Ostfriesenzorn: Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen

Buchseite und Rezensionen zu 'Ostfriesenzorn: Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen' von Klaus-Peter Wolf
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Ostfriesenzorn: Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen"

Sie will Urlaub machen auf Langeoog und in den Dünen entspannen. Doch ihr Schicksal ist längst besiegelt. Denn der Mörder weiß genau, wo er sie am Abend finden und ihr den Weg in die Ewigkeit zeigen wird. Astrid Thoben ist das erste Opfer eines Serientäters, der noch weitere Frauen im Visier hat. Bei ihren Ermittlungen erhält Ann Kathrin Klaasen unerwartet Hilfe von einem alten Bekannten aus dem Knast: Dr. Bernhard Sommerfeldt. Der Mörder wolle ihm beweisen, dass er der Geschicktere sei. Eine Finte, um aus dem Gefängnis zu kommen? Oder ein ehrliches Hilfsangebot? Für Ann Kathrin stellt sich eine hoch moralische Frage: Kann sie die Hilfe eines verurteilten Mörders annehmen, um Leben zu retten?

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:536
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Ostfriesenzorn: Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen"

Rezensionen zu "Ostfriesenzorn: Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen"

  1. Ein gelungener und spannender Regionalkrimi

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 12. Feb 2021 

    Auf Langeoog ist in den Dünen eine Leiche von einer Frau gefunden worden . Ann Kathrin Klaasen und Frank Weller werden hinzugezogen . Ein paar Tage später schickt ein bekannter Serienmörder aus dem Gefängnis Ann Kathrin eine SMS Nachricht : Sie soll sich mit ihm in Verbindung zu setzen . Der Mörder hat ihm Bilder in Zusammenhang der Toten geschickt und hat jetzt nochmals zugeschlagen ...

    Es wird aus Sicht der verschiedenen Protagonisten erzählt , dabei sind sie glaubwürdig und interessant dargestellt . Der Schreib - und Erzählstil ist ruhig und dicht geschrieben aber trotzdem fließend und bildhaft zu lesen . Die Spannung erhöht sich langsam aber stetig .

    Fazit : Es gibt zwischendurch Szenen in dem der Täter seine Gedanken preisgibt . Bis kurz vor Schluss lässt der Autor offen wer er ist . Ich finde auch gut , dass die private Seite von Ann Kathrin und Frank Weller zur Sprache kommt und sie trotzdem nicht vorherrschend ist . Der Autor hat den Flair der Insel Langeoog gekonnt eingefangen und umgesetzt . Dieser Krimi steigert sich ab ca . der Hälfte des Buches noch einmal und nimmt an Fahrt auf . Ab da konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen . Die Story wird zunehmends mitreißender , packender und fesselnder . Zwischendurch musste ich allerdings auch mal schmunzeln . Der Leser*in hat mit einem tollen Krimi zu tun mit dem es zu keinem Zeitpunkt langweilig wird . Es ist der 15.Bande dieser Reihe . Er ist in sich abgeschlossen , man kann ihn unabhängig von den anderen Büchern lesen .