buch. Von mir bekommt das Buch 5/5 Sterne.

    Klappentext: Schon immer hat Heidi Wood sich gern um andere gekümmert. Doch als sie eines Tages ein mysteriöses obdachloses Mädchen und dessen Baby mit nach Hause bringt, geht sie zu weit! Heidis Mann Chris hat Angst um seine Tochter – und um seine Frau. Denn sie beginnt sich zu verändern, scheint immer mehr in den Bann des unbekannten Mädchens zu geraten.
    Chris beginnt zu recherchieren und stößt auf ein schreckliches Geheimnis. Aber um seine Frau und seine Tochter zu retten, scheint es schon zu spät zu sein … (Quelle: HarperCollins)

    Autor: Mary Kubica
    Titel: Pretty Baby - Das unbekannte Mädchen
    Verlag: HarperCollins
    Genre: Thriller
    Seiten: 304
    Preis: 16,99
    ISBN: 978-3-95967-033-3

    http://wurm200.blogspot.de/