Only One Song

Buchseite und Rezensionen zu 'Only One Song' von Anne Goldberg
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Only One Song"

Format:Taschenbuch
Seiten:288
Verlag:
EAN:9783741302145

Rezensionen zu "Only One Song"

  1. Geniale "untypische" Rockstarromanze

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 07. Mär 2021 

    Inhalt: „Only one ong“ von Anne Goldberg ist am 1.12.2020 bei be-ebooks erschienen. Es ist der erste Band der „Only-One“-Reihe.
    Theos und Winston kennenlernen ist anders als andere. Sie hält ihn für den neuen Aushilfskellner in dem Londoner Club, indem sie nebenbei jobbt. Sie hält ihn direkt für ein Instagrammodel. Soweit entfernt liegt sie gar nicht mit ihrer Einschätzung seiner Berühmtheit. Er ist der Drummer der Newcomerband „Treehouse Promises“. Die Anziehungskraft ist auf beiden Seiten sofort da. Zum Glück sucht Theo sowieso nur Spaß und zudem geht Winstons Band bald auf große Europatour.

    Meinung: Das Cover mochte ich sofort. Farblich ist das einfach total toll. Da stört mich das dezent im Hintergrund platzierte Pärchen auch nicht, obwohl ich Cover mit Personen darauf normalerweise eigentlich gar nicht mag. Mit dem Schreibstil musste ich mich anfangs erst anfreunden. Letztendlich habe ich mich schnell daran gewöhnt und mochte ihn auch. Man mag vielleicht denken, dass es in diesem Buch wieder mal um eine typische Rockstarliebesgeschichte handelt, aber das ist es definitiv nicht. Von Anfang an merkt man, dass man auf etwas Großes zusteuert. Man weiß nur nicht was. Der einzige Hinweis sind die Nachrichten von Theo an ihre Mutter. Einem ist sofort klar, dass die beiden nicht das beste Verhältnis zueinander haben. Man fragt sich, was passiert ist und was wohl noch passieren wird. Mit letzterem habe ich absolut nicht gerechnet, aber fand es großartig! So etwas habe ich bisher in noch keiner Liebesgeschichte zu lesen bekommen. Bei dieser Geschichte bekommt man die ganze Palette der Emotionen geboten. An ein paar Stellen musste ich einige Tränen wegwischen, an anderen musste ich einfach grinsen. Alleine der Anfang als Theo denkt, dass Winston der Aushilfskellner ist musste ich sogar lachen. Der Start war definitiv gelungen. Genauso gut geht es auch weiter. Die Chemie zwischen den beiden stimmt einfach! Theo ist eine selbstbewusste und vorallem tierliebe Frau. Ihr Verhältnis zu ihren Großeltern war ein bisschen tragisch, aber einfach nur toll. So eine Enkelin und einen Opa hätte ich auch gerne. Winston ist ganz anders als er anfangs zu sein scheint. Seine Charakterentwicklung fand ich toll. Er beweist, dass auch GoodGuys ihre Daseinsberichtigung haben und das Buch trotzdem einfach nur toll und alles andere als langweilig sein kann. Das Setting war toll gewählt.

    Fazit: Dank dieser Geschichte habe ich meine Leseflaute überwunden. Das Buch hat mich in seinen Bann gezogen. Ich habe es von vorne bis hinten geliebt. Die Richtung der Geschichte war absolut nicht vorhersehbar. Wer gerne etwas anderes als die typischen Rockstargeschichten liest ist hier genau richtig. Ebenso wie alle anderen, die nach einer schönen Liebesgeschichte mit ein bisschen Drama suchen. Große Empfehlung!